Wahlwerbung der CDU aus dem Jahr 1999*.

Ohne Kommentar.

„Eine Überschuldung eines Euro-Teilnehmerstaats kann daher von vornherein ausgeschlossen werden.“

Aha.

„Fit für Europa. Stark für die Zukunft.“

Jamei, da legst di nieder. Da stehst nimmer wieder auf.

Dann können wir ja jetzt alle weiter CDU wählen. Oder Grüne. Oder SPD. Oder CSU. Oder FDP….

Alle anderen machen was Sinnvolles. Was Richtiges. Und gehen auf die Straße. Wider die Lügen. Gegen die Manipulatoren und Verführer. Für die Wahrheit. 

*Wahlwerbung gefunden und eingescannt von Joachim Schmidt, http://www.facebook.com/#!/photo.php?fbid=3492366273387&set=a.1414566009679.2058827.1398443906&type=1&theater

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "CDU: Eine Überschuldung von Euro-Staaten ist unmöglich." (17)

  1. LOL LOL MEGA-LOL
    Erst die Wahlwerbung der CDU analysieren (richtig) und dann zum Auf die Straße gehen aufrufen… Was sind denn das hier für Volltrottel die diesen Blog betreiben?! Was erreicht ihr denn wenn ihr dauernd auf die Straße geht? Was ändert ihr dabei am Geldsystem, oder der Finanzsituation insgesamt? Nichts. Ihr müsst einfach mal eure Ziele positiv formulieren und ES MACHEN. Dass Politiker strukturelle Änderungen vornehmen, ist ein Traum den echt nur noch die letzten Hunde träumen können. SIE WERDEN ES NICHT TUN.
    Anstatt also nun Kräfte für Straßendemos zu verschwenden (bei denen ihr ja auch nichts anderes tut als eine kriminellen Herrscherriege darum bittet nicht mehr kriminell zu sein, LOL), könntet ihr die gleiche Kraft doch mal dazu verwenden, EFFEKTIVE Dinge zu tun, zum Beispiel ein Treuhandkonto für Steuergelder einrichten. Aber nein, bloß nichts tun was etwas bringen könnte. Wir Demonstranten brauchen doch eine Daseinsberechtigung, und daher gehen wir weiter auf die Straße, verkaufen Ansteck-Pins, Solidarisierungssymbole, T-Shirts und Trillerpfeifen, und man kann dann ja auch schön selbstdarstellerisch behaupten dass man im „Widerstand“ ist. Widerstand ist aber eine hemmende Kraft – bringt niemandem was.
    Naja, viel Spaß noch und so^^ Aus obigen Gründen gehe ich aber mal davon aus, dass ihr gesteuerte bzw. kontrollierte Opposition seid, die von der Finanzwelt gezielt eingesetzt wird, um einen Honigtopf zu schaffen für vermeintlich aufgewachte Menschen, um diese dann in die falsche oder sagen wir einfach in eine Richtung zu lenken, bei der sich am System insgesamt überhaupt nichts ändert.

    • Argus Auge schrieb:

      @Klardenker: Was sind den konkret Deine Vorschläge, bin neugierig?
      Was hast Du bisher konkret unternommen?

      Nicht nur meckern und beleidigen.
      Ich finde gut, dass es ADD gibt und schaue öfters mal rein. Die unternehmen – im Gegensatz zur lethargischen olympiaguckenden Mehrheit – wenigstens etwas und haben in meinen Augen Mut bewiesen mit den Strafanzeigen. Und Du?

    • KaWe schrieb:

      @Klardenker

      Und was schlagen Sie konkret vor außer einem Treuhandkonto für Steuergelder ? Das wird sicherlich auch nichts an der kriminellen Herscherriege ändern. Ich finde, eine Strafanzeige wegen Hochverrates ist immerhin ein Anfang, um die kriminellen Machenschaften vielleicht zu beenden.

      • @KaWe Eine Strafanzeige?! Oh maaaaaan. Ich kann beweisen dass so ein Zeug nichts bringt. Alter ich schreibe macht mal was Effektives und Du kommst mit Strafanzeige. – Machs halt, Du wirst ja dann sehen was bei rumkommt. Kleiner Tipp: … Es heißt ja so schön, nicht aus den eigenen Fehlern sollte man lernen, sondern aus den Fehlern anderer (damit man sie selbst nicht mehr machen muss). Jetzt meine Frage: Welche Strafanzeige gegen hohe herrschende Politiker oder Macher hat in den letzten Jahren irgendwas gebracht? Merkel ist Kriegsverbrecherin und hat Hochverrat begangen. Schäuble auch. Klagen gab es genug. Und, jetzt die Quizfrage: Ist einer von denen im Gefängnis? Ja oder Nein?

        • KaWe schrieb:

          Die Klagen sind ja noch nicht entschieden. Du schreibst „macht mal was Effektives“, aber mir ist immer noch nicht klar, was du „Effektives“ machst. Teile uns das doch mal mit. Was hast du „Effektives“ geleistet ? Eine Rebellion, oder ein Bürgerkrieg ist auch nicht die Lösung, vielmehr wäre das genau das, was sich die Feinde Deutschlands wünschen, denn dann kann man ja endlich eingreifen!!!

  2. Null Ouvert schrieb:

    Eine Überschuldung eines Euro-Teilnehmerstaats kann daher von vornherein ausgeschlossen werden.

    Das ist eben der kleine Unterschied zwischen Werbeversprechen und Realität.

    Deshalb war mir eines völlig klar, als mein Chef letztens zu mir sagte: „Null Ouvert, ich könnte mir vorstellen, dass Du das Zeug zu mehr hast.“ Rhetorisches Geschwurbels. Kann sein, kann auch nicht sein.

    Außerdem, wozu ist ein Vertrag da? Genau, zum Brechen, und zwar von dem, der die Macht dazu hat. Und wem hat Gott die Macht gegeben? Genau, dem Geldverleiher in Berln und seiner Gattin in Brüssel, der die Politmarionetten an seinen Fäden tanzen lässt.

    • WarumNicht? schrieb:

      @Null Ouvert: OHA, wenn dein Chef zu dir sagt *du hättest zeug zu mehr..*, dann könnte das aber auch praktisch eine mündliche Vorbakündigung gewesen sein… ;-)

      Frei nach dem Motte, du seist ja auf deiner Arbeit unterfordert und solltest dir doch etwas in deiner Leistungsklasse suchen… aber ich hoffe für dich (ich dutze einfach einmal frech) natürlich das Allerbeste!!

    • KaWe schrieb:

      „Genau, dem Geldverleiher in Berln und seiner Gattin in Brüssel,“

      Wen oder was meinen Sie damit ?

  3. WarumNicht? schrieb:

    @ADD: S U P E R !!! Haltet ihnen den Spiegel vors gesicht und sonst braucht man dazu ja nichts mehr zu sagen außer *…die Renten sind sicher…(in deren Taschen gelandet)*

    @Klardenker: Also nur ganz kurz… die Mauer viel *NUR* weil *Das Volk* auf die Straßen gegangen ist und nicht ob solcher Kommentare im Internet!

    Ach auch wenn es ja nur am Rande hierher gehört… hm oder doch genau hierher gehört es (in den Blog) weil wer es liest sieht halt auch hier das wahre Gesicht der CDU/CSU (Wulff läßt grüßen):

    http://www.ftd.de/politik/deutschland/:abgeordnetenbestechung-warum-schwarz-gelb-das-korruptionsabkommen-bremst/70074193.html

  4. WarumNicht? schrieb:

    ..ach eine Idee – bei der CDU nachfragen ob man das drucken/ziteiren etc. darf und dann als Flyer/Poster/Plakete drücken mit einem Aufkleber von euch dazu draufgebabt ;-)

  5. KaWe schrieb:

    So war das damals ja tatsächlich; nur hat sich im Laufe der Jahre niemand (kein Land) mehr an die vorgegebenen Stabilitätskriterien gehalten und die Europäische Kommission war offensichtlich auch entweder nicht willens oder nicht in der Lage, die Einhaltung der Kriterien zu gewährleisten. Auch dass jetzt versucht wird, eben die Bestimmung des Vertrages (keine Schuldenhaftung für andere) aufzuheben, stammt doch erst aus neuerer Zeit. Solange sich niemand an den einst beschlossenen Stabilitätspakt hält, brauchen wir auch kein anderes Stabilitäts-Instrument.

  6. wahl@orange.fr schrieb:

    wer’s glaubt wird seelig und der buerger schluckt eben (noch) alles. Ich bin der Meinung , dass der ganz Bundestag nicht mehr glaubwuerdig ist. Schon die regelmaessige Erhoehung der eigenen Bezuege (ich vermeide das Wort „Diaeten“ zeigt doch, dass es einen Gleichheitsgrundsatz garnicht mehr gibt ! Dort heisst es : wir muessen uns der Teuerung anpassen, fuer den Buerger gilt : den Guertel enger schnallen, na ja, SO scheint „Demokratie“ eben zu sein, allerorts und ueberall .

  7. WarumNicht? schrieb:

    @KaWe:

    also es gibt ja mindestens zwei Meinungen wieso wir/Europa nun an dem Punkt stehen/t. Warum all diese nicht legitimierten, endlos verfassungswidrigen und selbst den eigenen (EU)-Regeln widersprechenden Dinge passierten:

    1. Das war von Anfang an so geplant von den *Bildenbergern* & Co. dazu passen dann die Worte von J.C. Flunker nachzulesen im Stern 52/1999
    sinngemäß:“Wir machen solange weiter bis entweder das Volk aufschreit oder auf die Straßen geht oder bis es kein Zurück mehr gibt*!

    2. Es ist tatsächlich *nur* so ein Haufen Diletanten in all den Regierungen, in all den Organisationen, Banken bishin zur EZB, usw. das die einfach nicht mehr wissen was sie da eigentlich tun, aber das mag ich nicht glauben, auch wenn wir in Deutschland ja eine sich spätestens mit dem Meldegetz sich selbst als Diletantenstadl geoutete Regierung haben die ihre *Altlasten* von Parteimitgliedern, also die C-Qualitäts-Politiker nach Brüssel aufs (alten)Pöstchen geschoben hat… dennoch mag ich nicht glauben, das das alles nur eine *Panne* aus Dummheit ist.

    • Argus Auge schrieb:

      Vor ein paar Jahren hielt ich (1.) nur für Verschwörungstheorien und „nur“ (2.) für die Realität.
      Nach den aktuellen Entwicklungen tendiere ich mittlerweile eher zu (1.), denn alle handelnden Personen können nicht so dämlich sein. Es wird wohl eher eine Mischung sein:
      Die, die im Hintergrund die Fäden ziehen,
      die Bescheid wissen und mitspielen (warum auch immer: Erpressung / Bedrohung / Bestechung?)
      die wirklich Dummen / Gleichgültigen, die alles kritiklos mitmachen / abnicken (die halte ich aber für genauso schuldig!).
      Zusammen funktioniert das offenbar wunderbar. Was ist das Ziel? „Nur“ Ausplünderung oder gar Schlimmeres (Krieg)? Der Ton unter den Völkern Europas ist jedenfalls schon ziemlich rauh geworden – das Gegeneinander-Aufhetzen hat gut funktioniert. Obwohl nicht die Völker, sondern vor allem die europäischen Regierungen Schuld an der Misere haben.
      Wie gesagt, vor einiger Zeit hätte ich das noch mit anderen Augen gesehen.

      Die größten Dilettanten sitzen in meinen Augen im Bundestag, denn die hätten durch Einschalten des Gehirns einiges davon verhindern können. Der Laden ist aber tatsächlich – wie eine bekannte DDR-Bürgerrechtlerin schon feststellte – zur Volkskammer verkommen, in der tatsächlich nur noch eine einzige große Partei sitzt und deren Flügel ein paar Scheingefechte aufführen.
      Sparvorschlag: Die Volkskammer-Abgeordneten durch Wackeldackel ersetzen, die zur Abstimmung in einen LKW verladen werden der dann durch ein Schlagloch auf unseren wegen Geldmangel löchrigen Straßen rauscht!

  8. WarumNicht? schrieb:

    @Argus Auge:

    also noch vor einigen Monaten wäre die Tendenz eher zur 2. gegangen, auch wenn man es weiß, dass es auf der Welt Menschen gibt die *sich alles unter den Nagel reißen wollen* und es sind weniger als 1% … 1% mit deren Schergen. Ich warne seit den 1990er, seit der Öffnung der *Märkte* in Europa usw, aber selbst ich hätte vor 6 Monaten diese Situation so wie sie heute ist nicht so vorhergesagt – nicht so schnell – nicht so drastisch.

    Das mit dem *Krieg* ist doch auch eine Sache die in *NEUSPRECH* genauso von denen *EINGEPREIST* ist, wie aktuell das BVerfG, bloss (noch) kein Krieg innerhalb EUropas sondern einer der wie seinerzeit Afganistan, Irak, Jugoslawien, Lybien die Aufmerksamkeit der 99% darauf richten soll. Aktuell wurden ja Fußball EM und nun Olympia genutzt um das *Volk* mit *Brot & Spiele* abzulenken. Und ein Krieg in Arabien ist ja schon seit langem auf Knopfdruck sozusagen *startklar*. Die Frage ist ja nur gegen wen zuerst.. Syrien oder gleich den Iran!? Jedenfalls wäre das genauso ein Plazebo-Krieg wie der gegen den Irak. Früher hat man lapidar gesagt, dass es Kriege geben muss, damit die Waffen vernichtet werden und die (Rüstungs) Industrie wieder neue Aufträge erhält um die Wirtschaft anzukurbeln, heute sind wir dank des Internets aufgeklärter.

    Ja die Deutsche Regierung hätte tatsächlich, rein theoretisch, alles verhindern können, doch seit Helmut Kohl gibt es ja nur noch den einen Weg und das zwischendurch einmal rot/grün *an der Macht* waren hat die ja auch nur als BLOCKPARTEILER geoutet. Gerhard Schröder war doch der Wolf im (Schafs)Pelz der Sozialdemokratie und Trittin ist doch seitdem ein Bildenberger. Andere gehen sogar soweit die Souveränität der Bundesrepublik ansich in Frage zu stellen und schon da die *Verschwörung* des 1% zu sehen und da wäre dann klar, dass die BRD-Regierung eben doch nichts zu melden hätte.

    Jedenfalls eines ist sicher.. und das ist nicht die Rente…keiner von uns allen hier will eine EU-DSSR und auch keine angelsächsische Diktatur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke