Via Zerohedge lasen wir den Beitrag von Brandon Smith: How to defeat Tyranny. Wir möchten hier die aus unserer Sicht wichtigsten Passagen wiedergeben. Der Text ist an manchen Stellen vielleicht zu hart, aber er drückt im Kern eine zentrale Wahrheit aus: Dass der wichtigste Kampf gegen die Diktatur in uns stattfindet und dass wir ihn in uns gewinnen oder verlieren.

 

Tyrannei, wahre Tyrannei, wächst auf unserer selektiven Wahrnehmung und auf unserer Fähigkeit unser Bewusstsein und unser Sehen so zu verbiegen, so dass wir es vermeiden, das zu wahrzunehmen, was wirklich da ist. Am Ende hängt der Sieg über die Tyrannei weniger an Gewehren, Bomben, Massenprotesten und zivilem Ungehorsam; stattdessen benötigt er die Akzeptanz der dunklen Seite der Welt, und den festen Willen ehrenwerter Menschen diese zu konfrontieren. Das heißt, die Niederlage der Tyrannei beginnt und endet in unserem Denken.“

Tyranny, true tyranny, thrives on our selective awareness, and our ability to bend our minds and our vision to avoid seeing that which is really there.  In the end, victory over tyranny is less about guns, bombs, mass dissent, and civil fury; it instead requires an acceptance of the dark side of the world, and the unwavering will of honorable men ready to face it.  That is to say, the defeat of tyranny begins and ends in the mind.

„Was wir brauchen ist ein Fundament, ein Set „persönlicher Regeln der Auseinandersetzung“, im Kampf mit einem tyrannischen Establishment. Dieser „Code“ sollte vor allem einen Weg aufzeigen, mental und spirituell die eigenen Schwächen und Vorurteile anzugehen. Diktatoren und Oligarchen sind nicht unsere größte Sorge. Sondern es ist unser innerer Zustand.“

What we need is a foundation, a set of “personal rules for combat” when engaging a tyrannical establishment.  This “code” should above all else provide a way of mentally and spiritually confronting one’s own weaknesses and presumptions.  Dictators and oligarchs are not our primary concern.  Our inner state is.

Regel 1: Hör auf darauf zu warten, dass Andere die Schlacht für dich kämpfen

Regel 2: Glaube an Etwas, das größer ist als Du selbst – Lass kindischen Zynismus hinter dir

Regel 3: Konfrontiere Deine Ängste oder sie werden gegen Dich benutzt

 Regel 4: Verstehe die Natur der Tyrannen

Regel 5: Lass Nihilisten und Bedenkenträger am Wegesrand liegen

Regel 6: Finde die Liebe für die Menschheit wieder

Regel 7: Bleib anpassungsfähig gegenüber den Umständen der Umgebung

Regel 8: Bleib bei deinen Prinzipien oder Du wirst scheitern

Der wirkliche Kampf ist in uns…. Tyrannei ist nichts weiter als die Gelegenheit für das Beste in uns zum Vorschein zu kommen.“

Und wer das verstanden hat, kommt zur Demo:

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Wie man Tyrannei besiegt…" (11)

  1. Reblogged this on Rationalist und kommentierte:
    Eine kraftvolle Handlungsanleitung zusammen mit den Zitaten zur Hoffnung:
    „Hoffnung bedeutet: Das Beste in der Zukunft erwarten und daran arbeiten, es zu erreichen.“
    Willibald Ruch

    „Mit der Hoffnungslosigkeit beginnt der wahre Optimismus.“
    Jean-Paul Sartre

  2. „…unser Bewusstsein und unser Sehen so zu verbiegen, so dass wir es vermeiden, das zu wahrzunehmen, was wirklich da ist…“

    Das kann man nicht nur auf den ESM-Vertrag bezogen so sehen sondern auch auf alle möglichen anderen modernen Möglichkeiten, Tyrannei auszuüben über den Einsatz von Technologien wie Chemtrails, Nanotrals, Geo-Engineering (ich mache mir mein Wetter, wie ich es brauche oder wer mir am meisten für seinen Vorteil bezahlt), Haarp, Klimalüge, Gentech, Pharma, totale Überwachung und Kontrolle, Krieg.

    Es ist immer dasselbe: der Einsatz dient immer nur wenigen. Und meist geht das darum, der Masse einen massiven Nachteil zu verschaffen und so Abhängigkeit, Machtverhältnisse, die sich meist auch in monetärer Hinsicht ausdrücken, beizubehalten oder auszubauen.

    In der bedingungslosen Kriegsreiberei der USA, Israel und der US-geführten NATO-Verbrecherorganisation, momentan gegen zig andere Länder wie natürlich Syrien, den Iran, Jemen, aber auch Russland, China und viele andere, drückt sich genau das: die Unterwerfung fremder Staaten zum Vorteil einiger und Nachteil der breiten Masse. Alles so bleiben wie es ist bzw. noch gesteigert werden.

    Aber gerade, was das Militär betrifft, es geht auch darum, die eigenen Leute unten zu halten, also Stichwort: Militär im Inneren. Zufall bei uns, dass derselbe Politgangster, der ESM maßgeblich mitzuverantworten hat und womöglich der erste führende Gouverneur wird, auch seinerzeit unbedingt Militär auf den Straßen der BRD wollte, so wie es in den USA – die Leute dort können einem nur noch leid tun – bereits seit langem normal ist.

    Der weiß was sagt, und er weiß sehr genau, was er sagt – wenn er wieder und wiedr lügt.

    Bei http://euro-med.dk gab es übrigens erst einen Artikel, in dem es um einen Aspekt der Tyrannei bzgl. der Implementierung und Aufrechterhaltung geht: Desinformation.

    Beim ESM-Vertrag ist es wie mal fast allen anderen oben genannten Phenomänen: man will es einfach nicht wahrhaben. Man steckt den Kopf in den Sand und denkt in guter alter rheinischer Manier: „Ett hätt noch ever johtjejange.“ Es wird auch „irgendwie“ weitergehen, weil es immer irgendwie weitergeht.

    Es ist wie so oft im Leben eine Frage des Preises, eine Frage des Richtig oder Falsch, des persönlichen Anspruchs und ob Grenzen nicht nur angerissen sondern grotesk überschritten werden sollen.

    Will ich ESM wirklich mit mir machenlassen so wie viele andere Dinge, die ich ertragen muss, und gegen die ich mich kaum wehren kann, weil es einfach viel zu viele sind oder nicht. Oder will ich ESM nicht, weil es nun einfach mal langsam reicht und dieser Betrug vieles bis dahin Dagewesene in den Schatten stellt.

    Insofern ist der ESM-Vetrag nur ein weiterer Teil des Fundaments, auf dem die Macht der Tyrannen beruht.

    Ich könnte mir gut vorstellen und hoffe auch darauf, dass mit dem Fall des ESM-Vertrags auch einige der oben genannten Themen ebenfalls endlich einmal thematisiert werden und dann der Garaus gemacht wird.

    • Kaum schreibt man es und schon Zack, Militär im Inneren erlaubt!

      Und so wird es wahrscheinlich auch mit dem ESM-Vertrag laufen:
      – entweder als „Nein, aber“
      – oder als „Ja, aber nur unter strengsten Auflagen.“ als die üblere Variante.

      Es kann gar nicht anders laufen, denn ich gehe davon, dass alle Richter am BVerfG genauso bedroht werden von den USA wie auch alle Politikfatzkes, die nicht spuren, Seehofer hat sich mehr als eindeutig geäupßert.

      Und nun also auch noch das Militär im Inneren, und das ist auch klar, weil das BVerfG ESM „irgendwie“ ermöglichen wird, und das Volk über kurz oder lang erkennt, was für ein Verbrecherpack hier Politik vorgibt zu machen.

      Langsam kann eine hier echt die Laune vergehen.

      Wer immer noch begriffen hat, dass dieses Land immer noch nicht souverän ist sondern, so wie es aussieht, bis zum Jahr 2099 (lt. Geheimvertrag) unter der Fuchtel des größten Terrorstaates aller Zeiten steht, den USA, dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

      Dieses Grundgesetz ist das Grundgesetz für die BRD, eines besetzen Landes. Besetzt vom Terrorstaat numero UNO, den USA, und seinen Freunden aus Irsael und UK, und, und das ist die eigentliche Schande, von den eigenen Politikern, einem feigen, verkommenen Marionettengesindel ohne Rückgrat, Charakter, Verstand, das man jeden Tag nur mehr verachten kann.

  3. Christian schrieb:

    Ein ganz wunderbarer Artikel, dem eigentlich nichts hinzuzufügen ist. So wird die „Krise“=Tyrranei tatsächlich noch eine Chance. Zuerst für jede einzelne Persönlichkeit, dann folglich auch für die Gemeinschaft, sogar die „Europäische“, und schließlich werden wir erkennen, daß es eben doch „nur“ um die Liebe geht. Da ich nicht weiß, was das ist, und es eigentlich nichts hinzuzufügen gab, sage ich nur noch: Danke und weiter so.

  4. Systemtheoretisch – und das Erkennen der Steuerungsmechanismen in Herrschaftssytemen kann nur auf systemtheoretischer Modellgrundlage zum Ziel und zum maximalen Widerstand und zum Erfolg führen – formuliert der als Kernaussage vorgestellte Satz „Dass der wichtigste Kampf gegen die Diktatur in uns stattfindet und dass wir ihn in uns gewinnen oder verlieren.“ der größte Fehlorientierung für die Widerständler.
    Wie kann man nur diesen Blödsinn hier in die Diskussion einbringen?

    Den Unsinn der obigen Aussage erkennt man sofort, wenn man die Regel 4 systemtheoretisch richtigstellt. Systemtheoretisch muß sie heißen: Erkenne die Steuerungsmechnismen und -Hebel der Tyrannei. Falsch ist ‚ … erkenne die Natur des Tyrannen‘. Die Tyrannei ist ein gesellschaftlich installiertes Steuerungssystem, das mit kollektiven, wirtschafts-systemischen Prämierungs- und Bestrafungs-Instrumenten arbeitet, und es ist keine keine Person.

    Wer kommt denn auf einen solchen Unsinn im Zusammenhang mit dem Widerstand gegen ESM. Wenn ich auf der anderen Seite stünde, würde ich genau diese falsche Psychofährte für die ESM-Widerständler legen.

    Euer Widerstand gegen ESM und Eure ‚Aktion direkte Demokratie‘ wird blamabel scheitern, 1. wenn Ihr auf diese Psychotricks der Gegenseite hereinfällt, 2. wenn niemand nach den Steuerungsmechanismen fragt.

    • manni schrieb:

      ganz meine Meinung, wir fallen schon ständig auf die Tricks herein

    • „…Die Tyrannei ist ein gesellschaftlich installiertes Steuerungssystem, das mit kollektiven, wirtschafts-systemischen Prämierungs- und Bestrafungs-Instrumenten arbeitet…“ Beispiel Klimaglaube, das „Wir sind alle für immer SCHULD“-Gefühl, Kapitalismus ist gut, nur fair muss es sein, wer nicht arbeitet, hat auch keinen Anspruch…

  5. manni schrieb:

    Sprüche nichts als Sprüche – ich fasse es nicht
    kommt Dienstag nach Wesseling, da spricht Bosbach salbungsvoll über den Widerstand in der CDU damit die Leute sich nicht anderweitig engagieren
    Schon sehr trickreich diese Herren

  6. Anarchist schrieb:

    Die Organisationsstrukturen des kaiserlichen Obrigkeitsstaates blieben bis heute erhalten (vgl. http://www.gewaltenteilung.de/idee.htm). Macht verändert den Charakter (vgl. http://www.wissen57.de/die-macht-verandert-den-charakter-des-menschen.html). Tyrannei gibt es schon immer. Jeder Akt von zwischenmenschlicher Autorität, der nicht durch absolute Notwendigkeit begründet ist, ist tyrannisch.
    Ein Problem war und ist der einseitige Gebrauch und Missbrauch von Macht und Recht (vgl. auch http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/695/pdf/25_Kopp_EBook.pdf). Die Kluft zwischen Obrigkeit und Untertanen führte bisher regelmäßig zu Revolutionen. Sie nimmt zu.
    Einige Zeugenaussagen zu unserer Tyrannei:
    Merkel, Schäuble und Gabriel halten die Bürger für unmündige Untertanen: Von diesen Untertanen wollen sie wiedergewählt werden, und daher muss man ihnen Glasperlen schenken (von http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/07/enteignung-die-deutschen-sparer-werden-wie-schafe-zur-schur-gefuehrt/) und …. den großen Reibach machen Banken, Banker, Bankster, die modernen „Raubritter“ (vgl. z.B. http://www.information-manufaktur.de/der-grosse-reibach-banken-banker-bankster).
    Die Diktatur hat sich schon hinreichend bewaffnet, jedenfalls hat sie alle Organe des Staates fest in ihrer Hand (vgl. http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/prof-dr-karl-albrecht-schachtschneider/ein-weiterer-schritt-zur-diktatur.html).
    Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform (vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740).
    Der Staat (die Oberschicht) will Bürger arm machen (vgl. http://unschuldige.homepage.t-online.de/flugblat.htm). Die Kluft zwischen Arm und Reich wächst (vgl z.B. http://www.dw.de/kluft-zwischen-arm-und-reich-w%C3%A4chst/a-5686427).
    Der Rechtsstaat steht nur auf dem Papier. Der positive Sinngehalt der einschlägigen Gesetze wird in den Köpfen der zuständigen Beamten derart deformiert, dass vom ursprünglichen Gesetzeszweck so gut wie nichts davon übrig bleibt. (vgl. http://www.wengert-gruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf).
    Richter sind in ihrer Struktur obrigkeitsstaatlich und „kritikfrei“ rückwärts gewendet… Einzelnen würde kein Recht gewährt wird, weil sonst intern Köpfe rollen würden (vgl. http://www.locus24.de/foc/foc-0002.html).
    Gerichtlichen und behördlichen Entscheidungen (nebst Justizministerien, Petitionsausschüssen etc.) fehlt wegen Verdrehungsabsicht zumeist eine plausible Begründung, oft sogar die Sachbezogenheit. Hauptverantwortlich für das perfide Rechtschaos mit Methode sind die Parlamentsabgeordneten, das Bundesverfassungsgericht und auch der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (von http://unschuldige.homepage.t-online.de/default.html).
    Sinn und Zweck des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ist, den Menschen eine Illusion von einer heilen Welt der Menschenrechte vorzuspielen (vgl. http://derhonigmannsagt.wordpress.com/tag/europaischer-gerichtshof-fur-menschenrechte/).
    In dem arte-Video „Unser täglich Gift“ ( http://www.youtube.com/watch?v=ghGm51AobGw&playnext=1&list=PLA295763D18767345) gibt ein Insider zu, dass von Verantwortlichen Fehler nicht zugegeben werden, weil das einen Vertrauensverlust bedeutet und Kritikern Tür und Tor öffnet. Es könnte behauptet werden, dass nicht nur einer, sondern viele Fehler gemacht wurden und das gesamte Verfahren könnte in Frage gestellt werden.
    Die Verhältnisse werden durch Machtmissbrauch und das Vertuschen von Systemfehlern zwangsläufig immer menschenunwürdiger.
    Was wir bekommen ist noch viel schlimmer als STASI und GESTAPO zusammen- http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=boCcnnIPZCk. Die EU bereitet offenbar eine Medienzensurbehörde vor (vgl. http://www.unzensuriert.at/content/0011481-EU-bereitet-Medienzensurbeh-rde-vor).
    Einen Rechtsstaat, wie er den Verfassern des Grundgesetzes vorgeschwebt hat, den haben wir nicht, und wir entfernen uns ständig weiter von diesem Ideal. (vgl. http://www.hoerbuchkids.de/hu/mr/homepage/justiz/info.php?id=134).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke