Dass ausgerechnet wir einmal mit Mario Draghi einer Meinung sind! Draghi, der Monster-Geld-Drucker, der ex-Goldman-Sachs-Manager, der Spezialist für Staatsfinanzierung u.a. in Griechenland fodert einen Wachstumspakt für Europa!

Nun, sehr geehrter Herr Draghi, Sie wissen, was das bedeutet:

– Wiederherstellung demokratischer Selbstbestimmung in Europa.

– Das Ende des Euro-Rettungswahnsinns.

– Und vor allem: Das Ende einer mafiösen Organisation namens EZB, die sich selbst über das Recht gestellt hat und stellt, die über Target2 und ELA das Gute zerstört und das Böse fördert, die Banken rettet und Menschen ins Verderben stürzt.

Wachstum zu ermöglichen, ist in der Tat gar nicht so schwer. Nur steht das eben im Gegensatz zu Allem, wofür Sie stehen, Herr Draghi. Sklaven sind ebenso schlechte Unternehmer wie Steuerzahler, Herr Draghi. Aber an Befreiung denken Sie ja nun nicht wirklich.

Oder etwa doch? Dann jedenfalls sind auch Sie herzlich zu unserer Demonstration eingeladen! Am 5.5., ab 11.55 h, in Stuttgart, auf dem großen Schlossplatz!

Info & Kontakt: aktion-direkte-demokratie@email.de.

 

 

Advertisements

Kommentare zu: "Draghi fordert Wachstumspakt. Hm. Wir auch!" (4)

  1. pendler schrieb:

    Ich habe doch mal eine Frage

    was sagt Ihnen SHAEF-Gesetze
    oder die UN Charta zu Deutschland und Japan.

    wir Deutsche leben im Kriegsrecht, als lassen sie doch bitte den Quatsch mit Demokratie

    • Wir kennen diese Dinge, mehr oder weniger. Aber: Sie sind nicht unser primäres Thema. Unser Ausgangspunkt ist auch nicht kodifiziertes Recht, wo oder welches auch immer, sondern das natürliche Selbstbestimmungsrecht jedes Menschen, das durch keine Rechts- oder Unrechtsordnung aufgehoben werden kann, auch nicht SHAEF etc. Unser Hauptansatzpunkt ist aus vielen Gründen das Grundgesetz. Vermeintliche Verträge, die das Grundgesetz relativieren, mögen als Hintergrundwissen aufschlußreich sein, bringen uns aber nicht in der Sache voran, denn jeder dieser Verträge kann nur bedeuten, dass die Bürger noch weniger Rechte haben, als wir ohnehin schon glauben zu haben.

  2. Pendler schrieb:

    Also sehr elegan ausgedrückt,Maler es ändert nichts daran, dass wir als Nation überhaupt nicht existieren. Selbst das GG oder StGB. Is de facto irrelevant.

    Es gibt genug Fälle, wo Bürger mit Erfolg dagegen angegangen sind. Auch wenn man sie dann anders mundtot gemacht hat, aber sie kamen damit durch.

    wenn wir eine Chance haben, dann nur durch Europa.
    Denn da einzige Gestz, was wir eigentlich haben, ist das Gesetz der 2. Republik. Die BRD. Gibt es nicht.

  3. Freier Bürger schrieb:

    Und durch diese ganzen Idee a la „Deutsches Reich besteht rein rechtlich gesehen weiter fort“ und Sprüchen wie „Das GG ist keine Verfassung“ machen sämtliche Anhänger libertärer Ideen oder auch nur Verteidiger der Meinungsfreiheit und Grundrechte an sich, sich damit umgehend Verdächtig bzw. sind eine willkommene Angriffsfläche für die etablierten Medien. Was der gesamten Sache nicht weiterhilft. Für mich sind solche Dinge Punkte wo irgendwann ein Mal vielleicht die Gerichte beschäftigen wird, aber zuerst müssen die einzelnen Bürger bereit sein ihre Grundrechte zu verteidigen und auch zu kennen. Für den Lebensalltag des durchschnittlichen Normalbürgers in unserem Land haben Ihre angesprochenen Punkte Null Relevanz. Er kann damit rein garnichts anfangen. Denke das ADD geht hier einen richtigen Weg den man weiter gehen sollte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke