Koordination Bahnfahrten zur Demo ab Stuttgart

Für den Raum Stuttgart bzw. Baden-Württemberg bietet sich als günstige Anreisemöglichkeit für den 08.09.2012 die Bahn mit dem BW-Ticket an. Je nach Gruppengröße (1 – 5 Personen) sinkt der Preis pro Person. Günstigenfalls kommen Sie für 7,40 EUR von Stuttgart nach Karlsruhe hin und zurück.

Hierfür bieten wir Ihnen an, dass wir die vielen einzelnen Anfragen versuchen zu koordinieren.

Wir benötigen hierfür Ihren Namen, Telefonnummer, E-Mail Adresse und ganz wichtig Startpunkt (z. B. – Stuttgart Hauptbahnhof). Mit diesen vier Angaben wird  ein Formular mit bis zu 5 Unterstützern die den gleichen Startpunkt haben von uns gefüllt und an die max. 5 Teilnehmer einer Gruppe verschickt.

Nun liegt es an der Gruppe selbst, die Abfahrtszeit und genauen Starttreffpunkt innerhalb der Gruppe zu koordinieren und das Ticket zu erwerben. Hierfür bietet sich die von Ihnen angegebene Telefonnummer an, die dann innerhalb der Gruppe bekannt ist.

Gemeinsam werden wir in Karlsruhe zeigen wer WIR sind!

Schicken Sie bitte die vier Angaben Namen, Telefonnummer, E-Mail Adresse und Startpunkt an:

Kontakt@aktionsbuendis-direkte-demokratie.de

 

Advertisements

Kommentare zu: "Mit der Bahn ab Stuttgart zur Demo!" (3)

  1. Hagen - Kaesling schrieb:

    Hallo, knnt Ihr die Anreise nicht auf Deutschland ausweiten ? mein Standort ist Nrnberg, vielleicht sind auch andere die zur demo- wollen, warum 1.Person im Auto? Meine Daten: Manfred Kaesling Sandstr. 16 90443 Nrnberg Tel. 0911/591205 E-Mail: HagenKaesling@t-online.de

    Mit freundlichen Gren Manfred Kaesling

    • Großartig, aber wir schaffen das kapazitätsseitig nicht. Einfach hier Kommentare mit Telefonschreiben (oder auf Facebook) und sich selbst organisieren. ADD

  2. Victor Zander schrieb:

    SEIT WANN MUß DER BUNDESTAG BEI DARLEHENSVERGABEN DES ESM ZUSTIMMEN?
    Das widerspräche doch unserer Beurteilung der ESM-Diktatur – oder habe ich etwas falsch verstanden?

    Hier ein Auszug aus einem FTD-Artikel:
    „Die Zentralbank will unbegrenzt Anleihen von Krisenstaaten kaufen. Die Parlamente müssten zustimmen und damit indirekt auch die Verantwortung tragen. von Wolfgang Proissl Frankfurt, Peter Ehrlich Brüssel, Birgit Jennen, Madrid und Martin Kaelble Berlin
    Die Europäische Zentralbank (EZB) sichert sich vor dem Kauf von Anleihen von Euro-Krisenstaaten politisch ab. Das am Donnerstag vom EZB-Rat gegen den Widerstand der Bundesbank beschlossene neue Kaufprogramm wird nur für Staaten aktiviert, die unter den Euro-Schirm gehen. Da der Bundestag und andere Parlamente den Hilfen durch die Rettungsfonds EFSF und ESM zustimmen müssen, würden sie indirekt auch Verantwortung für die Notenbankaktion übernehmen. „Dies gibt Berlin de facto ein Veto über alle EZB-Anleihekäufe“, sagte Holger Schmieding, Chefökonom der Berenberg Bank.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke