Von lupocattivoblog: „50 Milliarden Euro in Griechenland, 70 Milliarden Euro in Irland, 40 Milliarden Euro in Spanien – ein Eurostaat nach dem anderen sieht sich gezwungen, seine Banken mit gigantischen Summen zu stützen, um damit die Verluste auszugleichen, die den Geldhäusern aus faulen Krediten entstanden sind.

Aber wohin gehen die Milliarden eigentlich? Wer sind die Begünstigten?

Harald Schumann gelingt es auf seine eigene, unnachahmliche Weise, dieses komplizierte Thema jedermann verständlich zu machen. Und er vertritt ebenso kenntnisreich wie beherzt seine Meinung. “Staatsgeheimnis Bankenrettung” ist der leidenschaftlichste Film, der je zur Bankenkrise gemacht wurde.“

 

 

 

Kommentare zu: "“Staatsgeheimnis Bankenrettung” ist der leidenschaftlichste Film, der je zur Bankenkrise gemacht wurde." (13)

  1. Jürgen Schmitt schrieb:

    Ich habe mir diese Dokumentation angeschaut.
    Was mich persönlich wundert:
    1. Dass die Doku von Arte ausgestrahlt wurde (öffentlich rechtliche) und
    2. Herr Schumann nicht zumindest mundtot gemacht wurde (was ja in solchen Fällen gern passiert)

    • manni schrieb:

      Tja, wer guckt schon ARTE? Es sind die älteren Wutbürger und damit abqualifiziert. Wird von Mutti & Co nicht ernst genommen.

      • Ganz recht, manni, etwas mit so geringer Sendebeteiligung wie das arte-programm wird von denVerbrechern nicht ernst genommen, einfach ignoriert!
        Es müßte schon „hochoffiziell“ bei ARD oder ZDF laufen, um sie zu einer Reaktion zu zwingen.

  2. Andreas schrieb:

    „ENTHÜLLUNG“ BEI ARTE EINE FARCE

    Ich zitiere C. Hörstel:

    „Wir hätten gern gewusst, WER genau dieses Schneeballsystem WIE organisiert.

    (…)

    Die schöne Geschichte bleibt stecken in angeblichen National-Interessen (eine Propaganda-Story von Schäuble & Co.), angeblichen EU-Interessen (noch so ein Märchen aus derselben Ecke)

    (…)

    dass der Euro nie anders geplant war als als Verschiebebahnhof eines Finanzhai-Komplotts gegen die Bevölkerungen dieser Länder – unter lange kultivierter Mitwirkung der gesamten (korrupten) politischen Elite.
    Aber man darf eben von diesem Mediensystem, das unter der Fuchtel derselben beiden Mafiaclans steht, nicht zuviel erwarten.“

    • Liberty schrieb:

      Na na, so hart sollte man nun nicht sein. Sicher frägt Herr Schuhmann nicht nach den Hintermännern oder dem Funktionieren des Fiat-Money-Systems, aber immerhin bringt diese Doku wesentlich mehr Licht ins Dunkel als die gesamte Berichtserstattung der letzten 5 Jahre zusammen genommen.

      Ich nehme an dass diese Doku nie auf ARD oder ZDF laufen werden, schon gar nicht zu einer guten Sendezeit. Im Nischensender arte ist den Politbonzen das Publikum wohl klein genug, um nicht unnötig Staub aufzuwirbeln.

    • manni schrieb:

      Bin auch der Meinung, arte durfte nicht mehr zum Thema bringen, sonst wären die Redakteure ihren Job los
      Soweit gesehen war die Demaskierung schon recht gut …

  3. Simone 23_2 schrieb:

    Alle Bürger sollten dieses Buch lesen und kennen:
    “DER GRÖSSTE RAUBZUG DER GESCHICHTE”
    http://www.finanzbuch.tectum-verlag.de
    http://www.morgenweb.de/region/wir-stehen-vor-finanziellem-fukushima-1.932726

  4. NATÜRLICH GEHT DAS GELD AN DIE GLÄUBIGER !!!

    AN WEN DENN SONST???

  5. manni schrieb:

    man sollte sich auch die Kommentare von Dirk Müller unter cashkurs.de ansehen, der redet richtig Klartext. Aber schließlich: es interessiert kaum jemanden, man sieht dich nur mit runden Augen an (in Gedanken: der ist auch schon dement ….), wenn du die Misere zu erklären versuchst. Im Prinzip wird jetzt der Verrat von Wilson in Europa in fortgesetzt, der EZB gehört dann letztlich auch alles und wem gehört dann die EZB??

  6. kado schrieb:

    Die Pisaid.und Träumer möchten bitte einmal „vorrechnen“, wie unsere auf vorerst 190 Mrd begrenzten ESM-Einzahlungen je reichen sollen bei 9,2 Bill. Bankschulden allein in den GIIPS-Ländern.
    Es kommen ja viele weitere Bill der anderen hinzu, E,I.UK,F,… werden kaum noch wesentlich mehr Mrd einzahlen können. Wer dann, der verblödete D mit bereits 2,1 Bill Schulden?
    Über 37 000, die beim VVG klagten, verhinderten erst den zuerst vom Schäuble ,… vorgesehenen unbegrenzten Bankenzugriff auf das ESM-Geld, auch ich war dabei und es können sich noch mehr kostenlos beteiligen,
    Das Urteil ist noch nicht gefällt. Wer jetzt nicht bald aktiv wird macht sich mitschuldig „wenn die Karre mit Vollgas an die Wand gefahren wird“.
    http://www.wiwo.de/videos/chefvolkswirt/die-euro-erpresser/6827246.html
    Chefvolkswirt Malte Fischer, es nimmt kein gutes Ende mit dem Euro und mit der Schuldenunion führt es zu Inflation,…
    Die Banken werden über den ESM herfallen, wie die Heuschrecken.
    Die EU-UdSSR bedeutet um Potenzen noch mehr Transfer-Mrd, ist unbezahlbar.
    Der Länderfinanzausgleich klappt mit Murren und Knurren, Klagen und neuen Schulden
    gerade noch in D, niemals in der ganzen EU.
    In Wahrheit will man eine EU-Diktatur des Geldes.
    Der ca. 1 Bill EU-Subventionswahnsinn, aber nur Dank Cameron zahlen wir „nur“ 1 Mrd mehr ein, bei reduziertem Haushalt, ist in wahrheit eine getarnte Steuersenkung für die, die schon nicht wissen, wohin mit ihren Mill. / Mrd, eine Umverteilung von Arm zu Reich.
    Diese Subventionen sind ein Widerspruch zur Marktwirtschaft.
    Die Bankenrettung ist Bankensozialismus, mit der Hilfelüge will man viele vedummen, die Mrd kommen nicht beim hilfebedürftigen Volk, sondern bei denen an, die sich verzockten.
    Wie in Irland müssen die Pleite gehen, die Zocker ihre Bill. selber tragen.
    Verstaatlicht werden, eine Art Beamtenstatus bekommen. Ich weiss, was jetzt von einigen kommt, der unbegrenzten EZB-Ankauf fauler Staatsanleihen ist schon etwas ähnliches,
    wie auch die inzwischen 0,7 Bill. Target-2 „Schuldscheine“ indirekte Eurobonds.
    Die Droge des billigen Geldes, der Euro führte in nur 10 Jahren mit etwa gleich niedrigen Zinsen zum Desaster zur Krise, man feierte Party auf Pump, vertraute das D den Euro stabil hält, dann platzte die Immobilienblase, …bald die 0,7 Bill Schuldscheinblase.
    Immer schneller kommen immer mehr Pleiteländer hinzu, sie können mit dem Fehlkonstrukt Euro nicht mehr abwerten, so wieder wettberwerbsfähig werden und die 0,7 Bill. Schhulden einmal erarbeiten. Wir werden mit vielen Schuldenschnitten das z.T. bezahlen, heben das dann Arbeitsplätze auf, wenn wir unseren Wohlstand verschenken?
    Auch beim 1. Schuldenschnitt für GR waren wir entgegen den Lügen mit der verstaatlichten Hyporeal schon mit 8 Mrd, plus viele Mrd Abschreibungen der Zocker schon dabei. Es darf nicht sein das Bill. Gewinne privatisiert und Bill. Verluste von Lobbypolitikern solidarisiert werden.
    Die Bandesbank führte einst einmal Mrd dem Bundeshaushalt zu, heute sitzt sie auf
    0,7 Bill.Target-2 Forderungen gegenüber den anderen Notenbanken.
    Jede Halbdumme weiss schon, ab einer gewissen Schuldenumme bekommt man das Geld nicht wieder. Mit vielen Schuldenschnitten werden wir das bezahlen, nicht nur für GR.
    Genau das Gegenteil brachte der Euro.

  7. mistkaeferchen schrieb:

    seeehr guuute Kommentare ABLAUS. BRAVO PRIMA FREUE MICH WENN ICH SOWAS ERLICHES LESEN DARF.

  8. Victor Zander schrieb:

    Es ist fehlerhaft, von „seinen Banken“ zu sprechen, denn es handelt sich bei diesen Pleitebanken, für die Eurostaaten eintreten, fast ausschließlich um Aktiengesellschaften, bei uns abgekürzt mit dem eleganten „AG“. Viel klarer wird eine „AG“ im französischen definiert als „SA“, übersetzt „Société anonyme“, also eine anonyme Gesellschaft, deren Eigentümer in der Regel keiner kennt. Es weiß also prinzipiell niemand, wer die Entscheidungen prägt und wohin die Gewinne fließen. Aber höchstwahrscheinlich wissen doch Eingeweite und bestimmte Politiker, die für die Bankensanierung auf Kosten der Steuerzahler Sorge tragen, wer sich hinter diesen insolventen Banken verbirgt?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke