Wir wollen ein Europa der Europäer (Link)!

Andere wollen ein Europa der Entmündigung, Enteignung und Unterdrückung. Der Banken und der Politoligarchie.

Lauschen wir den Worten von Frau Merkel, in einer Initiative des Bundespräsidenten, mit Unterstützung der versammelten Nomenklatura… Und dann lese man die Kommentare der Bürger… Wie schrieben wir in unserem letzten Artikel: „Die Euro-Nomenklatura hat sich ein selbstreferenzielles Werte- und Normensystem gegeben, das sie selbst begünstigt und in dem die Bürger eigentlich nur noch stören.“ Warum, Frau Merkel, Herr Gauck, wählen Sie sich nicht einfach ein neues Volk? Eines aus Arbeitsdrohnen und Steuersklaven. Abhängig vom Opium eurer antidemokratischen Euro-Propaganda?

Lauschen wir den Worten einer Person, gegen die wohl mit Recht eine Anzeige wegen Hochverrats erhoben wurde:

 

Und wer das alles nicht mehr aushält, geht mit uns demonstrieren: Für das Grundgesetz. Gegen die Diktatur.

 

 

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Lügen, mehr Lügen und verdammte Lügen" (9)

  1. Kompliment, schon wieder ein Beitrag, der Nagel auf den Kopf trifft und anderenorts dafür sorgen könnte, das man langsam so etwas wie Nerven zeigt.

    Ich kann nur wiederholen, dass dieses Aktionbündnis Diekte Demokratie das aus meiner Sicht bei weitem schlagkräftigste ist und der institutionalisierten Antidemokratie einen lästigen Tritt vor’s Schienbein nach dem anderen gibt.

    Da kommt keine der üblichen System-NGOs mit, die alle nur die Schäfchen um sich sammeln, um sie zu kontrollieren.

    Weiter so ADD, bis die breite Masse endlich aufwacht, bevor hier Land unter und der letzte Rest von Demokratie endgültig über die Wupper geht.

  2. sebi86 schrieb:

    ja die NGOs bin ich auch kritisch eingestellt. Sie sorgen sich alle nur für die Auswirkungen ,grefien die Syptome kaum an. Aber vielleicht sind sie auch einfach zu breit aufgestellt?

  3. Merkel: „… emotionales Bekenntnis … aus dem Herzen …“

    Genau. Verstand abschalten, sich kurz von einem wohligen Gefühl einlullen lassen, unerschütterlich und naiv wie ein Kind vertrauen bis in den Tod und morgen gehorsam und fleißig weiter in die Tretmühle treten … 8, 12 oder gern auch 14 Stunden und mehr.
    Sie sieht nicht aus wie die Loreley, klingt aber so schön.

    Ihre Botschaft an das deutsche Stimm-, Arbeits- und Konsumvieh im irren Klartext:

    Die Erde ist noch kein ausreichend globalisiertes Boot, Deutschland ist eine Insel, Gummigeschosse in Madrid, immer mehr Millionen Bedürftige in den USA (1) und schließende Kliniken in Griechenland sind und bleiben mindestens so weit weg wie ein in China umfallender Reissack weil das Lauftempo so erhöht wird, dass die bisher verschlimmernd wirkende Laufrichtung fortgesetzt werden kann.

    Zu (1):
    http://www.querschuesse.de/usa-kraftiger-anstieg-bei-den-food-stamps/

  4. Die WDR 5 -Doku “Der ökonomische Putsch” vom 26.08.2012 zeigt, warum die Systemvertreter im Wettlauf gegen die langsam durchsickernde Aufklärung so Gas geben:

    Ein paar Fragmente:
    „Wer hat ein Interesse daran dieses (Krisen-)System immer weiter zu stützen?
    Bilanz: Abschaffung der Demokratie …
    Auslöser sind sehr oft einzelne Menschen …
    Das System ist kriminell …
    … und somit eine Entmutigung stattfindet …
    … notfalls mit Gewalt.
    … versuchen die Verfassungsänderungen festzuschreiben …
    … damals … genau wie heute.“

    53 Minuten Audio:
    [audio src="http://gffstream-7.vo.llnwd.net/c1/m/1345976038/radio/dok5_feature/wdr5_dok_5_das_feature_20120826_1200.mp3" /]

    • EURO schrieb:

      @ineitzke

      Wo muss ich Sie denn politisch einordnen, wenn Sie hier jenen Propagandabeitrag, der zuvor im Staatsfunk beim DLF gebracht wurde, empfehlen? Sie glauben auch, dass der Neoliberalismus schuldig ist? Dann haben Sie mein ganzens Bedauern!

      Schauen Sie doch mal nach bei:

      http://www.deutschland.net/comment/5733#comment-5733

      • EURO schrieb:

        Nur mein „ganzes“ nicht mein „ganzens“ Bedauern selbstverständlich! Aber das aus vollem liberalem Herzen!

      • @EURO

        Kurz: Ignoranz und Geldsystem sind die Hauptschuldigen.

        Etwas genauer:
        Zu Frage 2: Sie haben Recht, ohne Begriffsklärung, genauer: -einigung, ist die Frage nicht beantwortbar (Neoliberalismus ohne Lobbyismus oder mit, wenn ja, wieviel und in welcher Form…).
        So lange noch gefühlte 98 Prozent der Bevölkerung schlafen, fällt es mir schwer die optimale Balance zwischen genug und zu viel Genauigkeit zu finden.

        Ich schließe mich dem Kommentar ‚Gut zum Aufwecken‘ an:
        https://eurodemostuttgart.wordpress.com/2012/04/21/der-okonomische-putsch-oder-was-hinter-den-finanzkrisen-steckt/#comments
        Das Zitat pro Kapitalismus und noch ein paar andere Sachen stören mich in der Sendung ebenfalls.

        Zu Frage 1: Ihr Fokus auf politische Einordnug (Schubladen) ist kontroproduktiv und mich betreffend nicht möglich.

        Ich feile noch an einem kurzen und ausreichend vorbeugenden Textbaustein in dem ich mich immer wieder einleitend vor jedem Kommentar erkläre. Was halten Sie von?:
        „Ich stimme nicht mit allen Quellen und Aussagen in allen Punkten überein.“

        • @ineitzke

          Einverstanden bin ich mit Ihrem Satz „So lange noch gefühlte 98 Prozent der Bevölkerung schlafen, fällt es mir schwer die optimale Balance zwischen genug und zu viel Genauigkeit zu finden“. Das empfinde und denke ich ähnlich. Allerdings wird es nie „ optimal“ werden. Wer wollte das auch beurteilen?

          Den Rest habe ich, ehrlich gesagt, nicht verstanden. Was wollen Sie mir oder dem Forum hier vermitteln?

  5. Man kann hier jedenfalls deutlich sehen, wie Manipulation funktioniert: Die Rede ist von Europa, wenn es doch eigentlich heißen müsste Europäische Union. Und Europa (Europäische Union) wird gleichgesetzt mit Friede, Freude, Eierkuchen. Was nicht gesagt wird ist, dass jetzt Schluss mit lustig ist. Keine Rede vom ESM, von Schuldenunion.

    ICH WILL EUROPA – dieser Satz grenzt für mich auch an Größenwahn, denn genau das ist es, was hier Einige wollen, nämlich Europa….ausplündern.

    Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass selbst Menschen, die positiv zur Europäischen Union eingestellt sind, mittlerweile von Eurokrise, Bankenkrise, Griechenland-Rettung usw. total genervt sind. Da nützt auch eine solche Kampagne nichts mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke