Yes, we scan!

Ohne Worte:

BMQYPE9CMAAJAZl

Kommentare zu: "Yes, we scan!" (3)

  1. manni schrieb:

    ist doch nicht neu, vor Jahren schon wurden die Firmen gewarnt wichtige Daten nicht per Email oder Fax zu versenden, Ideen und Patente werden schon seit langer Zeit in den USA abgegriffen

  2. Norbert Tegge schrieb:

    Nicht nur per fax, email ect. 1945 haben wir den Krieg verloren. Frankreich, England, USA und Russland erhielten „Zuschläge“. Die USA haben sich die wissenschaftlichen Informationen, Daten angeeignet. Die Deutschen waren damals auf einem sehr hohen Niveau. Ob Medizin, Nuklear ect. Die USA wusste dies kapitalistisch umzusetzen. Mit verhehrenden Folgen für Japan und anderen Nationen. Auch ist die USA nicht unser Freund. Nein sie besetzen uns seit 1945. Es existiert meines Wissens nach kein Friedensvertrag. Vieleicht kann dies jemand dementieren oder bestätigen.

    Wir waren einmal eine hochgeschätzte Nation. Für unser Sozialsystem (bis 1974), unsere Dichter und Denker. Für alle hatten wir Platz.
    Gut, für schlechtgekleidete Moderatoren, Sportstars, Kinostars wurden keine Millionen an DM oder Euro verbrannt. Pharmaindustrie, US Banken, „Fachärzte“, Industrieketten wurden nahezu ignoriert. Brauchten wir nicht. Sparkassen, Volksbanken, Tante Emma Läden, Naturheilmittel (heiße Milch mit Honig, lecker), Dorfschlachter hatten ausgereicht. Trotz das Mitbürger den ersten und zweiten Weltkrieg erlebten (erlitten) wurden die, die den überlebt haben noch ganz alt. Und nicht nur die „Reichen“.

    Unser BND ist eine modernisierte Form der STASI. Nur geht es hier nicht um Staatssicherheit für eine Nation, sondern für die EUUSA. Krankenkasse forderte ein Lichtbild für die Kassenkarte. Braucht kein Patient, oder Kasse. Wofür?

    Warum haben die Kassen massiv versucht Mitglieder unter psychischen Druck zu setzen?
    Haben mit hohen Geldstrafen gedroht?

    Wenn man tatsächlich die Daten für den Patienten nutzen würde, hätte die Karte ihre Berechtigung. Aber es geht leider um Leistungsverweigerung. Teilweise um Enteignung von Privatvermögen, Eigenheim ect.

    Nur mal zum nachdenken.

  3. Wer dem Geld folgt und was damit gemacht wird, erkennt, daß Geheimdiensten PRIVATE UNTERSTÜTZUNG zukommt.
    Nun erwachen hoffentlich wesentlich mehr Träumer aus ihrem Schlaf, als es nach 9 11 der Fall war.
    Ein Buch, was mir sehr zu solcherlei Thematik gefällt ist 334 Promille Lüge. Dazu gibt es interessante Infos im Netz.
    Eigentlich ist es ja ein alter Hut seit Zeiten von Echolon. Wer seine Daten ins Netz stellt, per Kreditkart zahlt ect. ist nur selbst Schuld. Es fing ja schon damit an, daß die gierigen Banken Geld verwalten…
    Und wie nervig diese Idioten an der Ladenkasse sind, wenn sie mit ihren sch.. EC-Karten Warteschlangen erzeugen.
    In meiner Lehrzeit habe ich mich noch über die Lohntüte gefreut, mit Freunden ohne Handy was ausgemacht und die Firmen hatten ihre Buchhaltung auf Papier.
    Leute wie Victor Ostrovsky und Milton William Cooper waren halt echt noch eine große Nummer und nicht „Cool“.
    Nein, keineswegs bin ich antiamerikanisch, werden diese Bürger nur benutzt um die Weltpolizei zu finanzieren, welche ihre Kriege durch Geheimdienstaktivitäten selbst kultiviert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke