Auch kleine Erfolge sind Erfolge über die man sich manchmal sehr freut:

Bild im Wall Street Journal (Link, wegen Copryright können wir das Bild hier leider nicht direkt zeigen).

Und sogar die nordspanische Zeitung „El Correo“ hat ein Bild gebracht (Link) und sogar einen Artikel dazu geschrieben!

Was lernen wir daraus? Unsere Demo ist für eine nordspanische Zeitung wichtiger als für die meisten deutschen Medien. Wenn uns das nicht Zuversicht in die deutsche Medienindustrie gibt… (Ironie).

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Bild von der Demo im Wall Street Journal" (8)

  1. Na ja, Sie reden von Mainstream; früher man das „Gleichschaltung“.

  2. ProTest schrieb:

    mal eine Frage, deren Antwort mich doch schon sehr interessieren würde:
    wenn, wovon mal mit entsprechend hoher Wahrscheinlichkeit auszugehen ist, der ESM vom BverfG am 12.09.2012 „freigegeben wird“, wie wird die Reaktion sein?
    Wie geht es weiter, sind schon Protestaktionen absehbar? Und zwar schon relativ kurzfristig? Oder warten wir erst mal ab, bis der Michel endlich aufwacht weil er merkt, dass ihm in die Tasche gegriffen werden soll?
    Gibt es denn schon Anfragen, was weitere Aktionen anbelangt, oder wartet man ab, ob es einen Sturm der Entrüstung gibt oder nicht?
    Man darf gespannt sein.

    • Jetzt warten wir mal das Urteil ab und dann sehen wir weiter. Realistisch betrachtet wird die Euro-Ideologie so oder so den nächsten Wahnsinn hervorbringen.

      • A. Pfister schrieb:

        Als privater Daytrader könnte mir eine Zustimmung des Bundesverfassungsgerichts ja recht sein. Doch der Wahnsinn muss gestoppt werden, so lange es noch geht und das ist meiner Ansicht nur noch morgen möglich.

        Wenn der ESM erst mal in Kraft ist und die ganzen Zahnräder ineinandergreifen, ist es für mich kaum vorstellbar, wie das wieder rückgängig gemacht werden soll.

        Als einer der 37.000 Kläger hoffe ich auf eine entsprechende Entscheidung vom Gericht.

      • ProTest schrieb:

        ja, so sehe ich das auch. Aber man kann ja schon mal vorbauen um evtl. auch kurzfristig reagieren zu können? Es wäre super, wenn man kurzfristig für spontane Aktionen das Potential hätte, aber wir sind ja keine S21-Gegner, die da schnell in lokalem Umfeld auf Unterstützer zählen können und die ja auch eine konkrete Lokation als Treffpunkt für ihre Demos haben.
        Ich hoffe mal darauf, dass der Bevölkerung nach dem Urteil und den nächsten „Euro-Rettungsaktionen“ endlich mal die Augen aufgehen, bzw. sie den Hintern hoch bekommt.

  3. Lilly Krümpelmann schrieb:

    Ich denke, spätestens, wenn es den Leuten ans „Eingemachte“ geht, gibts die ersten Tumulte. Dann werden die Leute wach, aber dann ist es leider zu spät.

  4. A. Pfister schrieb:

    Ab 10 Uhr übrigens Live Urteilsverkündung auf Phoenix. Weiß nicht, ob das schon bekannt war.

  5. In dem Artikel des Wall Street Journal steht, dass Italien und Estland den ESM-Vertrag noch nicht ratifiziert hätten, somit kann er doch auch noch nicht seine Arbeit aufnehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke