Wenn es nicht so ernst wäre, wenn es nicht um unsere wirtschaftliche, politische und rechtliche Existenz ginge, man könnte es zum Lachen finden. „Unsere“ Massenmedien. „Unsere“ privat-staatliche Herrschaftsmedien…

Die Wahl in Italien war eine klare Abrechnung mit der EU, mit dem Euro und auch mit Rolle der Berliner Politik bei der Errichtung der Euro-Diktatur. Die Systemmedien stellten das „Movimento“ noch vor kurzem so dar (Link):

„Der „Clown“

Mit „Clown“ ist Beppe Grillo gemeint, seines Zeichens Komiker, Schauspieler und erfolgreichster Blogger Italiens. Grillo versteht sich selbst als Anführer einer Protestbewegung gegen die etablierte Politik. Sein „Movimento 5 Stelle“ („Fünf-Sterne-Bewegung“) vertritt die erwartbaren Standpunkte: Die Forderungen beinhalten Freiheit und Transparenz in Sachen Informationspolitik, sozialere Wirtschaftspolitik, Stärkung der direkten Demokratie und kostenlosen Zugang zum Gesundheits- und Bildungssystem. Über allem schwebt aber eine deutliche anti-europäische Grundeinstellung. Italiens Mitgliedschaft in der Währungsunion hält Grillos Partei für ein großes Übel. Obwohl die Bewegung wohl keinerlei Siegchance hat, wird sie mit Sicherheit eine große Anti-Euro-Fraktion im Parlament bilden.“

„Keine Siegchance“.

 Nun ja, wie gesagt, es wäre zum Lachen, wenn es nicht so ernst wäre.
 

Realität ist, dass das „Movimento“ die größte Einzelpartei geworden ist. Berlusconi und Bersani haben nur deshalb mehr Stimmen für sich, weil sie Bündnisse mehrerer Parteien geschaffen haben. Die größte Partei Italiens ist das „Movimento“. Ende der Durchsage.

Hinzukommt, dass die drittgrößte Partei, jene Berlusconis, ebenfalls gegen den Euro und gegen die EU die Wahl gewonnen hat.

Witzig ist jetzt, welchen Spin die deutschen Herrschaftsmedien nun der Realität geben (Link, Link) und wie die gleiche Leier wie von Geisterhand gesteuert die Berichte durchzieht:

1. In Italien war schon immer Chaos, also Alles nicht so schlimm.

2. Jetzt haben die Bürger aber echt mal genug und fordern „Erneuerung“ oder sind gegen den „Muff“.

3. Berlusconi „bashing“, weil der ist ja so böse, böse, böse.

4. Möglichst wenig Auseinandersetzung mit dem „Movimento“, wenn überhaupt, dann abqualifizierend, ohne Respekt vor dem riesigen demokratischen Wahlerfolg.

5. Keine konkrete Aussage über das Wahlergebnis und wie sehr Monti, Bersani und die Euro-Diktatoren verloren haben.

 6. Kein Wort über die EU oder den Euro.

Umprogrammierung, nennt man sowas. Die Realität wird umprogrammiert. Die unterschwellige, eigentliche Botschaft ist: Das Wahlergebnis hat nichts mit der EU und dem Euro zu tun. Das „Movimento“ ist bestenfalls eine Protestbewegung gegen ein jahrzehntealtes Problem und hat also nichts mit der EU und dem Euro zu tun. Zuletzt: Alles normal, Italien wird in Kürze wieder Italien sein und alles wird wie gehabt weitergehen – also die EU und der Euro werden nicht in Frage gestellt.

Die deutschen Medien sind ekelhaft. Ekelhaft. Man kann es nicht anders sagen. Wie „Journalisten“ in so etwas noch mitmachen können, ist nicht zu verstehen. Kein Geld der Welt kann dieses komplette professionelle und moralische Versagen rechtfertigen. Keines.

Man kann nur hoffen, dass dieser ganze mediale Mist endlich den Weg in die Pleite findet. Dass Handelsblatt, Web.de & Co. endlich einfach Pleite gehen.

 

ADD: Für neue Medien!

PS: Der siebte Schritt wird dann übrigens Todschweigen sein. Italien? Gibt’s einfach nicht mehr.

Kommentare zu: "Deutsche Medien… und die Wahl in Italien" (9)

  1. Du hast es mal wieder auf den Punkt gebracht. Ekelhaft die deutsche Berichterstattung. Habe heute in der Tagesschau gemeint, ich bin auf einem anderen Stern. Eine Frechheit, wie die Wahlentscheidung eines europäischen Volkes verdreht wird und welcher Druck hier aufgebaut wird. Warten wir am Wochenende die Wahlen in Österreich ab. VÖLKER EUROPAS ERHEBT EUCH!! Die EU ist tot! Es lebe EUROPA!

  2. Petra schrieb:

    Was will man vom Sprachrohr der Politmarionetten anderes erwarten!

  3. Lilly Krümpelmann schrieb:

    Passt zwar nicht direkt zu dem Thema, ist aber sehr interessant:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/02/26/staatsgeheimnis-bankenrettung/

  4. Thomas schrieb:

    Habe hier noch was gefunden was mich seit 3 Tagen beschäftigt, und auf Kotze bringt.
    http://www.deutsche-nationalversammlung.de/cms/index.php /die Fakten kann man hier nachlesen.
    http://www.auswaertiges-amt.de/DE/AAmt/Geschichte/ZweiPlusVier/ZweiPlusVier_node.html

  5. Thomes schrieb:

    Hier der Beste Artikel den ich gelesen habe.
    http://ef-magazin.de/2013/02/26/4061-wahl-in-italien-was-erlaube-volk

  6. Ulrich Teich schrieb:

    Da zahlt man an die GEZ und muss sich dafür von der Tagesschau, ZDF heute oder von sogenannten Experten wie der Depp im Dorf, Prof. Guido Knop nur mit politisch eingefärbten Mist der verkommenden Politclicue aus dem Reichstag berieseln lassen. Wann wachen die Bürger in Europa endlich auf ?

  7. Max Payne schrieb:

    Hmmm, also wenn ihr mit unseren Medien unzufrieden seid, dann macht doch mit beim bundesweiten Anti-GEZ-Protest am 23. März:
    http://www.facebook.com/events/132317996920872/?fref=ts

    Angemeldete Proteste bisher:
    München: http://on.fb.me/10OQIbW
    Köln:http://on.fb.me/UbcRja
    Berlin:http://on.fb.me/UF2qiK
    Leipzig: http://on.fb.me/W0HE0n
    Dresden: http://on.fb.me/WJqOiN
    Stuttgart:http://on.fb.me/W0HIgN
    Hannover:http://on.fb.me/10zLq5f
    Frankfurt am Main :http://on.fb.me/XEi7ZN
    Hamburg:http://on.fb.me/13JgpuC
    Mannheim:http://on.fb.me/WBFT95
    Karlsruhe: http://on.fb.me/UEPjCD
    Kassel:http://on.fb.me/12Hldlw
    Regensburg:http://on.fb.me/155riGL

    Wäre schonmal ein Anfang. Ich denke, dass da viele mitmachen würden.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke