Das ADD hat sich gebildet, weil vereinzelte Bürger keine Hilfe fanden. Deshalb haben wir begonnen, aus Hilflosigkeit heraus uns selbst zu helfen.

Von Anfang an waren uns zwei Dinge klar:

1. Der Euro-Rettungswahnsinn ist nur Ausdruck einer tiefliegenden politischen Krise, der systematischen Entmündigung und Entrechtung der Bürger, die als Antwort nur durch die direkte Demokratie überwunden werden kann.

2. Alle Bürger gemeinsam werden durch die neofeudalistische Eurokratie ausgebeutet und entrechtet. Es geht hier wirklich nur um die Frage der 99% gegen die 1%, die die Macht haben und die Gesellschaft durch Politik und Medien kontrollieren.

Unser Ziel war und ist, ein Forum für die alternativen Organisationen, Gruppen und Parteien zu bieten, insoweit sie den ESM und den Euro-Rettungswahnsinn ablehnen und mehr oder weniger offen für die Idee direkter Demokratie sind. Was diese Gruppen darüber hinaus wollen oder anstreben, geht uns als ADD nichts an. Wir sind offen für Alle.

Mit diesem Ansatz sind wir auf viele Gruppen, Organisationen und Parteien zugegangen. Und wir haben viele positive, aber leider auch noch öfter negative Erfahrungen gemacht. Und man kann das Ergebnis so zusammen fassen: Die Menschen wollen kooperieren. Aber die Organisationen und Parteien nicht. Nur wenn weitsichtige, offene Menschen an der Spitze stehen,  dann nur öffnen sich Organisationen und Parteien um zusammen zu arbeiten. Gründe, Risiken, um etwas nicht zu tun, gibt es immer unendlich viele, und ein Mensch muss Vision und Orientierung haben, um trotzdem mutig zu handeln.

Das Verschließen auf sich selbst, ist aber letztlich ein Zeichen von Schwäche und Angst. Und es hilft in der Sache einfach nicht weiter.

Wohin diese Selbstsucht von Parteien und Organisationen führt, zeigt sich in der völligen Zersplitterung der Kräfte, in Klein- und Kleinstaktionen, die keine Aufmerksamkeit finden, kaum Bürger zum mitmachen animieren. Uns geht es darum, dass der ESM-Widerstand gemeinsam aufstehen muss, gemeinsam Protest erheben muss, über alle Lager und Gruppen hinweg. Jeder für sich hat nicht die Kraft, die Bürger in der Breite zu mobilisieren – obwohl 99% der Menschen auf der gleichen, auf der Seite des Widerstands stehen müssten.

Fast alle Bürger stehen für die Demokratie. Diesen Bürgern sind wir alle, alle Organisationen und Parteien des ESM-Widerstands verpflichtet. Ihnen sind wir Rechenschaft schuldig. Ihnen müssen wir sagen können: Wir haben alles getan, was in unserer Macht stand. Gemeinsam mit allen Demokraten der Republik. 

United we Stand! Divided we Fall!

So einfach ist das.

Wir laden alle Gruppen, Organisationen, Parteien ein: Schließen Sie sich unserem Widerstand an. Demonstrieren Sie mit uns am Samstag, den 8.9. ab 11.30h in Karlsruhe „Stopp ESM – JA zum Grundgesetz – JA zur direkten Demokratie“.

Wir, das ADD, wollen keine Mitglieder gewinnen, wir wollen Ihnen keine Aufmerksamkeit wegnehmen, wir haben über die bekannten Punkte hinaus kein politisches Programm und, vor allem, wir würden uns freuen, wenn wir uns wieder auflösen könnten! Wir bieten Ihnen die Bühne für Ihren ESM-Protest!  

Advertisements

Kommentare zu: "Die Notwendigkeit gemeinsamen Widerstands." (28)

  1. Die Frage ist doch: Wie können sich Gleichdenkende formieren und zusammenschliessen, damit sie tatsächlich “politisch” gehört werden? – Ich denke NICHT an eine weitere Partei! Aber evtl. an einen Verband oder Verein. – Dieser muss nicht zwingend gem. BGB eingetragen sein. Wichtg ist nur, dass das u.a. auch hier zusammen getragene Gedankengut entsprechend aufbereitet und in die richtige Verteilung kommt.

    Allein Meckern und/oder Ideen in Foren verbreiten bringt zwar eine gewisse Stimmung, aber bei weiten nicht die Schlagkraft die in solch einem Fall benötigt wird. – Hier hier ernsthaft gearbeitet werden. – Das mach nämlich die Gegenseite auch …………….

    Der ADD schreiben schreibt weiter oben:

    „Mit diesem Ansatz sind wir auf viele Gruppen, Organisationen und Parteien zugegangen“

    Fragen:

    Wer sind „wir“?

    Welche konkreten Personen verkörpern den ADD nach aussen?

    Was waren die Reaktionen dieser „viele Gruppen, Organisationen und Parteien“?

    Wie wurden mit den jeweiligen Reaktionen weiter verfahren?

    Wer macht wo und wann die konstruktive ADD- Arbeit?

    • Das ADD hat sich im Hintergrund als e.V. konstituiert, aber jeder der will, kann bei uns mitmachen, auch ohne Vereinsmitgliedschaft. Das hier ist der ADD Blog, die offizielle Webseite ist: http://aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de (noch im Aufbau). Jeder kann Mitglied im e.V. werden. Der Vorstand ist auf der Webseite genannt.

      Auf die Reaktionen der einzelnen Organisationen wollen wir hier nicht einzeln eingehen, das wäre kontraproduktiv, falls sich doch noch Ansatzpunkte ergeben. Seien Sie einfach sicher: Wir haben alle bekannten Kandidaten mindestens einmals, meist mehrmals eingeladen.

      Jede Woche face-to-face in Stuttgart, sonst Internet und einzelne in den Regionen.

      • Ruth Leitner schrieb:

        Liebes Aktionsbündnis-Team!

        Vielen Dank für Eure tolle Auklärungsarbeit und Engagement bezüglich ESM.!

        Den Text vom heutigen Newsletter finde ich sehr klug und reif!
        Hut ab!
        Es geht um das Erreichen eines gemeinsamen Ziels jenseits von Ideologien, Parteizugehörigkeiten oderVereinsmeierei.
        Darin liegt die Zukunft gemensamen effektiven Handelns und nicht im zwanghaften Abgrenzen oder in nerviger Selbstdarstellerei.

        Mit herzlichen Grüssen aus Berlin

        Ruth Leitner

  2. wahl@orange.fr schrieb:

    Ich denke, dass wir leider hilfslos sindc gegen eine politiker-mafia die
    den Buerger auspluendert. Der MAASTRICHT VERTRAG ist eine Farce und wir weiter „gesetzlich“ gebrochen werden, wie kann ich mich der Strafanzeige anschliessen, haben Sie einen Tipp ? viel Erfolg und freundliche Gruesse ARNO WAHL

    • Bruno-parteilos schrieb:

      Hallo Arno,
      habe 8 Jahre bis 2005 von France Saint. Avold rüber nach Deutschland gesehen
      und mir Gedanken gemacht was kann man tun gegen diese Politidioten.
      Heute jedoch ist es zu spät und unmöglich etwas zu tun weil die Bürger-Masse nicht mehr erreichbar ist.
      In der DDR hast Du die Rechnung bezahlt wenn Du eine eigene Meinung hattest und bist ab in den Stasi Knast dafür …
      Persönlich haben diese Leute gelitten und sind anschließend nach der Wende verschwunden, dafür andere die mit gemacht hatten waren auf einmal große
      Politiker/innen und konnten sich durch ihre in den sozialistischen Organisationen
      erlernte politische Ausdrucksweise schnell als Wendehälse in das „feindliche System“
      eingliedern, bis zur Kanzlern und zum Bundespräsidenten!
      In Zusammenarbeit mit den ehemaligen RAF Mitgliedern, sich absondernd von den radikalen RAF Kämpfern haben sich die Grünen etabliert und veränderten Deutschland
      so wie sie es sich vorstellen in Zukunft zu leben.
      Gegen diese etablierte rotfaschistisch/christliche Front gibt es keine Möglichkeit sich einzubringen, weil sie alles anwenden wollen um Widerstand überhaupt möglich zu machen mit den von ihnen besetzten Ämtern in der Justiz als Richter Staatsanwalt und Rechtsanwalt verhindert wird!
      Auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren ist eine überholte demokratische Widerstandsform und eigentlich von diesen jetzigen „Deutschland – Besitzern“ sogar erwünscht!
      Das deshalb weil man jede Demo gegen Euch „Aufständische “ so instrumentalisier um Euch zu Systemfeinden zu erklären !
      Internet-Vernetzungen werden beobachtet und mit Gegenreaktionen beantwortet, dies
      mit ausgefeilten Tricks welche gar nicht bemerkt werden können!
      Wie sicher dieses System funktioniert kann man daran sehen, daß Bin Ladens Leibwächter
      in Dortmund in der Moschee hetzen kann, aber eine „Nazibraut“ gerade öffentlichkeitswirksam noch davon abgehalten wird für Deutschland Gold zu gewinnen!
      Ebenso diese grüne Roth bei ihrem Besuch in Syrien daran erinnert, moslemische Flüchtlinge ins Land zulassen, weil der ungläubige Assad sie sonst umbringen wird…

      Es gäbe tausende von Ungereimtheiten die man nennen könnte, welche belegen das Deutschland ein Deutschland wie zu Zeiten von Hitler und Honecker ist, denn im systematischen Bekämpfungsablauf gegen politische Gegner hat sich leider alles
      noch mehr modernisiert um politischen Widerstand unmöglich zu machen.
      Du wirst kriminalisiert, lächerlich, zum ewigen Faschisten und bestenfalls als ein
      Unzufriedener bezeichnet, welche man eben lächelnd Oppositionen nennt…

      Erst wenn wie es sich bereits abzeichnet in anderen Ländern die Menschen
      nichts mehr zu fressen haben kannst Du noch mal nach draußen auf die Strasse
      schauen ob in Deutschland es endlich auch soweit ist.
      Ich sehe keinen Chancen im Moment etwas ändern zu können und hoffe das diese
      verrückt geworden Politiker noch mehr Fehler machen damit die Menschen
      endlich mal wieder richtig Hunger bekommen und dann von der
      EUROGENDFOR ( Europa-Gendarmerie) richtig das Maul gestoppt bekommen,
      als Strafe für deutsches Mainstream DUMM-SEIN !

      Das ganz besonders Schlimme ist, daß intelligente Menschen welche alles noch viel besser
      beschreiben damit nur Geld machen wollen z B Sarrazin, weil auch sie begriffen haben,
      es ist zu Ende mit Deutschland…..

      http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Gendarmerietruppe

  3. Zehrer, Hans-Dietmar schrieb:

    kann mich den Zeilen von „brd2go“ nur anschließen. Selbst bin ich über das politische Kabarett in diese Problematik eingestiegen. Mich hat der politische Tiefgang von Georg Schramm so begeistert, das ich mich tiefer gehend mit dem Finanz und Wirtschaftssystem befasst habe. Ich glaube, normale Menschen brauchen ein Schlüsselerlebnis um sich mit diesen Problemen zu beschäftigen. Hoffentlich ist es am Ende nicht die Verzweiflung für die eigene Situation, die dieses Schlüsselerlebnis schafft, in die sie von dieser korrupten Regierung getrieben wird. Deshalb sollte jeder der sich in der Lage sieht zur Volksaufklärung beitragen und Netzwerke von Gleichgesinnten bilden.

  4. ProTest schrieb:

    ich finde, das ist ein super Artikel, ein super Statement. Darauf habe ich schon lange mal gehofft.
    Ich sehe es genau so und finde, dass wir in Deutschland genau das Problem haben, das manche Kommentatoren hier schon wieder präsentieren.
    (…, ADD). Oder die „Hilflosigkeit gegenüber einer „Polit-Mafia““.
    Hilflosigkeit zeichnet sich dadurch aus, dass man zu Hause sitzen bleibt, wenn eine Demo stattfindet, die man unterstützen sollte/wollte.
    Und wenn man bei den nächsten Wahlen wieder die wählt, die einen belügen.

    Es ist eine Demo am 08.09. gegen ESM und FÜR das Grundgesetz.
    Welche Einstellung der einzelne Teilnehmer in seinem Kopf hat, ist egal. Es geht um die Interessen aller.
    Ich will keine Fahne einer demokratiefeindlichen Partei dort sehen, denn das ist nicht im Interesse aller.
    Wenn es am 08.09. nicht gelingt, den Protest und den Ärger der „Durchschnittsmenschen“ auf die Straße und in das Bewusstsein der Verantwortlichen zu tragen, dann wird am 12.09. das Schicksal des demokratischen Deutschlands und seiner Bürger besiegelt sein.
    Dann werden wir fatalistisch wie die Lemminge in ein System geraten, aus dem wir so leicht nicht mehr herauskommen. Und über unser Schicksal werden dann zukünftig „Mächte“ (wie der ESM, die EU, etc.) entscheiden, die an uns Menschen und ihrem Schicksal nicht interessiert sind und nur nach eigenen Interessen handeln werden. Nach den Interessen des Molochs EU und der Finanzindustrie und den Feudalherren Europas, den Eurokraten.
    Über unsere Steuern und Abgaben werden sie dann in naher Zukunft verfügen und bestimmen, was damit finanziert wird.

  5. Norbert schrieb:

    Liebe ESM Gegner,

    ich bekenne mich seit Jahren dazu, dass ich eher linksorientiert denke. Wäre ich katholisch
    erzogen christlich( Nächstenliebe). Es gibt gar kein links oder rechts, oder gar die Mitte.
    Alles erfunden um uns gegeneinander aufzuhetzen, mit dem Ziel, das ein Klientel Ihr
    Endziel erreichen werden und wahrscheinlich wird.

    Im Jahr 1995 hat mich ein ehemaliges SPD Mitglied (…, ADD) über die Auswirkungen dieser Wirtschafts und Sozialplitik informiert. damals dachte ich noch Verschwörungstheoretiker (Ih gitt Nazi).

    Heute registriere ich, er hatte Recht behalten. Ich entschuldige mich hiermit bei ihm.

    Hier habe ich einen link:

    http://ag-freies-deutschland.de/zur-lage-der-nation/zensus-2011/

    Dieser Link dient zur freien Information und freier Meinungsentfaltung.

    Da ich heute Post von der LSKN ( Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen) erhielt (sie fordern Verwaltungsgebühren von über 108 Euro, ich hatte mich geweigert unsere Daten Zensus zu übermitteln, wies auf meine schwere psychische Erkrankung hin.

    Aus eigener Erfahrung kann ich die Bedenken nur all zu gut nachempfinden.

    Leider kann ich an eurem Aktionstag aus gesundheitlichen Gründen nicht telnehmen.

    Aber ich werde eine Mahnwache vor Ort beantragen und öffentlich machen.

    Mit viel Material von euch und mir. Mal sehen ob wir uns das wirklich alles gefallen
    lassen.

    Es muss Schluss sein mit geheimen Sitzungen der Räte (Einheitsgemeinden am Bürger vorbei),
    konfus konstruierte Formulierungen der Politiker, Fraktionszwang zum Leidwesen der
    Menschen in Deutschland.

    Für mich sind auch unsere ausländischen (aber in Deutschlad geborenen) Menschen
    deutsche. Manche setzen sich sogar mehr für unsere Interessen ein, als wir.

    Wir sind ein tolles Land mit überwiegend tollen Menschen. Lasst uns für einen respektvollen Umgang streiten. Dies wünsche ich mir auch für andere Nationen.

    Ich bin auch gegen eine europäische Union. Ich bin für eine europäische, friedliche Gemeinschaft. Die nationale Souveränität muss respektiert werden.

    Warum stellt man uns nicht die geplante EU Verfassung vor? Welche Inhalte hätte diese?

    Warum wird so viel verheimlicht? Vertrauen erzeugen diese Handlungsweisen nicht.

    Warum werden in den letzten Jahren Völkermorde toleriert? Warum wurden Videos von bin Laden manipuliert (war er tatsächlich seit ende 2001 tot, oder 2006?).

    Warum durfte die USA ohne UN Mnandat den Irak angreifen (Obwohl keine Nuklearwaffen im Irak vorhanden).

    Warum ohne UN Mandat bin Laden in Syrien töten?

    Warum werden ALG II Empfänger auf 0 Sanktioniert, müssen hungern oder gar
    verhungern?

    Nur einmal zum Nachdenken.

    MfG

    Norbert Tegge

  6. KLARE ANSAGE:

    Nicht nur nach Demokratie schreien, sondern auch leben! – Solange (… ADD)-

    • Warum wurde mein Beitrag gekürzt · zensiert? – Zum leben einer Demokratie gehört auch andere Gruppierungen zu (be-)achten.
      Insbesondere dann, wenn diese von einem (kleinst-)Teil des Volkes gewählt wurden!

      BITTE BEACHTET – ich gehöre N I C H T zu diesem (Kleinst-)Teil!!
      Trotzallem kann man sie nicht weglügen!

      Eine Zensur von – freien Meinungen – düfte der falsche Ansatz für den ADD sein. – Denn dann dauert es nicht mehr lange und ihr arbeitet in gleicher Weise wie die Gegenseite …………….

      • Hallo brd2go,
        Sie erhalten eine persönliche Nachricht. Wir müssen das so machen, nicht weil wir es wollen, sondern weil wir sonst angegriffen werden und dadurch der Sache schaden.
        ADD

        • Habe ich erhalten DANKE! So lebt es sich in einer vermeintlichen „parlamentarischen Demokratie in Deutschland“ – leider!

        • Hallo ADD,
          danke, dass Ihr Euch für das kleinere Übel entscheidet (Zensurvorwürfe) und die Sache im Vordergrund behaltet. Ich kenne den enormen Balance-Stress, der einen mit der Frage quält: Warum muss das kleinere Übel immer so groß sein …

    • KaWe schrieb:

      Mir scheint da wurde auch ein Beitrag von Sebastian gelöscht, sowie die Antwort von ADD darauf.

      So ist es jedes Mal, wenn eine neue Partei auftaucht. Das war mit den Grünen seinerzeit nicht anders und als sie dann doch irgendwann in den Bundestag eingezogen sind, wurden sie als die Schmuddelkinder behandelt. Wenn ich mich recht erinnere erschien Joschka Fischer damals mit Turnschuhen; wer hätte gedacht, dass er 20 Jahre später mal sowas wie ein Kriegsminister wird (Afghanistan). Heute gehören die einstigen grünen Revoluzzer zum Parteien-Einheitsbrei. Nur EIN EINZIGER Grüner (H.C. Ströbele) hat gegen den ESM gestimmt.

      Genauso war es auch mit der Linken: sind die neuen Schmuddelkinder und wurden/werden gemobbt. Wer hätte gedacht, dass sich ausgerechnet die Linke als Fels in der Brandung erweist ? Das rechne ich ihr jedenfalls hoch an, auch wenn ich mich nicht mit allen Ideen der Linken anfreunden kann.

      Aber deshalb brauchen wir ja mehr direkte Demokratie, denn wenn man nur ein Kreuzchen machen darf für eine Partei, hat man im Grunde genommen doch nur die Wahl das kleinere Übel zu wählen oder genauer gesagt: man hat die Wahl zwischen Pest und Cholera.

      • „………….. doch nur die Wahl das kleinere Übel zu wählen oder genauer gesagt: man hat die Wahl zwischen Pest und Cholera.“

        Du kannst auch Deine Stimme für dich behalten und nicht in eine (Wahl-)Urne versencken.

        Bei der heutigen politischen Lage ist die beste Wahl, eine Wahl ohne Wähler!

        Alternativ „DIE LINKE“, nur wenn die alleine regieren würden, dann wäre das auch keine Lösung auf Dauer ………..

      • Norbert schrieb:

        Zustimmung!

  7. Null Ouvert schrieb:

    Alles geplant, und zwar von sehr langer Hand:

  8. WarumNicht? schrieb:

    Ich denke das es trotz des Ernstes der Sache dennoch einmal wieder Zeit für ein paar entspannte Minuten ist:

    http://www.der-postillon.com/2012/08/seehofer-soder-und-dobrindt-zu-assad.html#more

  9. WarumNicht? schrieb:

    Ich denke das es trotz des Ernstes der Sache mal wieder Zeit für ein paar Minuten Ablenkung ist:

    http://www.der-postillon.com/2012/08/seehofer-soder-und-dobrindt-zu-assad.html#more

  10. Wie immer, ein guter Beitrag! Ich lese hier jeden Tag gerne, weil man im Kampf gegen den Verfall der Demokratie auch die Ermutigung braucht, dass andere ähnlich denken. Dass hier die Demokratie selbst gefährdet ist, und über die Hintertür der Krise ein autoritäres Technokraten-System installiert werden soll, dass sehen leider nicht genug Menschen. Es soll eine Art „wohlmeinender, autoritärer Banken-Sozialismus“ eingeführt werden!

    Möchte hier auf diesen interessanten Focus-Kommentar verweisen:
    http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-wie-in-der-krise-das-volk-entmachtet-wird_aid_796809.html

  11. WarumNicht? schrieb:

    OHA der ist gut… na den Einen noch dann bin ich auch wieder ernsthaft-:ach mano wenn das doch bloss nicht so ernst wäre.

    http://www.der-postillon.com/2012/02/krisenregionen-verwechselt-syrien.html

    Ja dieser Blog und besonders die Arbeit von ADD ist wirklich Klasse und zeigt die ehrliche und tiefe Sorge und auch an vielen Kommentaren hier kann man sehen wie bewegt und erschüttert alle quer durch alle Lager sind und wenn man sich all die Leserbriefe in den Onlinemedien anschaut, dann ist die Angst; die Sorge weit verbreitet, wird ja aber leider weitgehends vom Mainstream ignoriert-totgeschwiegen, wobei ich heute im Handelsblatt einen Leserbrief, na zwei sogar schreiben konnte die darauf hinwiesen das es Widerstand gibt der leider *ausgeblendet* wird und die wurden sogar veröffentlicht!!

  12. G.N. schrieb:

    Da ich beruftätig bin, ist mir der Weg nach Karlsruhe zu weit.
    Wie sieht es denn mit Demostrationen von ADD in anderen Großtädten aus?
    Dortmund, Münster ect.
    Ich könnte mir vorstellen, dass damit verbunden auch eine weitere Aufklärungsarbeit stattfinden würde. Ich bin sicher, dass die meisten Menschen noch immer nichts vom ESM oder Fiskalpakt und seinen Folgen wissen.

    Ich würde mich über eine kurze Antwort freuen.

    • Von unserer Seite her konzentrieren wir uns auf Karlsruhe, denn dort fällt die Entscheidung. Das soll natürlich niemanden abhalten, der selbst etwas organisieren will, nur der Erfolg der Demo in Karlsruhe ist in unserer Beurteilung absolut das Wichtigste. Also lieber 500 km nach KA kommen als eine Kleindemo irgendwo machen.

  13. G.N. schrieb:

    „Wir müssen das so machen, nicht weil wir es wollen, sondern weil wir sonst angegriffen werden…“

    Wie bitte?
    Von wem denn, von denen, die die Demokratie abschaffen wollen?
    Denen sollten Sie aber auf keinen Fall auf dem Leim gehen!

  14. WarumNicht? schrieb:

    Also das Handelsblatt wird auch immer kritischer…..bzw. veröffentlicht immer kritischere Kommentare, Lesermeinungen usw.

    http://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/weimers-woche/weimers-woche-die-kalte-zinsenteignung/6985500.html

  15. WarumNicht? schrieb:

    Es gibt täglich immer mehr Meldungen die einen zum Einen hoffen lassen, da die Medien die sich der Kritik öffnen namhafter werden wenn auch meist im Komentar/Feuilleton aber immerhin schon (ARD, NDR, Handelsblatt, ftd, FAZ etc.)

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/kapitalismus/gespraech-zur-krise-mit-meinhard-miegel-das-system-ist-am-ende-das-leben-geht-weiter-11851339.html

    und es gibt Nachrichten, die zwar die Angst vor dem eigenem Volk – die Angst vor einem immer warscheinlich werdenderen *europäischem Herbst* der *Verbrecher* aufzeigt, aber auch mir Angst und Bange werden lassen… werden sie auf uns – auf das Volk wirklich schiessen?!!?

    http://www.taz.de/!99382/

    —————————–
    „In meinem Land gibt es Korruption, kein gültiges Wahlrecht und die Kirche sagt wo es lang geht!“ „Lebst du im Iran?“ „Ne, in Deutschland“

  16. Werner schrieb:

    Dann kümmert euch mal was mit der Webseite euerer „Brüder“ http://www.freiewelt.net/index.php geschehen ist . Das sind nsere Brüder im Kampf gegen den ESM .

    mfg. Werner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke