Add your thoughts here… (optional)

Die Wähler sind frei - Freiheit, Recht, Direkte Demokratie,

Asmussen fällt den deutschen Sparern in den Rücken

Im Frühjahr dieses Jahres rückten die Treffer zum Thema „Banken-Union“ näher (z.B. FAZ vom 17.06.2012): „… um die Europäische Währungsunion auf Dauer auf ein tragbares Fundament zu stellen. Mehrere Mitglieder der EZB plädierten am Wochenende für die Schaffung einer Bankenunion mit einer zentralisierten Aufsicht. Das französische Direktoriumsmitglied Benoit Coeuré sagte, eine solche Aufsicht könne das verlorengegangene Vertrauen in die Kreditwürdigkeit der Banken und Regierungen wiederherstellen. Auch das deutsche Direktoriumsmitglied Jörg Asmussen und der finnische Notenbankgouverneur Erkki Liikanen traten am Wochenende für eine Bankenunion ein.“

Asmussen fällt hier den deutschen Sparern also in den Rücken, um ihre Beiträge an die Einlagensicherung für marode Banken in GR, I, E, F zu verwenden.

Der faule Kompromiss des Juni-Gipfels

Eine schöne Zusammenfassung und die grundsätzlichen Webfehler stellt dann Mitte August Werner Mussler in der FAZ dar: „Es darf als Gerücht gelten, dass die Zentralbank über…

Ursprünglichen Post anzeigen 763 weitere Wörter

Advertisements

Kommentare zu: "" (1)

  1. Mal wieder ein Ausnahmeartikel aus dem mit Vorsicht zu genießendem Mainstream – bewusst ohne Link:

    „Wer den Euro retten will, muss ihn abschaffen. Oder dies zumindest glaubwürdig planen. Andere Rettungsversuche werden scheitern.“
    schreibt der Chefredakteur der WirtschaftsWoche Roland Tichy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke