Unser Aktionsbündnis kann wenig bewirken, denn wir sind nur eine kleine Gruppe unerschrockener Bürger, die sich auch durch so manche Verleumdung nicht davon abbringen lassen sich für das Richtige sich einzusetzen: Das Selbstbestimmungsrecht jedes Menschen. Für die simple Botschaft, dass alle Staatsmacht vom Volke ausgeht und die Bürger durch direkte Demokratie die Macht des Staates in Händen halten sollen – ganz im Sinne des wichtigen und unvollendeten § 20 Grundgesetz: „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke durch Wahlen und Abstimmungen … ausgeübt.“

Dennoch, das Wenige was wir tun können, tun wir.

Am 10. Juli verhandelt das BVerfG mündlich über die Verfassungsbeschwerden gegen den Euro-Wahnsinn im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts, Amtssitz „Waldstadt“, Rintheimer Querallee 11, 76131 Karlsruhe.

Wir haben uns entschlossen, durch eine Bürger-Mahnwache im Zufahrtsbereich zum Gelände des BVerfG auf unser Anliegen: Stop ESM! Für direkte Demokratie! hinzuweisen. Wir wollen, dass jeder und jede, der oder die zu dieser Verhandlung fährt, daran erinnert wird, dass die Bürger mit dem ESM ihres Vermögens, ihrer Arbeitskraft und ihrer Zukunft enteignet und ihrer Grundrechte beraubt werden.

Aus organisatorischen Gründen ist die Teilnehmerzahl dieser Mahnwache beschränkt: Wenn wir zu Viele sind, dann werden wir nicht in die Nähe des Geschehens dürfen. Wir laden daher auf diesem Weg unsere Leser und Mitstreiter ein, sich an unserer Mahnwache zu beteiligen! Wer teilnehmen kann und möchte, sende aber bitte eine Mail an: aktion-direkte-demokratie@email.de.

Die Mahnwache wird still ablaufen. Wir bitten jene, die kommen, ein Grablicht und eine Blume mitzubringen. Wir werden das Grundgesetz, das durch den ESM, durch die fürchterlichen Beschlüsse von Bundesregierung, Bundestag und Bundestag entwertet wurde, betrauern. Betrauern mit der Würde, die dem Grundgesetz, das auf den Schrecken des 2. Weltkriegs erwachsen ist und durch die furchtbaren ESM-Beschlüsse der letzten Woche entstellt wurde, gebührt.

Info & Kontakt: aktion-direkte-demokratie@email.de.

PS: Um zu verstehen, weshalb Bürgerengagement Pflicht ist, lese man diesen Artikel, der direkt auch aus unserer Feder stammen könnte: Auflösungserscheinung der demokratischen Ordnung.

Advertisements

Kommentare zu: "Mahnwache am BVerfG am 10. Juli ab 8.00 Uhr" (17)

  1. Eine sehr gute Idee, leider ist die Anreise aus terminlichen Gründen mir nicht möglich, da die Entfernung von meinem Wohnort nach Karlsruhe zu weit und damit die Anreise zu zeitintensiv ist. Im Interesse der Deutschen Nation wünsche ich allen Teilnehmern durchschlagenden Erfolg.

  2. Ich halte es für falsch, die Größe der Demo einer Selbstbeschränkung zu unterwerfen. Es ist typisch deutsch, aber dem Thema nicht angemessen. Eigentlich müsste sich DAS VOLK in Karlsruhe treffen, um den Richtern, die zufällig in der Nähe tagen, vor Augen zu führen, welche Tragweite ihre Entscheidung haben wird, – so oder so.
    Die Demo in Bonn zum NATO-Nachrüstungsbeschluss, 1982, sollte sich gegen eine Demo in Karlsruhe klein ausnehmen … – allein die Kenntnis und der WILLE DES VOLKES fehlen leider.

    • Ja, im Grund hast Du recht.

      Was Du tun kannst:

      1. Vorbei kommen und so deinen Bürgerwillen äußern. Wir werden ab 8 bis in den Nachmittag da sein, da wird es ein Kommen und Gehen geben.
      2. An einem anderen Ort selbst eine Demo organisieren.

      Wir wollen halt möglichst „nah“ ran. Und wir akzptieren, dass man da im Eingangsbereich nicht mit 1000enden stehen darf.

  3. […] Aktionsbündnis Direkte Demokratie veranstaltet eine Mahnwache am Bundesverfassungsgericht am 10. Juli ab 8 […]

  4. Walli schrieb:

    Muss Carlo beipflichten – das ist das mit der „Bahnsteigkarte“, die die Deutschen lösen, wenn sie zur Revolution fahren … Eigentlich müssten ganz Karlsruhe und die Zufahrtsstraßen und -wege platzen vor Demonstranten

    • Wildvögelein schrieb:

      Die fehlende Bahnsteigkarte kann man jetzt kaufen (als Postkarte oder Aufkleber).

      Hab ich neulich bei http://www.Freiweh.de gesehen. Die Karte ist zwar gerade nicht auf der Seite zu sehen, aber auf meine Nachfrage sagte man mir: Die gibt`s noch.
      (Soll in ein paar Tagen wieder reingestellt werden)

      Sieht aus wie ne alte Papp-Fahrkarte, nur mit dem Text:

      „Nutzung gemäß Art. 20 Abs. 4 GG“ ( das ist der Teil des Grundgesetzes bei dem steht: Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist)

      Ich fand die Idee super.

      Also einfach mal auf die Seite http://www.freihweh.de (ist ein Blog) gehen und unter Kontakt die Email raussuchen und hinschreiben und nach der Bahnsteigkarte fragen.
      Bei mir klebt sie schon am Auto.
      Ich hoffe, daß gaaaaanz viele sich die jetzt zulegen, damits losgehen kann ;-)

      Grüße an alle freiheitsliebenden Demokraten!

  5. […] werde am Dienstag da sein in Karlsruhe, Beerdigungskerzen und Blumen mitnehmen, mit vielen Anderen, die die Wahrheit […]

  6. Gerswind schrieb:

    Reblogged this on Gerswind.

  7. […] werde am Dienstag da sein in Karlsruhe, Beerdigungskerzen und Blumen mitnehmen, mit vielen Anderen, die die Wahrheit […]

  8. Ich wär gerne gekommen, hab aber leider keine Zeit, Vll. hilft es, dass ich den Termin blogge und tweete (das kann ich am besten ;P)

  9. […] werde am Dienstag da sein in Karlsruhe, Beerdigungskerzen und Blumen mitnehmen, mit vielen Anderen, die die Wahrheit […]

  10. Klaus Schwärzel schrieb:

    Ich gehe jetzt einfach mal das Risiko ein die maximale Teilnehmerzahl zu überschreiten und komme am Dienstag mit mindestens 2 Personen! ;-)

    • Jaaaa, so gehts auch. Aber dann bitte in Schwarz oder dunkler Farbe, mit Blume und Grablicht (ein paar Grablichter bringen wir mit).

  11. Stefan Gesinger schrieb:

    Ich freue mich an der Aktion teilnehmen zu können. Wegen genau dieser unsäglichen Zustände bin ich schon vor 8 Jahren mit meiner Tochter in die Schweiz ausgewandert. Habe soeben meine Mail abgeschickt!
    Ich hoffe!!! dass die Deutschen jetzt endlich aufstehen!

  12. Sharina schrieb:

    Ich gehe jetzt einfach mal das Risiko ein und komme am Dienstag zur Mahwache – alle Straßen hier in K´he sollten gnadenlos mit BÜRGERN „Kunden“ überfüllt sein!

  13. […] noch kurzfristig von Hamburg nach Karlsruhe zukommen lassen. Deshalb werden auf der morgigen Mahnwache ab 8.00 Uhr vor dem aktuellen Amtssitz des Bundesverfassungsgerichtes (Rintheimer Querallee 11, […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke