Update: Link zu einem Welt-Artikel mit Infos. Nachtrag zum Artikel: Hatte das BVerfG nicht eine Hebelung des ESM in seinem Urteil vom 12.9.12 ausgeschlossen? Nicht dass das irgend jemand in Brüssel oder Berlin interessieren würde, aber falls jemand näheres weis‘, bitte die Kommentarfunktion nutzen!

Funktionale Äquivalente zu Eurobonds gibts schon ja schon einige (Rettungsmilliarden der EU, die von allen Mitgliedsstaaten garantiert werden, Rettungsmilliarden der EZB und Target2-Salden, die ebenfalls von allen Mitgliedstaaten garantiert werden…). Das Ganze bekommt jetzt aber noch eine neue Dimension. Und wir sind sicher: Frau Merkel wird die Eurobonds dann eben „Euroanleihen“ oder „ESMBonds“ oder „Euroloans“ oder was auch immer nennen. Und die sind dann natüüüüüürlich was ganz anderes, als das, was sie in Wirklichkeit sind: Nämlich Eurobonds. Reblogged von Jenny’s Blog

„Eurobonds: Jetzt sind sie da“

Die Euro-Länder wollen laut einem „Spiegel“-Bericht den Euro-Rettungsfonds ESM auf über zwei Billionen Euro hebeln. So könnten im Ernstfall auch Spanien und Italien gerettet werden. So eine Hebelung funktioniert über die Aufnahme von Krediten, also die Ausgabe von Anleihen. Eurobonds sind da! So werden auf wundersame Weise aus 500 Mrd€ über Nacht gleich mal 2.000 Milliarden Euro.

„Hebelwirkung“, ein Typ bekannt aus Filmen, wie „das Derivat kehrt zurück“ oder „Stirb langsam; mit Lehman-Zertifikaten zum Totalverlust“. Diese Hebelung funktioniert einfacher als man denkt: Man nimmt einfach auf ein haftendes Stammkapital entsprechend Kredit auf. Die handelnde Summe wird damit um ein Vielfaches größer. Viele vergessen dabei, dass ein Hebel IMMER in beide Richtungen funktioniert. Mit einem gehebelten Mechanismus hat man nicht nur das Risiko, seine Einlage zu verlieren, sondern entsprechend auch noch mehr. Setzt der ESM tatsächlich seine 2.000 Mrd€ ein und fährt beispielsweise 700 Mrd€ Verlust ein (z.B. durch neue Schuldenschnitte), dann hat der ESM ein Stammkapital von nur noch -200 Mrd€; das hieße, die Mitgliedsländer müssten Kapital nachschießen. Ohne Hebelung bestünde dieses Risiko in dieser Intensität nicht.

Der ESM darf direkt von Euro-Zone-Staaten Staatsanleihen aufkaufen oder diesen Kredite gewähren. Dies darf die EZB laut EU-Vertrag offiziell nicht. Der ESM wird dann also selbst Anleihen ausgeben (=Kredite aufnehmen) und von diesem Geld Anleihen kaufen (= Kredite vergeben). Diesen Vorgang nennt man Risikotransformation. Wir als Steuerzahler haften dann für ESM-Schulden, die in Staatsanleihen von Pleiteländern angelegt sind. Hierdurch gegen die Spreads zurück und eine Bezahlung des unsystematischen Risikos durch die Risikoprämie findet nicht mehr statt. Auf Deutsch: Das wird schief gehen! Man kauft sich nur Zeit. Für Deutschland ist vor allem eines interessant: Nämlich die Tatsache, dass die von BLÖD-Lesern und ekelhaften Muttifetischisten heiß geliebte tausendjährige Femdom, Angela Merkel, schon wieder dreist gelogen hat.Sie hat sogar unter Einsatz ihres Lebens versprochen, dass es keine Eurobonds geben wird. Nun sind sie da. Schuld ist nicht Merkel sondern dieses ignorante und verdummte Volk, welches diesen Wahnsinn zulässt und bei der nächsten Wahl auch noch legitimiert. Versteht denn niemand das Zusammenspiel von EZB und ESM? Was hier geschieht ist undemokratischer, volkswirtschaftlicher Selbstmord zu gunsten einiger wenigen Profiteure dieses Systems.“

Ah, der letzte Satz, der gefällt uns: „Was hier geschieht ist undemokratischer, volkswirtschaftlicher Selbstmord zu gunsten einiger wenigen Profiteure dieses Systems.“ Yup. Verbrecherbande. Mafia. Junta. Diktatoren. Gehören alle in Gefängnis.

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Eurobonds sind doch schon lange da…" (4)

  1. Etosha Namib schrieb:

    Erstes Multi Supermonetenperpetuum   !!!

    >________________________________ > Von: „“Aktionsbündnis Direkte Demokratie““ >An: emiliomichelangelo@yahoo.de >Gesendet: 14:23 Sonntag, 23.September 2012 >Betreff: [Neuer Artikel] Eurobonds sind doch schon lange da… > > > WordPress.com >Aktionsbündnis posted: „Funktionale Äquivaltente zu Eurobonds gibts schon ja schon einige (Rettungsmilliarden der EU, die von allen Mitgliedsstaaten garantiert werden, Rettungsmilliarden der EZB und Target2-Salden, die ebenfalls von allen Mitgliedstaaten garantiert werden…). “ >

  2. Euro? Nein danke! - Aufkleber schrieb:

    Bei der angedachten Hebelung steigt die Wahrscheinlichkeit des Verlustes, nicht die Summe der Haftung!

    • Wir würden sagen: Falsch. Rechtlich ja, praktisch nein. Der ESM wird als staatlich garantiert angesehen. Ein „Ausfall“ des ESM würde die Finanzmärkte zum Einsturz bringen. Also wird er nur fallen, wenn Alles fällt… Wir haften praktisch für die Gesamtsumme.

  3. Lilly Krümpelmann schrieb:

    Welches Europa brauchen wir? Ein interessanter Artikel aus der FAZ:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/eu-welches-europa-wollen-wir-11901848.html

    Ein Europa vor dem EURO hatte viel besser funktioniert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke