Gestern Abend traf sich wieder der wachsende Kreis der Aufrichtigen Direkten Demokraten (ADDler). Eine Frage, die ungeplant am Rand zum Gegenstand einer Diskussion wurde, war:

Welche Informationsquellen kann man eigentlich als Direkter Demokrat und unabhängiger Bürger nutzen?

Uns ist klar, dass hier jeder eine Meinung hat und im Zweifel jeder sich selbst für die beste Quelle hält. Trotzdem wollen wir hier einmal ein paar Sätze zu diesem Thema schreiben. Und wir bitten Alle, Ihre Quellen mit Hilfe der Kommentarfunktion anzufügen. Wir nennen bewusst nur ein paar für uns wichtige, unparteiische Quellen, um Raum für Eure Vorschläge zu lassen.

Zweck dieses Textes ist, Menschen die neu zur Thematik dazustoßen, ein wenig Orientierung zu geben. In diesem Sinne:

1. Man lese zunächst nur unabhängige Internetquellen oder Internetquellen, bei denen klar ist, für welche Richtung / für welche Haltung der Veröffentlicher steht.

2. Man lese zunächst keine Mainstreammedien, man schaue zunächst kein Fernsehen, man besuche zunächst keine Internetseiten wie Spiegel Online, Zeit oder Ähnliches.

3. Eine kurze, rein persönliche Auswahl wichtiger unabhängiger Internetquellen ist:

www.zerohedge.com

www.hartgeld.com

www.radio-utopie.de

http://jennyger.blog.de

www.iknews.de

www.netkompakt.de

Nachdem man sich durch diese und andere Quellen informiert hat, kann man die Mainstreammedien besuchen. Dabei muss man sich aber immer darüber im Klaren sein: Mainstreammedien sind im Großen und Ganzen Einpeitscher und Sprachrohr der Eliten, auch wenn es einzelne aufrechte Redakteure und im Fall der FAZ und einiger anderer vielleicht sogar Unternehmen gibt. Generell gilt: Die Regierung, die Große Blockpartei, die Gewerkschaften, die Wirtschaftsverbände usw. nutzen diese Medien um IHRE Botschaft unters Volk zu bringen. Und diese Botschaft hat nichts mit unseren Interessen zu tun. Im Gegenteil. Wir sind das Futter für den Reichtum dieser Leute. Der Zweck, trotzdem den Mainstream zu lesen, ist NICHT, um sich zu informieren. Der Zweck ist vielmehr: Zu sehen, inwieweit die regierende Pseudoelite ihre Wahrheitsverdrehungen noch vermitteln kann, mit welcher Tonlage die Bürger zur „rechten Meinung“ getrieben werden, welches das offizielle Bild der Wirklichkeit ist (auch wenn dieses Bild selbst völlig irreal ist).

Wohlbemerkt verurteilen wir hier nicht die einzelnen Redakteure, Journalisten oder sonstigen Mitarbeiter des Mainstreams! Sofern wir direkten Kontakt mit Redakteuren oder Journalisten hatten, waren unsere Erfahrungen nahezu ausnahmslos positiv. Der Punkt ist: Als Organisationen funktionieren die Mainstreammedien anders. Die persönliche Aufrichtigkeit von Redakteuren und einzelne alternative Berichte machen im Ganzen wenig Unterschied. Die Tonlage wird von den „Großen“ bestimmt.

Zuletzt: Wir bitten um Nachsicht, wenn wir viele wichtige Quellen hier nicht explizit erwähnen. Erstens ist es schon spät am Abend und zweitens würden wir nie die ganze Vielfalt großartiger Webseiten hier nennen können. Bitte nehmt die Liste oben wirklich nur als Anstoß, um Eure Favoriten per Kommentarfunktion einzutragen.

Info & Kontakt: Kontakt@aktionsbuendnis-direkte-demokratie.de.

Nachtrag – Mainstream versus unabhängige Medien:

Thema: Drohender Verlust des deutschen AAA-Ratings

Aus dem Handelsblatt:

„Wenig besorgt äußerte sich Moody’s am Montagabend einzig über Finnland, das den Ausblick „stabil“ behielt. Dort betreibe die Regierung eine konservative Haushaltspolitik und habe stets die Maastricht-Kriterien eingehalten. Außerdem sei das Bankensystem übersichtlicht und hauptsächlich auf das Inland ausgerichtet. Ein weiterer Pluspunkt: Finnland verkaufe nur einen kleinen Teil seiner Produkte in der Eurozone – weshalb die Wirtschaft weniger von den Turbulenzen in den anderen Ländern abhängig sei.“

ZeroHedge:

„The only good news goes to Finland, whose outlook is kept at stable for one simple reason: the country’s attempts to collateralize its European bailout exposure, a move which will now be copied by all the suddenly more precarious core European countries.“ (Hintergrundinfo: Finnland hat sich im Gegensatz zu Deutschland Sicherheiten überschreiben lassen für alle Hilfszahlungen an Griechenland usw. Das heißt, sollte der Euro untergehen, dann kann Finnland diese Sicherheiten in Zahlung nehmen. Das Ausfallrisiko ist entsprechend sehr viel geringer als für Deutschland, das sein Geld im Ergebnis verschenkt hat.)

Und klar ist: ZeroHedge hat recht. Und das Handelsblatt leitet in die Irre. Und deshalb darf man keine Mainstreammedien lesen, ohne vorher sich unabhängig informiert zu haben: Die manipulieren und lügen einfach.

 

Advertisements

Kommentare zu: "Informationsquellen und Informationsverhalten" (25)

  1. Dr. Wolfgang Fischer schrieb:

    Strafanzeige ok! Was ist aber die Alternative, wenn das Bundesverfassungsgericht, was fast zu erwarten ist, eine dem Mainstream huldigende Entscheidung trifft? Haben Sie/wir einen Plan B? oder sind wir auch alternativlos wie ein Herr Schäuble?

    • Es müssen ALLE Lösungsmodelle auf den Tisch, dann sollen erfahrene Ökonomen ihre Meinung zu den Lösungen in der Öffentlichkeit für jeden zum Nachvollziehen abgeben. Das letzte Wort müssen aber die Menschen in einem Volksentscheid haben.

      • Argus Auge schrieb:

        Ich befürchte aber, dass bei einem (wahrscheinlich auch von den ESM-Initiatoren gewollten) Volksentscheid dann nichts dem Zufall überlassen wird…

    • Ganz einfach: Unser Widerstand geht weiter, immer weiter. Das derzeitige System wird scheitern, das ist völlig klar. Wenn nicht jetzt, dann später mit um so größerem Schaden. Wir werden einfach das tun, wofür wir da sind: Für das Selbstbestimmungsrecht der Bürger eintreten, für Direkte Demokratie.

  2. ProTest schrieb:

    „ESM-Skeptiker“ und „Peace, Rock´n Roll, Love“… Was wird nur aus diesem Blog und dieser Bewegung? Sind hier jetzt nur noch „ESM-Skeptiker“ unterwegs? Und Hippies?
    Ich verstehe ja, dass man sich einer breiteren Schicht der Bevölkerung öffnen will, aber klare Positionen kann man weiterhin setzen, sonst wird man nicht mehr ernst genommen.
    Wer sieht sich hier als „ESM-Skeptiker“? Bitte melden.
    Und wann finden wieder Demos statt? GEGEN ESM und Euro-Rettungswahn?

  3. Herr Junge schrieb:

    Ich lese unter anderem die wöchentlich erscheinende „Junge Freiheit“. Diese berichtet als eine der ganz wenigen auch über seriöse Kritiker, wie Herrn Prof. Dr. jur. Schachtschneider und seiner Verfassungsbeschwerde.

  4. Oliver Richter schrieb:
  5. WarumNicht? schrieb:

    @ProTest:

    Das momentan alles entscheidende und allerwichtigste Thema ist die Aufrechterhaltung der freiheitlich demokratischen Grundordnung, also die Verhinderung des inkraftretens des ESM/Fiskalpaktes in der beschlossenen Form!! Deshalb auch dieser Schwerpunkt-Blog auf dem wir hier uns nun treffen, aber es hat halt jeder von uns den einen oder anderen für sich wichtigen Schwerpunkt – jeder kommt aus einer unterschiedlichen *Richtung*, aber uns vereint hier halt in erster Linie der ESM.
    .
    Es wurde nach einem Plan B gefragt…. nun das hängt voll und ganz von der Entscheidung des BVerfG ab.
    .
    Ich sehe dort eigentlich 4 Möglichkeiten:
    .
    1. NEIN
    2. Ja aber NEIN
    3. Ja aber JA
    4. JA
    .
    1. NEIN – Das BVerfG untersagt den kompletten ESM und den Fiskalpakt aufgrund seiner verfassunbgsfeindlichen Eigenschaft. – leider kaum vorstellbar aber unsere Hoffnung
    .
    2. Ja aber NEIN – Das BVerfG untersagt den ESM und den Fiskalpakt aufgrund fehlerhafter/verfassungsfeindlicher Eigenschaften unter gewissen Auflagen zur Neugestaltung damit die 2 Gesetze dann nach der geforderten Nachbesserung OHNE weitere verfassungsgerichtliche Absegnung unterzeichnet werden können – WAHRSCHEINLICH und erwünscht sofern Punkt 1 nicht greift.
    .
    3. Ja aber JA – Das BVerfG erlaubt den ESM und den Fiskalpakt mit nachzubessernden Auflagen – eigentlich kaum Vorstellbar aufgrund eben des auch vom BVerfG festgestellten Völkerrechtlichen Charakters der Verträge – nach einem JA gibt es keine Änderungen seitens deutscher Politik mehr!
    .
    4. JA – Das BVerfG weist alle Eilanträge und Klagen komplett zurück – DIKTATUR des *Rates* – das kann ich mir als doch immer noch *Hoffender und an die Demokratie und die Verfassung Glaubender* einfach kaum vorstellen.
    .
    .
    So also was wäre den als Plan B denkbar!?

    1. wir feiern und ich gebe euch einen aus!!

    2. Hier sehe ich nun das wahrscheinichste Ergebnis und wie könnten jetzt die geforderten *Nachbesserungen* aussehen, weil davon hängt dann wiederum ja auch unsere weitere *Arbeit* ab!

    3. glaube ich kaum sonst ggf bereits siehe unter 4.

    4. sofern dem deutschen Michel dann die Tragweite bewusst wird und er sich erhebt wird das als Signal für alle bereits demonstrierenden in Rest EUROPAS gelten und es könnte – bishin zu einem *Europäischen Sommer*, dann fast Herbst, eskalieren, ich denke das wir das alle nicht wirklich so eskalieren sehen wollen!?
    .
    Ergo konzentrieren wir uns voller Hoffnung auf 2.
    .
    Was könnte da nun entschieden werden? NA wenn man das wüßte, aber eine Option wäre dann eben, dass das BVerfG u.a. entscheidet, dass es eine Volksabstimmung geben MUSS und da sehe ich eigentlich unseren Plan A und dann auch Plan B!
    .
    Wir sind angetreten um zu informieren und um wachzurütteln. Das hier ist ja noch im Aufbau und wir versuchen eine möglichst breite Basis/Plattform der Aufklärung und für Hintergrundinfos zu schaffen – macht alle mit und verbreitet alle Infos so weit ihr könnt, auch zB über http://www.abgeordnetenwatch.de/ an eure Politiker!!
    .
    Wir sollten uns schon für den Fall vorbereiten (Flyer,Plakate,Aktionstermine etc planen), dass wir dann, bei entsprechendem Urteil, ab 12.09.2012 aktiv werden können – eben damit nun schon entsprechendes Infomaterial zusammen zu stellen, Flyer zu entwerfen usw. damit diese dann ab dem 12.09. gedruckt werden können, um sie dann in Aktionen zu verteilen uvm.
    .
    Die Bande die den ESM will, plant natürlich auch bereits weiterhin in den Hinterzimmern und die werden die Auflagen die es ggf geben wird schnellstmöglich abarbeiten, damit der ESM ja wie geplant ab dem 01.01.2013 in Kraft treten kann – deshalb sage ich ja immer, dass der Termin 01.07. in Deutshland ganz bewusst von denen gewählt war, eben weil das BVerfG in Neusprech *EINGEPREIST* war.
    .

  6. ProTest schrieb:

    es ist ja schön, dass nun „ESM-Skeptiker“ aus dem Text entfernt wurde, weil wir doch Gegner und nicht Skeptiker sind. Man kann sich nicht als „ESM-Skeptiker“ bezeichnen und rechts daneben prangt „gib ESM keine Chance“. Mag kleinlich klingen, ist aber essentiell für die Glaubwürdigkeit.
    Andererseits finde ich es auch nicht unbedingt konstruktiv, wenn hier manche für Medien werben, die von vielen Menschen als rechtsgerichtet eingestuft werden, denn das hilft nur wieder denen, die die Nazikeule schwingen…
    Viele Grüße

  7. KaWe schrieb:

    Der ESM-Vertrag, so wie er beschrieben wird, kommt mir so vor, als ob man Spielsüchtigen unbegrenzten Griff in die Kasse ermöglicht. Traurig auch, dass es eines so plumpen Putschversuches bedurfte, bis hier mal einer was unternimmt. Traurig auch, wie viele bei diesem Schwindel mitmachen, d.h. „Ja“ sagen; dazu noch die Zunft der Schreiberlinge, die als Sprachrohr der Putschisten agieren. Mir fehlen die Worte.

  8. Günter Mader schrieb:

    info.kopp-verlag.de/index.html

    Verschiedene Themen, aber auch und vor allem politische Hintergründe UNABHÄNGIG!

  9. Gerswind schrieb:

    Reblogged this on Gerswind.

  10. EURO schrieb:

    Hier einige Quellen:

    http://www.mmnews.de/
    http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/
    http://www.wirtschaftsfacts.de/

    Die BT-Drucksachen und Protokolle der BT-Sitzungen bekommt man hier:
    http://www.bundestag.de/dokumente/index.jsp?cookietest=true

    ifo-institut, CEP in Freiburg dürften bekannt sein.

    Wer sich für liberale Ideen interessiert, kann bei „eigentümlich frei! vorbeischauen:
    http://www.ef-magazin.de/

  11. EURO schrieb:

    Da wir gerade bei den Medien sind:

    Heute erschien auf wiwo.de ein wirklich lesenswerter Artikel von Bettina Röhl mit dem Titel: „Die Schuldigen der Griechenlandkrise“. Sie schreibt u.a., die Euro-Phantasten hätten Volksvermögen vernichtet. Der demokratiefeindliche Druck gegen Euroskeptiker in den Parlamenten sei offenkundig.

    Auszug: „…..Wenn Griechenland am Euro scheitert, dann kann es nicht sein, dass Griechenland oder die griechische Regierung oder gar das griechische Volk die Schuldkarte bekommen, dann müssen endlich die nimmersatten Eurologen zur Verantwortlichen gezogen werden, die Griechenland (und auch Deutschland und Europa) in diese Krise hineingetrieben haben. Die Euro-Phantasten haben europäisches Volksvermögen real vernichtet. So was nennt man im Strafrecht eigentlich „Untreue“…..“(Zitat Ende)

  12. KaWe schrieb:

    Was ist das für ein Gelaber hier auf diesem Blog ? Nicht so viel reden bzw. sich kurz fassen und konkrete Informationen bieten. Niemanden interessiert das Geschwafel von irgendjemandem. Wie es schon hieß: ich hatte nicht die Zeit einen kurzen Brief zu verfassen, deshalb ein langer Brief. Bitte kurz fassen und wertvolle Informationen bieten.

  13. Arno schrieb:

    Hallo, werte Mistreiter, die Tipps im Artikel sind hilfreich. Hier noch eine Anregung: Um zu „vergleichen, was die Medien schreiben“ (so der Slogan der Website) nutze ich http://newstral.com/ . Dabei filtere ich nur anhand der oftmals gleichen Schlagzeilen der Drei-Affen-Presse gezielt das aus, was die drei großen „Nachrichtenagenturen“ der Elitisten verbeiten. Da erfährt man ebenfalls, was die Schlafschafe denken sollen, jedoch ohne sich in der Propaganda zu verlieren.

    Nein, wirklich durchlesen, was die Dreckspresse schreibt oder ansehen/anhören, was der Staatsfunk täglich sendet, das mache ich schon lange nicht mehr. Man muss ja auch etwas für seine geistige Gesundheit tun, nicht wahr? Als vertrauenswürdige Quellen betrachte ich http://radio-utopie.de/, http://www.voltairenet.org/ und einige andere, die ihr auch selbst via Nachrichtenagentur RU finden könnt.

  14. andre schwaermer schrieb:

    Den rechtsdraussenlastigen und fremdenfeindlichen Kopp-Verlag kann ich nicht als Informationquelle empfehlen, dafür aber http://www.krisenfrei.de unbedingt.

  15. WarumNicht? schrieb:

    @ADD: hier wurden ja einige weitere Informationsquellen genannt, übernehmt ihr die nachdem ihr einmal drübergeschaut habt ggf auch in die Liste der Infoquellen?!
    Wäre ja auch schon wegen der Übersichtlichkeit nicht schlecht oder?!

  16. Lothar Bluhm schrieb:

    Besonders skeptisch muß man gegenüber ARD und ZDF sein, da diese Sender die Sprachrohre der Versagerparteien CDUSPDGrüneFDP sind. Das ist zwar nicht neu,man sollte sich das immer wieder bewußt machen. Die Zwangsgebühren haben schließlich den Zweck dass jeder seine eigene Verdummung auch noch bezahlt.

  17. WarumNicht? schrieb:

    @Lothar: Ja unbedingt, aber ich warne davor überhaupt jemanden als *WAHRHEITSVERKÜNDER* – als Messias zu vertrauen!!

    ALLE Fernsehsender und alle Mainstreammedien unterscheiden sich nur in den Farben ihrer Logos!! Nehmt doch zB einmal eine Nachrichtensendung an einem Tag, bzw. eine x-beliebige Meldung in den Print-/Onlinemedien.

    ALLE Nachrichtensendungen -ALLE onlinemedien….haben die selben Themen in der selben Reihenfolge mit meist wortgleichen Beiträgen – ALLE!!!!!

    Das kommt nicht nur daher, das die Meainstreammedien weltweit von nur 5 Familien kontrolliert werden, auch wenn das nicht so ganz unwichtig ist, aber hier in Deutschland funktioniert es meist einfach so, dass eine Meldung zB über dpda in einen *Medienpool* plaziert wird und aus diesem Pool wird dann meist noch über Argenturen die zB fürs Internet die Daten *aufbereiten* einfach der Content von den anderen Medien gekauft, OHNE selbst zu recherchieren.

    Also ich persönlich rate jeden KEINER Quelle zu vertrauen, da ALLE auch ihre Hintergedanken haben (mehr oder weniger) sondern nehmt alle Nachrichten als zusätzliche Information auf – glaubt halt nicht EURER Zeitung oder EUREM Fernsehsender oder EURER Partei….versucht auch Informatienen, Meinungen, Meldungen von den anderen zu bekommen und tut das zusammen in einen Topf und kocht euch dann daraus euer eigenes Süppchen, denn nur dass schmeckt euch wirklich.

    Und deshalb bin ich übrigends hier auch so aktiv, weil es doch die nötige Würze in meine Informationssuppe gibt – die richtige Schärfe sozusagen um bei dem Vergleich zu bleiben!!

  18. WarumNicht? schrieb:

    so damit wir mal wieder zum eigentlichen Thema kommen – dem GEMEINSAMEN Kampf gegen die ESM-Diktatur.

    Also bei den vielen Beiträgen auf diesem Blog weiß ich nun gar nicht mehr wo ich diesen Link am passenden unterbringen kann !?

    Unabhängig etwaiger Hintergründe der Website dokumentiert dieser Artikel aus der SCHWEIZ bereits vom 16.07.2012 doch sehr genau und auch sehr, sehr ausführlich (ist ziemlich lang) das Thema ESM:

    http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1979

  19. Sebastian Prodan schrieb:

    Sollte oben noch erwähnt werden: Heute kam hier http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/haengepartie-um-esm-koalition-warnt-vor-weiteren-griechenland-hilfen/6932676.html ein neuer Artikel, welcher das Rating gerade wegen Finnlands Versicherung bestätigte… etwas spät…

  20. WarumNicht? schrieb:

    Also es ist schon fast *erschreckend* wie sich im *Mainstream* langsam, aber immer deutlicher die Kritik an ESM und dem Bankstergebahren durchsetzt, auch wenn das ja nicht überzubewerten ist, aber immerhin.

    Nur kann man der FAZ nicht vorwerfen irgendwie sein Fähnchen in den Wind zu hängen und auch nicht, dass die FAZ irgendwie *links* oder *rechts* oder von skurilen Verschwörungstheoretikern unterwandert ist – die FAZ ist eine der angesehensten Wirtschaftzeitungen in Deutschland.

    Mir sind da beim lesen fast die Augen aus dem Kopf gefallen und ich habe 2x geschaut, ob ich nicht auf eine getürkte Seite geleitet wurde, denn ich las heute beim Frühstück diese zwei Artikel in der FAZ:

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu…32561.html

    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/me…35307.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke