Es ist großartig, Nigel Farage zuzuhören und im Vergleich zu Herrn Barroso zu sehen: Barroso, mit hoher Fistelstimme, völlig angespannt, der seinen diktatorischen Mist von sich gibt, an den er nach unserem Eindruck seiner (Körper-)Sprache selbst nicht glaubt. Ein Popanz. Ein aufgeblasenes Nichts, aus dem quietschend heiße Luft entweicht.

Demgegenüber ein Nigel Farage, der in sich ruht, seine Sache mit Argumenten vorbringt und das schlichte Prinzip der Demokratie verteidigt.  Er spricht aus, was viele, und auch wir, denken: Dass Fanatismus der Antrieb der Euro-Wahnsinnigen ist. Dass die nationalen Demokratien in Europa abgeschafft werden soll. Dass ernannte Räte die totale Macht in Händen halten sollen.

Und dass dieses falsch und undemokratisch ist.

Leider sind die Videos nur in Englischer Sprache verfügbar.  

Nigel Farage takes on the Eurocrats about the meaning of democracy

 Nigel Farage destroys Barroso’s State of the Union

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Nigel Farage takes on the Eurocrats about the meaning of democracy" (3)

  1. Farage ist ein – nein – der großartigste Rhetor des Europ. Parlaments, wahrscheinlich aller europ. Nationalparlamente, und er hat auch großen persönlichen Mut, diese Gauner als das anzusprechen, was sie sind, z.B. diesen blödgesichtigen Herman van Rumpoy, den er so trefflich ansprach! Jeder Rhetoriktrainer müßte sich Nigel F. zum Vorbild nehmen!
    So, aber jetzt leider etwas sauren Most in den Spitzenwein, denn Farage, obwohl, wahrscheinlich in zweiter Ehe mit einer Deutschen verheiratet, auch wie der Chef der brit. Liberalen, ist aber leider auch ein übler britischer Doktrinär übelster antideutscher Art: er hat ja mehrfach Merkel oder die Deutschen angegriffen, weil sie angeblich ein „Viertes Reich“, mit ihrer harten Ersatzwährung und ihrem Spitzenrating die EU beherrschten! Er kleidete dies in die sehr blutrünstigen, sehr häßlichen Worte „wir haben nicht unzählige britische Leben geopfert (im Zw. WK, mein EInschub) um jetzt der Herrschaft der Deutschen
    zu erliegen, diese britischen Leben wären dann umsonst geopfert worden!“
    Wenn das nicht der engl. Doktrin (Keine Macht auf dem Kontinent darf stärker als Großbitannien sein, sonst muß sie bekämpft werden, Benjamin Lord Disraeli, etwa 1860, damals Premier unter Königin Victoria) zugrunde liegt, diese deutschfeindliche Formulierung im Stile einer „Sun“ oder anderer übler Protagonisten dieser Art, wie etwa Margret Thatcher vor der Wiedervereinigung, die damals meinte, die Deutschen sollten noch 15 Jahre auf sie warten – oder eben ihre harte Währung opfern, damit sie nicht noch stärker werden – und damit Großbritannien „bedrohen“, mein Gott, welche Perfidie!
    Leider muß ich dem ansonsten hochgeschätzten Nigel Farage dies entgegnen, und allen hier zu bedenken geben!
    Anmerkung: wer die Geschichte nicht kennt, kann auch nichts aus ihr lernen!

  2. Peter Vos schrieb:

    Es ist höchste Zeit, dass jemand aus Deutschland sich dementsprechend meldet.
    Peter

    • Es gab mal in Österreich einen gewissen Dr. Haider, der drei Tage vor seinem Unfall, der mehr als verdächtig ist, weil man mit einer gepanzerten Phaeton-Limousine und 16 Prallsäcken so nicht versterben kann, eine starke Bankenkritik geäußert hatte. Außerdem ist bekannt, daß er nach einer kurzen Zeit weitere Freimaurer-Kontakte abgelehnt hatte.
      Nigel Farage hatte auch schon einen Flugzeugabsturz – beim Starten – im vorletzten Jahr überlebt, mag noch Zufall gewsen sein. Auf jeden Fall wird es gefährlich für solche, die öffentlich Freimaurer und höchste Finanzkreise argumentativ angreifen!
      In Deutschland traut sich niemand mehr, seit vor allem ein gewisser Möllemann in den Tod sprang. Wer es dennoch wagt, wider den Stachel zu löcken, wird ganz schnell von den eigenen Parteifreunden gemobbt, kaltgestellt. Das bekommen wir garnicht mit, das bleibt im Verborgenen, es sei denn, wir haben zufällig mit einem solchen Vorfall persönlich zu tun gehabt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke