Die Taxpayer Association Europe / der Bund der Steuerzahler hat gestern den folgenden Aufruf zum Widerstand veröffentlicht, den wir hier zur Gänze wiedergeben.

„Taxpayers Association Europe

Bund der Steuerzahler (Bayern)

Der Präsident

(03.09.2012)

 

Widerstand!

Art. 20 Abs. 4 GG

 

www.stop-esm.org

Die unmittelbar drohende ESM-Finanzdiktatur muss verhindert werden!

 

 Liebe Bürger und Zeichner von www.stop-esm.org,

wir danken für die großartige Resonanz auf unser letztes Zeichner-Rundschreiben vom 19.08.2012. Über 36.000 Bürger haben zwischenzeitlich den Stop-ESM- Aufruf  der Taxpayers Association Europe und des Bundes der Steuerzahler (Bayern)  gezeichnet. Die Zahlen sind schnell steigend. Unser Stop-ESM-Aufruf erreicht bundesweit immer mehr Aufmerksamkeit. In den Suchmaschinen (etwa Google) belegen unsere Websites führende Plätze (www.target-2.dewww.stop-esm.org, www.esm-vertrag.com, www.fiskalpakt.info)

Die Zeit drängt enorm. Am 12.09.2012 entscheidet das Bundesverfassungsgericht, ob es den ESM-Vertrag stoppen wird oder nicht. Die Masse der Kommentatoren und Zeichner ist skeptisch und rechnet damit,  dass der ESM-Mega-Bank-Vertrag  diese Hürde mit kaschierenden „Auflagen“ nehmen wird. Wir haben uns aus dieser Diskussion herausgehalten und vertrauen darauf – hoffentlich berechtigt -, dass die Richter erkennen werden, dass der ESM-Vertrag in mehreren schwerwiegenden Punkten krass verfassungswidrig,  ja geradezu  antidemokratisch ist. Insbesondere wird er die Finanzhoheit Deutschlands faktisch beenden, worüber auch kaschierende Worte nicht hinwegtäuschen können. Der ESM muss zum Wohl der deutschen Bürger zwingend gestoppt werden.  Sollte die ESM-Mega-Bank hingegen „durchgewunken“ werden, dann wird Bundespräsident Dr. Gauck zur letzten Verteidigungsbastion gegen den ESM. Solange  er dem ESM-Vertrag seine  Unterschrift versagt,  kann der Ewige-Schulden-Mechanismus ESM seine vernichtende Tätigkeit nicht aufnehmen.  Mit beigefügtem Schreiben vom 31.08.2012 ersuchen wir Bundespräsident Dr. Gauck, diese Unterschrift zu verweigern.

60 % der deutschen Schulden liegen unmittelbar in Händen von Ausländern. Hauptziel des ESM  ist die Installation einer europäischen Finanzdiktatur und eines Geldkartell-Kreditsystems,  das 

  • bestehende Kredite des internationalen Großkapitals dauerhaft absichert,
  • alle Kreditrisiken des Geldkartells auf die europäischen Bürger verschiebt,
  • alle Kreditgewinne dem Großkapital und dem Euro-Syndikat vorbehält,
  • die Kreditsklaverei der europäischen Bürger regelt und dauerhaft festschreibt. 

„Unsere“ Regierung (ein Teil des Eurosyndikats!) samt Opposition (Ausnahme: „Die Linke“) gibt mit dem ESM Deutschlands Bürger zur Plünderung und Verarmung frei. Der ESM soll durchgepeitscht werden – ohne vorherige Volksabstimmung! Er wird Demokratie und Freiheit der europäischen Völker schrittweise für lange Zeit beseitigen. 

Wollen Sie das?   Was können Sie tun?

 Seien Sie mutig! Schütteln Sie Angst und Trägheit ab und verteidigen Sie Ihre Freiheit indem Sie www.stop-esm.org  zeichnen und Familienangehörige, Freunde, Nachbarn und Kollegen bitten, dies ebenso zu tun. Damit manifestieren sie öffentlich, friedfertig und demokratisch  Ihren klaren Widerstand gegen diese Politik des unglaublich verantwortungslosen, geradezu verräterischen Ausverkaufs Deutschlands und der übrigen Bürger der Euro-Nationen.  Verteilen Sie ferner das an den Herrn Bundespräsidenten Dr. Gauck gerichtete Schreiben per Internet soweit als möglich. 

Am 08.09.2012 findet in Karlsruhe (dem Sitz des Verfassungsgerichts)  ab 11.30 eine Großdemo gegen den ESM statt, organisiert u.a. vom Aktionsbündnis Direkte Demokratie . Jeder der kann, sollte teilnehmen!  Es geht um das höchste Gut eines Volkes – seine Freiheit und damit um Ihre Freiheit! 

P.S. Nachtrag zu Goldbesitz  und weiteren Aspekten der Finanzkrise: 

Bitte unterzeichnen Sie auch unseren Aufruf   www.gold-action.de   (Strg +klick). Unser deutsches Gold, im Prinzip das letzte tatsächliche Vermögen der Bundesbank, also aller Deutschen (Wert: ca. Euro 140 Milliarden!), darf nicht länger fern im Ausland (USA, GB, FR) liegen. Es muss in unserem Land deponiert werden:  für Notfälle und geschützt vor fremdem Zugriff!  Ferner darf dieses Gold nicht belastet oder verliehen werden. Auch die USA, China, Russland, Indien, Frankreich und viele andere Länder haben selbstverständlich ihr Gold im eigenen Land. Man würde uns für verrückt erklären,  wollten wir diesen Ländern vorschlagen, ihr Gold bei uns zu lagern.  

Und WIR sind verrückt,  da WIR es anders handhaben, wofür –  auf den ersten Blick  – nicht der geringste Grund besteht! (Es sei denn, das Gold ist schon weg und /oder die US-Regierung verweigert die Herausgabe und die deutsche Regierung ist zu feige, dies den Deutschen mitzuteilen). Erstaunlich ist doch immerhin, dass die Regierung, respektive die Bundesbank, seit Jahren nicht den Mut aufbringen, die Rückführung klar und offen zu fordern. Die Kosten hierfür und für den Bau von Lagerkapazitäten (sofern überhaupt notwendig!) bewegen sich im Promillebereich des Wertes des Sicherungsgutes. Sie sind  vernachlässigbar.  Wer gegenteiliges behauptet, lügt.  

Aber für den Bau der Geisterstadt Schnöggersburg (Strg+klick),  die hunderte von Millionen Euro kosten wird, und in der Spezialtruppen großräumig den Häuserkampf in „Krisengebieten“ üben sollen, stellt die Regierung ohne weiteres die entsprechenden Mittel zur Verfügung! Wir befürchten – wohl kaum zu Unrecht – dass hier verdeckte Vorbereitungen zur Bekämpfung  innerdeutscher Krisen (lokaler Volksaufstände) getroffen werden. Als Folge ihres dauerhaft desaströsen Finanzkrisen-Miss-Managements scheint die  Regierung  nun schon Angst vor dem eigenen Volk zu bekommen! 

Das ließe sich verhindern: Rückkehr zu ordentlicher Finanzpolitik, also zu einer nationalen Währung unter Aufsicht einer soliden und unabhängigen Bundesbank!  Die Unterstützung der hyperinflationären EZB-Politik, die als Haupttäter unsolider Finanzen nun auch noch die europäischen Banken kontrollieren soll (!), ist das gerade Gegenteil solider Finanzpolitik. Damit wird der Untergang der Sparkassen, Volksbanken und Raiffeisenbanken besiegelt. Sehenden Auges wirkt die deutsche Regierung dabei mit, dass der Bock zum Gärtner bestellt wird!  Sie entmündigt sich selbst. Zum Ausgleich gibt es Posten in ESMLand!

Rolf von Hohenhau

(Präsident)

www.stop-esm.org “

Danke an den Bund der Steuerzahler für diesen aufrüttenden Mahnruf!

Auf zur Demo….

 

Advertisements

Kommentare zu: "Bund der Steuerzahler ruft zum Widerstand auf!" (7)

  1. arno wahl schrieb:

    irgendwie werden wir belogen , vielleicht sind die Goldreserven gepfaendet oder uebereignet, wer glaubt diesen Luegenpolitikern
    eigentlich noch ? ICH tue mir schwer .

  2. rrbuerger schrieb:

    Das ist doch alles Quatsch! Das Bundesverfassungsgericht ist für derlei Entscheidungen in einer Demokratie garnicht befugt! Sollte es entscheiden, wäre dies Amtsanmaßung und Rechtsbeugung!

    Über derart grundlegende Eingriffe in das System kann in einer Demokratie nur einer entscheiden: Der Souverän – das Volk!!

    Sollten die Staatsdiener, egal ob Richter, oder Politiker, Beamte, oder Exekutive dies verkennen, tritt unweigerlich der Widerstandsfall nach Artikel 20, Absatz 4 des Deutschen Grundgesetzes ein – mit allen(!!) Konsequenzen. Hier ist Schluß mit Lustig und es gibt genügend Männer, die für den Erhalt der Bundesrepublik Deutschland bereit sind, ihr Leben dranzuwagen – nicht nur innerhalb der Bundeswehr! Aber dies wird garnicht nötig sein, denn der Grundtenor in der Bevölkerung ist ein klarer: Nein zu ESM. Wer aber gegen den Willen des Volkes handelt und dazu auch noch die ihm verliehenen Ämter mißbraucht, ist reif für die Guillotine. Das ist bürgerlicher Konsens seit Paris 1794. Wenn nicht nach deutschem Recht, dann nach den allgemeinen Rechtsgrundsätzen der Menschheit, wie sie spätestens seit den Nürnberger Prozessen 1945 ihre durch irreversible Urteile und deren Vollstreckung seither unabänderliche juristische Bestätigung erlangt haben.

    B.

  3. Micheal schrieb:

    Ich mache hier nicht mit, wenn der Kampf gegen den ESM als Werbung für die Linkspartei genutzt wird. Ekelhaft sowas.

    • Ich bin kein Fan der Linken und würde mich auch nicht im linken Lager ansiedeln, aber: Vielleicht sind die Linken die einzige unter den „großen“ Parteien, die sich nicht haben verblenden und vereinnahmen lassen?

    • @Micheal
      Sehen Sie die Werbung für „Die Linke“ in folgendem Passus des Aufrufs?

      „…Unsere“ Regierung (ein Teil des Eurosyndikats!) samt Opposition (Ausnahme: „Die Linke“) gibt mit dem ESM Deutschlands Bürger zur Plünderung und Verarmung frei. ..“

      Ja? Nun denn. Ich finde es auch misslungen, die umgetaufte SED ohne Erläuterung in einem vordergründig günstigen Licht erscheinen zu lassen. Dennoch denke ich nicht, dass der Bund der Steuerzahler oder die TAE weitgehende Übereinstimmungen mit den tiefroten Sozialisten hat.Es sollte wahrscheinlich nur gesagt werden, dass „Die Linke“ am 29.06.2012 gegen den ESM etc. gestimmt hat. Und das ist nun einmal eine Tasache.
      Aber „Die Linke“ stimmte nicht dagegen, weil sie gegen den Transfer der staatlichen Beute unserer Arbeitserträgnisse (Steuern) an andere und für Marktwirtschaft ist. Nein; sie will Banken verstaatlichen und ist sehr dafür, dass wir mit unserer Arbeit zum Konsum in anderen Ländern beitragen. Ich finde auch, dass man darauf jeweils hinweisen sollte.

      Liberale hätten Banken und Staaten in die Pleite entlassen.Jeder muss für sein eigenes Versagen selbst eintreten. Ein Beispiel für die Gleichheit vor dem Gesetz ist das. Das will „Die Linke“ in der Tat nicht.

      Dass aber ADD auf der Linie der Sozialisten der Partei „Die Linke“ ist oder sie unterstützt, erkenne ich nicht.

      Acht geben was geschieht, müssen wir dennoch. Da bin ich ganz bei Ihnen!

      • Michael schrieb:

        @EURO: Danke, dass du meinen Gedanken genauer/besser erläutert hast. Ich hatte nicht die treffenden Worte dafür.

  4. @ MG 08/15 Hier was Aktuelles dazu aus der „Welt“ – man höre und staune: ESM kann gegen deutsche Stimme Geld abrufen!! http://www.welt.de/finanzen/article….-Stimme-Geld-abrufen.html Des weiteren noch ein kritisches, brisantes Filmchen zum Mechanismus dieses grandiosen Konstrukts: “ http://www.goldreporter.de/demokrat….ler-esm-video/news/19817/ _________________Sapere aude, incipe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke