Update:  Handelsblatt: „Draghi ist ein Plünderer des Bürger-Spargroschens„; Welt: „Die EZB entpuppt sich als Trojanisches Pferd„! Was ist denn mit dem Mainstream los?! Da kommen ja fast unsere Glaubenssätze ins rutschen… (Link)

 

EZB Präsident Mario Draghi (alias „Ponzinoccio„)

„strafbare Kursmanipulation“

„dass Sie ein Beamter sind, der sich schlicht an Recht und Gesetz zu halten hat.“

„Sie veruntreuen das Vermögen der EZB“

„Damit bege­hen Sie Untreue also eine Straftat.“

Nicht von uns. Nein, sondern von einem uns unbekannten, aber offenbar mehr als nur ein wenig aufgebrachten Bürger, der uns dieses Schreiben mit der Erlaubnis zur Veröffentlichung zukommen ließ:

Prima, können wir da nur sagen! Das kann gar keinen Falschen treffen, denn die EZB ist wahrlich ein finsterster Hort der Finsternis, schlimmer noch als dieser EFSF und fast so schlimm wie der geplante ESM – und das will was heißen. Wir haben die Verlogenheit der EZB z.B. hier geschildert (Lügt die EZB?).

Ansonsten gilt:

Auf zur Demo!

Stopp ESM – Ja zum Grundgesetz – Ja zur direkten Demokratie!

In Karlsruhe, Marktplatz

Am Samstag, den 8.9. ab 11.30 h.

JA zur Demokratie = NEIN zum Euro-Rettungswahnsinn!

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Untreuevorwurf gegen Mario Draghi" (21)

  1. ProTest schrieb:

    Danke für diesen Artikel!
    Hier noch ein bisschen was zum lesen aus der FTD:
    http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:schuldenkrise-extrahilfen-fuer-spanien-sollen-geheim-bleiben/70068699.html
    Wie uns unsere „Volksvertreter“ hintergehen…

  2. „finsterster Hort der Finsternis“ …. die Bezeichnung könnte von mir sein :P

  3. Ich hab mich auch schon oft über die EZB uffgeredet. „Geldpolitik ist wie ein dreckiger Hinterzimmerporno, über den man nicht spricht, obwohl ihn alle schauen“ http://jennyger.blog.de/2011/11/04/geldpolitik-der-reinste-porno-12116097/

  4. Birthe Enbit schrieb:

    Heißt das jetzt, Strafanzeige, die nächste?!

  5. arno wahl schrieb:

    ein Verein zur Politiker-Selbstversorgung mehr ! fast bin ich der Meinung , dass eine DEMOKRATIE (wie wir sie haben) ueberhaupt nicht funktionieren kann !

  6. WarumNicht? schrieb:

    Ja ich hatte es doch schon vor ein paar Tagen erstaunt festgestellt, wie sich der Wind in den Mainstreammedien dreht…. da flatterte ja erst das Fähnchen, doch nun wird der (Gegen)Wind stärker und ich deute das so, dass je mehr Aufklärung über ESM & Co. betrieben wird – je mehr *Das Volk* versteht um was es geht – je mehr bekommen alle Angst (zurecht) und dem können sich auch nicht die Mainstreamer entziehen – um deren A… gehts ja dann auch! Also sehe ich UNS alle auf dem richtigen Weg und wenn es sich in dieser Geschwindigkeit weiterentwickelt, dann wächst meine Hoffnung das wir im ersten Schritt die Demokratie doch noch retten können und dann im zweiten die Verantwortlichen oder zumindest deren Erfüllungsgehilfen in Deutschland/EUropa auch dafür zur Verantwortung ziehen können!!!

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/bankeneinschaetzung-spanien-und-italien-schaffen-es-nicht-alleine/6927734.html
    .
    .
    Ach auch wenn ich die *freien Wähler* nicht unterstützen mag, doch jede Klage zählt:
    http://www.welt.de/newsticker/news3/article108391571/Freie-Waehler-strengen-Verfassungsklage-gegen-Rettungsschirm-an.html

    Wirklich – jede Klage zählt, voallem jeder *NEUE* Klagepunkt, denn dann kann das BVerfG nicht einfach pauschal alles mit einem Satz ablehnen – je mehr neue Klagepunkte beim BVerfG gegen den ESM/Fiskalpakt eingereicht werden, desto größer ist die Chance, dass zumindest einer davon dem Gericht sooooo gravierend erscheint das es dazu zur Verhandlung kommt!

  7. WarumNicht? schrieb:

    Also bei den vielen Beiträgen auf diesem Blog weiß ich nun gar nicht mehr wo ich diesen Link am passenden unterbringen kann !?

    Unabhängig etwaiger Hintergründe der Website dokumentiert dieser Artikel aus der SCHWEIZ bereits vom 16.07.2012 doch sehr genau und auch sehr, sehr ausführlich (ist ziemlich lang) das Thema ESM:

    http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1979

  8. Lutz Gregor Walencia schrieb:

    Es ist eine Schande, was in Deutschland und Europa passiert! Und niemand hat den Mut, wirklich dagegen aufzustehen. Dabei wäre das Thema in 3 Tagen erledigt – und zwar friedlich.

  9. WarumNicht? schrieb:

    wenn auch mit wenig erfolgsaussichten, aber:

    „Giorgos Trangas, Herausgeber des Magazins und ungekrönter König des griechischen Radau-Journalismus, hat die Bundeskanzlerin beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag wegen „Verbrechens gegen die Menschlichkeit“ angezeigt. Schwacher Trost für Merkel: Auch IWF-Chefin Christine Lagarde, Finanzminister Wolfgang Schäuble, EU-Kommissionschef Jose Manuel Barroso und Ratspräsident Herman Van Rompuy sollen auf die Anklagebank. „Merkel und ihre Freunde glauben nicht an den Wert des menschlichen Lebens und der persönlichen Würde“, schreibt Trangas.“

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/magazin-vs-kanzlerin-griechen-wollen-merkel-in-ketten-sehen/6919516.html

    Ach heute in der Bildzeitung verlinkt:

    http://www.bild.de/politik/inland/griechenland-krise/magazin-crash-hetzt-merkel-begeht-voelkermord-25350036.bild.html

  10. ProTest schrieb:

    Hier wird von Graham Summers erklärt, wie es in Wirklichkeit um Draghis Plan bestellt ist, mit Hilfe der EZB-Bazooka die Eurozone zu retten:

    Er kritisiert, dass wenn Griechenland in 2 Jahren nicht gerettet werden konnte, wird Draghi/die EZB das jetzt auch nicht zustande bringen können. Und wenn er es könnte, würde er nicht reden/ankündigen, sondern hätte längst gehandelt…

    Er kommt zu dem Schluss:

    „…Wenn die EZB nicht lösen kann, die Probleme Griechenlands, wie könnte es auf der Erde zu lösen, die von Spanien oder der gesamten EU für diese Angelegenheit?

    Die Antwort ist offensichtlich: Es kann nicht.

    Mit besten Grüßen,

    Graham Summers…“

    (Google-Übersetzung), Original-Text zu lesen hier: http://gainspainscapital.com/?p=2014

  11. Lilly Krümpelmann schrieb:

    Die Herrschaften wollen schon wieder am Parlament vorbei mauscheln. Habe ich in der Financial Times gefunden:

    http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:schuldenkrise-extrahilfen-fuer-spanien-sollen-geheim-bleiben/70068699.html

    • Argus Auge schrieb:

      Naja das macht nicht wirklich etwas aus, diese Wackeldackel in der Volkskammer nicken doch eh alles ab.

  12. Hildesvin schrieb:

    Seid ihr in der Lage, Stände der SPCDUSED körperlich zu bedrohen? Wenn nicht, ihnen wenigstens den Mittelfinger zu weisen? Wenn nicht, wenigstens demonstrativ den Rotz hochzuziehen, wenn sie euch anquatschen? Wenn das alles nicht: Wenigstens das Maul zu halten, und nichts gesehen zu haben???

  13. WarumNicht? schrieb:

    Also man kann der FAZ ja nicht nachsagen irgendwie *links* zu sein oder gar gegen Banken oder so zu schreiben… eigentlich… normalerweise… *früher*… solch ein herber Artikel in der FAZ mit Aussagen die einen mit der Zuge schnalzen lassen – nochmal der Artikel ist aus der FAZ!!!

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/zinsmanipulationen-der-skandal-banker-11835307.html

  14. Lilly Krümpelmann schrieb:

    Hier gibts noch eine Pflichtlektüre für alle Bundesbürger, einschließlich ALLER Abgeordneten im Deutschen Bundestag.

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/schuldenkrise-retten-ohne-ende-11832561.html

    Der Sprengstoff des Rettungsschirms ESM steht im Kleingedruckten

  15. ProTest schrieb:

    Von wegen die Inflationsrate ist angeblich so niedrig (offizielle Behauptung), in Focus Money steht momentan die Wahrheit über die Preise – alles wird teuerer:

    http://www.focus.de/finanzen/news/tid-26554/wirtschaft-neue-wahrheiten-ueber-die-preise_aid_776101.html

  16. WarumNicht? schrieb:

    @ProTest:

    Ich persönlich ergänze da immer gerne auch noch die *halbe*-Währungsunion mit einem offiziellen, aber nicht wirklich wertmässigem Kurs von 1:2 (DM/Ostmark) ab 1990 bei der Wiedervereinigung sowie die Währungsunion ab 2000 ebenfalls 1:2 (€/DM) bei der EURO-Einführung.

    Was kommt nun!??! 1:5? 1:10?

  17. DMforever schrieb:

    Jedenfalls wird man mit einer Demonstration am 8.9. alleine nichts bewegen. Was man hierzu benötigt ist eine Protestbewegung wie bsp. zu Stuttgart21 oder den Montagsdemos, bei H4, also wöchentlche Protestkundgebungen. Auch wenn anfangs sicher klein, später größer. Auch wenn das politische Spektrum der Antirettungswahnbewegung eine etwas andere sein mag ist die Wahl der Protestform für den Erfolg sehr wichtig. Mit einer Demo von 400 Leuten oder auch 4000 Leuten am 8.9. kurz vor der Bundesverfassungsgerichtsentscheidung kommt man jedenfalls nirgendwo hin, ausser auf die Verliererstrasse. Und sobald das Ding die Freigabe bekommt geht der Kampf erst richtig los. Deshalb organisiert wöchentliche Proteste und erzeugt eine Bewegung kein laues Lüftchen.

  18. Der ESM wirft seine Schatten voraus.
    EZB-Präsident Draghi hatte bereits angekündigt, daß er Anleihekäufe durch den ESM zur Rechtfertigung nähme, dass die EZB nicht mehr durch Beschränkungen des Art. 123 AEUV gebunden wäre. Vertragswidrig befinden sich bereits jetzt über 40 Milliarden Euro griechischer Staatsanleihen in der EZB-Bilanz, 100 bis 150 Milliarden schlummern dort als Pfand für Bankkredite. Details über die Zusammensetzung und Kreditwürdigkeit anderer Bilanzposten weigert sich Draghi zu veröffentlichen (ganz abgesehen davon, daß der ESM noch nicht rechtskräftig ist und es hoffentlich auch niemals wird).
    Dadurch werden nach einhelliger Meinung von Experten sowohl das GG als auch EU-Verträge verletzt (s.z.B. Gunnar Beck in WELT-ONLINE am 04.09.2012 „ESM verstößt gegen Gesetz und EU-Verträge“). Außerdem stellt sich hier in der Tat die Frage nach der Untreue gemäß § 266 StGB (dt), § 153 StGB (at), der sich – national betrachtet – die Politiker als Erfüllungsgehilfen schuldig gemacht haben könnten, soweit sie das Vorgehen von Herrn Draghi nicht beim EuGH überprüfen lassen, zu dem den BürgerInnen, um deren Steuergeld es ja letztendlich geht, der Rechtsweg NICHT offen steht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke