Bundesbanker belügt und betrügt die Bürger. Wir haben das schon lange vermutet – heute nun wurden Beweise veröffentlicht. Stellen wir kurz die Fakten dar, doch zugleich vorab der Hinweis, dass es uns noch um etwas anderes geht, denn die Lüge und das Staatsversagen reichen weit über die Bundesbank hinaus.

Die Washington Post (siehe auch Zerohedge) hat heute einen langen Bericht über die Ereignisse des Mai 2010 geschrieben. Darin wird bestätigt, was auch wir hier immer wieder sagen: Der Mai 2010 war die Wasserscheide von der Demokratie in die Euro-Monstrosität. Im Mai 2010 haben die EZB-Zentralbanker beschlossen, die „Welt zu retten“ und nebenbei die Euro-Haftungsunion und damit den Euro-Zentralstaat herbeizuputschen. Wohlbemerkt: Noch vor dem Beschluss der Regierungen, geschweige denn der Parlamente. Entscheidend aus Deutscher Sicht ist dabei, dass der Präsident der Bundesbank diesen Beschluss entgegen aller öffentlichen Darstellungen vorgeschlagen (!) und mitgetragen hat. Axel Weber, der Präsident der Bundesbank, wollte den Ankauf von Staatsanleihen von Euro-Pleiteländern durch die Bundesbank via EZB, er wollte die Haftungsunion und er hat danach konsequent die Öffentlichkeit über sein Verhalten belogen, indem er sich als harter Gegner dieser Ankäufe darstellte, bis hin zu seinem (inszenierten?) Rücktritt. Der Vorstand der Deutschen Bundesbank als Ganzes hatte weiterhin die Wahl, sich den EZB-Beschlüssen zu entziehen. Das hat er im Wissen des damit verbundenen Rechtsbruchs nicht getan.

„In that underground conference room, one man stepped up to suggest a path the mighty European Central Bank might take. “We must buy government bonds,” he said. It was Axel A. Weber.  … He was suggesting that the ECB use its unlimited supply of euros to go onto the financial markets and buy bonds of Greece and the other nations that were having trouble financing themselves. Many of the others in the room were stunned — not just by the suggestion, but also by its source.“

„Officially Weber wasn’t supposed to tell anyone what the Governing Council had decided, but this was so momentous that he posed a serious question to the board members: Should we do it? Should the Bundesbank follow its marching orders from the ECB and buy billions of euros’ worth of Greek and Portuguese bonds, violating its long-cherished principle of not using the printing press to fund governments?“ If they had answered “nein,” it’s nearly certain that the euro would have unraveled within days, the ECB would have lost all credibility and Germany would have been forced to reinstitute the mark as its currency.“

Wir haben schon oft auf die zentrale Bedeutung des Mai 2010 hingewiesen, denn damals erfolgte der Übergang von der Demokratie – so fehlerhaft, sie auch gewesen sein mag – zur Juntaherrschaft. Was selbst uns aber nicht klar war, dass ein Treiber dieser Machtergreifung der Sprecher des Vorstands der Deutschen Bundesbank und mit ihm faktsich oder implizit alle seine Vorstandskollegen waren.

Im Lichte dieser Geschichte werden jetzt auch die Ernennung und die Handlungen des Nachfolgers von Axel Weber klar. Schon bei der Ernennung von Jens Weidmann war es seltsam, dass ein engster Mitarbeiter der Kanzlerin zum Bundesbank-Präsidenten gemacht wurde. Noch seltsamer war, dass dieser sich danach zumindest verbal gegen den Euro-Wahnsinn stellte und damit implizit gegen die Kanzlerin. Jetzt ist für uns klar: Er setzt nur die Tradition Axel Webers fort. Öffentlich links antäuschen und heimlich rechts einschießen – so wie zuletzt mit den 5 Mrd. Euro, die die Bundesbank nach Zypern schaffen ließ.

Vor allem aber wollen wir mit diesem Artikel auf die unseres Erachtens Rechtsbeugung durch das Bundesverfassungsgericht hinweisen. Denn die Wahrheit ist: Gegen die grundgesetzwidrigen Beschlüsse des Vorstands der Bundesbank wurde 2010 Verfassungsbeschwerde erhoben. Und zwar erhoben – wie sich heute zeigt – mit einer im Wesentlichen zutreffenden Begründung. Diese Verfassungsbeschwerde wurde vom Bundesverfassungsgericht im Herbst 2010 kommentarlos abgewiesen.

Und noch einmal: Eine sachlich zutreffende, inhaltlich wohlbegründete Verfassungsbeschwerde gegen den Vorstand der Bundesbundesbank wegen seiner Beschlüsse im Mai 2010 wurde kommentarlos vom Verfassungsgericht abgewiesen.

Aus der Geschichte dieser Verfassungsbeschwerde wissen wir, dass damals unter anderem so argumentiert wurde, dass der Vorstand der Deutschen Bundesbank nur noch eine Außenstelle der EZB ist und folglich gar keine eigenständigen Entscheidungen mehr treffen kann. Uns war damals schon klar, dass das nicht sein kann, denn Beamte des Deutschen Staates sind zwangsläufig immer auch an das Grundgesetz gebunden. Und heute haben wir den Beweis: Der Vorstand der Deutschen Bundesbank hat aus eigenem Rechtsermessen heraus die Regelungen der Euro-Währungsunion (das No-Bailout-Gebot) aufgehoben, er hat gewusst, dass er damit die Regeln bricht, er hat die Öffentlichkeit vorsätzlich über sein Handeln und seine Absichten belogen. Der Vorstand der Deutschen Bundesbank ist ein Haufen Verb…, der sich selbst das Gesetz gibt, der die Gewaltenteilung aufhebt, der aus kurzsichtigen (persönlichen?) Eigeninteressen die Bürger enteignet. Ein Vorstand, der weis, dass er die Bürger enteignet. Und ein Präsident, der – seltsam, seltsam – 18 Monate später an Spitze der UBS steht und wohl ein zig-Millionen-Salär kassiert.

Wir nennen das rechtswidrig, verfassungswidrig, amoralisch und strukturelle Korruption.

Und wie gesagt: Das Schlimmste an diesem Allen ist das Bundesverfassungsgericht, das diese ganzen ungeheuerlichen Vorgänge deckt.

Kommentare zu: "Bundesbanker: Zentrum des Euro-Wahnsinns und Zentrum der Lüge." (20)

  1. Good evening
    „Öffentlich links antäuschen und heimlich rechts einschießen – so wie zuletzt mit den 5 Mrd. Euro, die die Bundesbank nach Zypern schaffen ließ.“

    5 billion suply from BB. CASH (?) with CONTEINERS (?)
    Have you EVER seen something like this before?
    So, Cyprus wrote 5b€ in the ballance sheet?
    Are this 5b€ black money??
    No one asks about the cash transfer or how the money passed into the Cyprus economy.
    Nobody answers. Why?
    If you read the article of eubusinessnews, you will notice that they don’t even know the exact amount
    Have they sign (cyprus) anything? No.
    http://olympia.gr/2013/03/30/bundesbank-supplied-cyprus-with-banknotes/
    They must put in jail together with the greek parliament who also haven’t signed any of the bailout agreements.(EFSF)
    As long prepared, once it became known proto-mowing Cypriot deposit Germans ‘consultants’ bombed Greek Cypriot and depositors who were fishing by fax million. He had not even had time to dry the ink in order despicable Merkel’s stolen-virtually-10% of all deposits of the island and the fellow dropped like crows to “lift” and the rest.
    They sell “security” advertise “German law,” offer “guaranteed interest” 3-5%. Invest in terror depositors that the haircut was just the beginning and put the gravestone on the Cypriot economy. (tomorrow in newspaper http://www.toxwni.gr)

    Also read this (pls use google transl) QUESTIONS http://x2t.com/211003

    Search it / It stinks
    Two Failed States so far Greece and Cyprus
    Thank you
    THW

  2. Ekleim schrieb:

    Es wäre sehr hilfreich, denn englischen Text zu übersetzen, damit mehr Adressaten ihn auf Anhieb verstehen.
    Wundern wundert mich gar nichts mehr. Es war ja schon merkwürdig, daß ein Bundesbankchef namens Herrhausen plötzlich weggebombt wurde, angeblich die RAF, aber verfolgt wurde niemand, und mit Rohwedder war es ebenso.
    Wir leben nun mal in einem Verbrecherstaat.

    Abhilfe schafft nur, daß „wir“ die Macht der Gedanken einsetzen, den „Verbrechern“ trotz allem gute Gedanken schicken und selbst auf das GUTE hoffen, dagegen kommen „DIE“ auf Dauer nicht gegenan.
    WIR SIND DAS VOLK!!!

  3. Sanne schrieb:

    Es ist nicht zu fassen! Was mich aber sehr wundert, dass diese Ungeheuerlichkeit jetzt veröffentlicht wurde! Macht das zum jetzigen Zeitpunkt Sinn? Mir leuchtet es nicht ein, warum so ein brisantes Papier jetzt offen gelegt wird. Gibt es hier nähere Informationen?

  4. Ekleim schrieb:

    Mal eine Verständnisfrage: Die so viel diskutierten Schulden bestehen doch hauptsächlich nur „auf dem Papier“. Da sie aus einemSchneeballsystem resultieren sind sie sowieso ciht tilgbar, also komme jetzt ein Moratorium und alles ist vorbei.
    Der Neubeginn sollte dann mit einer Bodenrechtsreform und „rostender Währung“ gestartet werden, außerdem gehören unsere jetzigen „Herrscher“ „zur Erholung bei Wasser und Brot“

  5. das schlimmste ist , das diese verbrecher auch wieder gewählt werden. und kurz vor der wahl, die kleinen pateien schlecht machen, damit sie keiner wählt!

  6. Ulrich Teich schrieb:

    Bundesverfassungsgericht ! Das ich nicht lache ! Ein Haufen Lakaien der Regierenden und kein unabhängiges Organ !

  7. […] Quelle und weiterlesen: AB-DirekteDemokratie […]

  8. stromer schrieb:

    Unter wessen Führung wurde das Target 2 Saldieren bei der Bundesbank ermöglicht?

    Warum machte sich Herr Weber vorzeitig vor Ablauf seiner Amtszeit beim Bekanntwerden der Target 2 Saldierung vom Acker..?

    Weshalb gingen bis auf Herrn Nölling ALLE Bundesbankchefs nach ihrer Abdankung zu den FED- Banken? Mangelnde Ruhestandsbezüge dürften als Grund dafür ausgeschlossen werden.
    Seitdem Weber bei der UBS „unterkam“, sehe ich die Schweizer Bank mit ganz anderen Augen…

    Die BuBa wurde mit der Einführung der EZB und des € zum zahnlosen Tiger. Es ist dort seither ein riesiger Personalabbau erfolgt, weil die Bank gar keine „richtigen“ Aufgaben mehr hat. Bis auf die medial verdummten Bürger wissen das Alle. Jedoch sind die Mitarbeiter bei vollen Bezügen bis zum Erreichen des Rentenalters klammheimlich in die Rentenkassen überführt worden.

    Nicht umsonst konnte der von jeder Sach- und Fachkenntnis unbeleckte Weidmann von der Kanzlerin dort platziert werden, um den Raubzug gegen unser aller Vermögen weiter zu ermöglichen.

  9. Sanne fragt völlig zu Recht, warum das jetzt veröffentlicht wurde. Die Washington Post steht nicht interessenfrei über allem, Irwin nennt natürlich auch keine Quellen. Frage also: wem nützt es, Weber (jetzt UBS) nachträglich zu diskreditieren und einen Keil in die deutsche Position zu treiben? Das soll keine Ehrenrettung für die Buba und Merkel sein, eher eine differenzierende Zwischenfrage zur Aufhellung. Reblogt mit Quellenangabe bei
    http://diewaehlersindfrei.wordpress.com/2013/04/01/ex-buba-axel-weber-ohne-heiligenschein-washington-post-zerohedge-und-add-stuttgart-uber-den-mai-2010/

  10. Victor Zander schrieb:

    Unterstellt, daß wir schon einmal eine rechtsstaatliche Phase hatten, haben wir keinen Rechtsstaat mehr. EU-Ideologen in und außerhalb Deutschlands – oder sind es einfach nur Deutschenhasser? – treiben ihr Unwesen. Das einzig angenehme am der ganzen Sache ist, daß die künftige Generation unserer Migranten die Sch… auslöffeln darf.

  11. Hinrich Kracht schrieb:

    Für mich ist es am verdammenswürdigsten, dass das Bundesverfassungsgericht, das unsere grundgesetzlich garantierten Rechte als Bürger und unsere Demokratie schützen soll, zu einem Hochverräter an unserem Volk geworden ist und uns jeder fremder und eigener politischer Willkür ausliefert. Leider liefert uns das GG keine Möglichkeit, diese Verräter zu bestrafen, weil es an der entsprechenden Institution fehlt.

  12. Wir befinden uns bereits in einer akuten Verfassungsnot;

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europas-zukunft/paul-kirchhof-zur-krise-der-eu-verfassungsnot-11817188.html

    Art. 20 GG
    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden (s. auch Art. 23, 79 GG).

    Gleichwohl hat das BVerfG am 12.09.2012 in Abweichung von Art. 125 I AEUV und damit in Kollision mit EU-Recht, also gegen geltendes Gesetz und Recht entschieden, daß die BRD per ESM mit 190 024 000 000 € für die Schulden anderer EU-Mitgliedsstaaten (€-Länder) und derer Banken haftet. Insoweit sieht sich vorliegend das BVerfG in seiner Rechtsprechung (wie auch Bundespräsident Gauck als ESM-Vertragsunterzeichner) NICHT an (EU)Recht und Gesetz gebunden, und das – wohlgemerkt – zu Lasten der SteuerzahlerInnen in Deutschland!

    Außerdem konterkariert die Karlsruher Entscheidung Art. 109 III GG.

    Wieviel Geld Deutschland nach Europa schickt, entscheidet zwar nun ab 190 024 000 001 € (Achtung: 190 024 000 000 € Haftung der BRD liegen bereits weit über 0,35% des BIP der z.Z. selber mit über 2 Bill. € – Tendenz steigend – verschuldeten BRD!!) allein der Bundestag, jedoch egal, wie hoch die BRD sich dafür verschuldet. Daß es eine finanzielle Obergrenze für Transfers nach Europa geben könnte, von der an das Grundgesetz erschöpft sei, ist nicht (mehr) erkennbar!

    C´est le provisoire qui meurt . . . dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert gerade seine Gültigkeit, ohne daß eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist (Art. 146 GG).

  13. Jupiter9 schrieb:

    Man sollte doch dann rasch eine Strafanzeige/Strafantrag an den Internationalen Strafgerichtshof in den Haag vorlegen.-Mit Beweisen,daß wir hier in Deutschland durch Scheinurteile,also „Entwürfe“ ohne Richterunterschriften,die noch dazu von Justizangestellten nur mit dem Nachnamen unterschrieben sind,statt von UrkundsbeamtInnen beglaubigt(warum sollte auch eine Urkundsbeamtin/Urkundsbeamter Richterunterschriften-mit Vor-und Zunamen gem.BGB 126 beglaubigen können,die gar nicht existieren,nicht wahr?)–von einer ebensolchen korrupten deutschen Justiz-entgegen der Haager Landkriegsordnung,die bis heute gültig ist,ausgeraubt werden.
    Fakten:Wer sein Recht vor deutschen Gerichten-oder besser-Geschäftsstellen sucht und verteidigt,wird mit Geldbußen bestraft-auch von Richtern auf Probe,die aber als Richter in den Geschäftsverteilungsplänen stehen,jedoch allenfalls Rechts-Assessoren sind.-Verstoß gegen Artikel 101 GG,Verstoß gegen Folterverbot der EMRK und Verstoß gegen das Völkerstrafrecht.—–Fakten:Auf den Geldforderungen der Oberjustizkasse Hamm z.B.
    steht die Kontonummer der Filiale Bundesbank – also Deutsche Bundesbank drauf.Wenn
    ich selbst diese Beweise nicht hätte,würde ich das hier nicht wagen,zu behaupten !-Der
    hochverräterische Klan setzt sich also zusammen aus krimineller Justiz,kriminellen Polizeibeamten,die behaupten,unter Haftbefehlen braucht`s keine Richterunterschrift,(Haftbefehl deshalb,weil man sich weigerte,einem korrupten Regieme zu gehorchen- denn da wird dann schon mal aus einer Warenreklamation eine Straftat gemacht)-einem kriminellen Landrat namens Friedel Heuwinkel,und ebensolchen kriminellen Bediensteten des Finanzamtes Detmold sowie der Oberjustizkasse Hamm.Nach allem,wie uns auch die hochverräterischen Richter des Bundesverfassungsgericht betrogen und verkauft haben,somit auch indirekt andere Länder dem ESM-Regime in den Rachen gesteckt haben,sollte man diese Herrschaften sowie alle Abgeordneten,die dem ESM zustimmten,einschliesslich Gauck,Merkel,Schäuble, selbstverständlich in den Strafantrag mit einbeziehen.Die Deutschen wären wohl übrigens nicht die einzigen,die vor den ISTGH gehen würden,denn andere Völker wehren sich auch.
    -Noch mal zur Rede von Sigmar Gabriel-Zitat vom 27.2.2010 in Dortmund:
    „Ich sage euch-wir haben gar keine Bundesregierung !-Frau Merkel ist Geschäftsführerin
    einer neuen Nicht-Regierungsorganisation.-Das ist-was sie ist !“-Zitat Horst Seehofer am
    20.5. 2010 bei Erwin Pelzig:“Diejenigen,die entscheiden,sind nicht gewählt,und diejenigen,
    die gewählt werden,haben nichts zu entscheiden!“—Der Begriff Euro-Krise passt auch nicht so ganz.-Treffender ist der Begriff Bankenkrise und beispiellose Verbrechen wider die
    Menschlichkeit im 21.Jahrhundert.-Dabei wird auch nicht vor Gewaltopfern/Vergewalti- opfern zurückgeschreckt-ja,auch diese werden finanziell ausgeplündert-mit Androhung von Kinderklau,wenn man die E.V. nicht leisten will- oder gar Hartz4-Empfänger sowie Einführung einer Sondersteuer (früher GEZ),dessen Schreiberlinge sich hinter der Anonymität verstecken und auf die Ratifizierung des Rundfunkstaatsvertrages pochen.-Welcher Staat ?-Siehe Zitat Sigmar Gabriel.-Zu guter Letzt: es gibt nichts gutes,
    außer man tut es.

  14. […] Auch die Bundesbank lässt ernsthafte Zweifel an ihrer Glaubwürdigkeit aufkommen, sei es bei der Target-2-Thematik, bei der Frage nach dem Verbleib der deutschen Goldreserven, bei der nicht zuletzt der Bundesrechnungshof Klärung angemahnt hat, und inzwischen sogar bezüglich ihrer eigenen Geldpolitik: Wie die Washington Post berichtete, hat die Bundesbank, die sich weiterhin als Hüterin der Währungsstabilität ausgibt, im Mai 2010 selbst heimlich die Inflationierung des Euro vorgeschlagen! […]

  15. With the time spent in online game communities and
    multiplayer games, players get the opportunity to make new relationships and strengthen the existing ones.
    However, antivirus problems like Avast often conflict with Real – Arcade games due to the following error or virus detection:
    . As computer and video games have increased exponentially in popularity over time, they
    have caused significant impact upon popular culture.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke