Zypern hat seine „Rettung“. Banken werden geschlossen, aufgeteilt und vor allem: Sparer, Kapitalanleger und Aktionäre werden enteignet.

Der zentrale Punkt der ganzen Vereinbarung ist, dass kein Beschluss des zyprischen Parlaments notwendig ist (Link). Die Regierung Zyperns hat sich mittels EU selbst das Gesetz gegeben, die eigenen Bürger zu enteignen. Technisch funktioniert das so, dass die zyprische Nationalbank auf Weisung der EZB die zyprischen Banken „schließt / restrukturiert“. Das ist im Rahmen der „Währungs- / Bankenunion“ möglich.

Und noch einmal: Um die Bürger Zyperns und ausländische Kapitalanleger zu enteignen, ist kein Parlamentsbeschluss notwendig.

Das erlaubt das EU- und Eurozonen-Recht.

Und wenn das in Zypern möglich ist, dann ist das auch in jedem anderen Land der Eurozone möglich. Auch in Deutschland. Heute. Morgen. Jederzeit.

Und noch einmal: In jedem Land der Eurozone können Sparer und Kapitalanleger jederzeit enteignet werden, ohne dass das Parlament auch nur gefragt werden muss.

Wie wir schon zu Anfang dieser Zypern-Geschichte schrieben (Link): „So wird psychologisch Herrschaft installiert. Kein Zypriot wird nach dieser Sache die eigene Regierung noch ernst nehmen. Sie werden wissen: Regiert werden wir von der Euro-Junta. Deren Wort ist Gesetz.“ Und dieser Satz gilt im Lichte der jüngsten Entwicklung nicht nur für Zypern. Er gilt für jeden Untertan dieser verfluchten Eurozone, dieses menschengemachten Monstrums.

Und schon einige Zeit davor (Link): “Wenn man die Euro-Diktatur errichten will, dann wird man sie Schritt um Schritt errichten. Sie wird nicht von heute auf morgen kommen und vor allem nicht in allen Ländern gleichzeitig. Man wird ein Land nach dem anderen kassieren.”

Nachtrag zur antidemokratischen Propaganda in den deutschen Medien: Das Handelsblatt schreibt „Der zweite Anlauf sitzt“ und „DAX-Anleger haken Zypern-Krise ab“. Also alles positiv und schon Schnee von gestern. Demokratie? Interessiert nicht.

Tja. Wir schreiben es schon lange: Die Euro-Diktatur ist bereits Realität. In viel stärkerem Umfang als wir alle denken. Die Beteiligung des zyprischen Parlaments letzte Woche war nur eine Show, um die Realität zu vernebeln, denn seine Zustimmung wurde gar nicht gebraucht. Der Teufel lässt die Hüllen fallen. Die Fratze der Diktatur starrt uns an.

ADD: Lachen statt Fratzen!

 

Kommentare zu: "Zypern, Fratze der Euro-Diktatur: Enteignungen ohne Parlamentsbeschluss" (6)

  1. […] Zypern, Fratze der Euro-Diktatur: Enteignungen ohne Parlamentsbeschluss […]

  2. klaus drehmenn schrieb:

    Nun dürfte klar sein, das in der BRD die vereinbarte Einlagensicherung bis 100.000 Euro keinen Bestand haben wird – wenn es die EU- Politmarionetten und Bankster es sol wollen!

  3. Tobias Abendroth schrieb:

    Das ist exakt die Situation nach Zypern Bär.

    Brüssel kann schon heute – ohne unseren Bundestag zu fragen – unsere Konten konfiszieren!!!!

    Überlege Dir das ob du nicht deinen Vater dazu bringst, wenigstens seine Habe auf zwei Banken zu verteilen, wie ich es auch gemacht habe.

    Sparer gelten jetzt auch als Gläubiger von Banken. Da ist gänzlich neu, wie auch, dass eine Macht Brüssel das entscheidet und nicht etwa eine Regierung.

    Dipl.Kfm. Tobias Abendroth, Steuerberater, 73033 Göppingen Tel.: 07161 8083277 http://www.Abendroth-Steuerberatung.de Von meinem iPad gesendet

  4. Tobias Abendroth schrieb:

    Sehr gute Zusammenfassung, danke so ist es, besser kann man es nicht formulieren

    Dipl.Kfm Tobias Abendroth, Steuerberater 73033 Göppingen Tel.: 07161 8083277 http://www.Abendroth-Steuerberatung.de Via iPhone

  5. Lilly schrieb:

    @ Tobias Abendroth, ich weiß nicht, ob die Euro`s irgendwo überhaupt noch sicher sind. Denen traue ich nicht von hier bis da.

  6. TR0LL schrieb:

    Willkommen in der Dikdatur!

    Jetzt offiziell, man schaue sich das Muster auf der neuen 5-Euro Note mit der Lupe an – alles voller Hakenkreuze.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke