Wie funktioniert die EURO-Diktatur? Hier praktisch erklärt:

1. Was ist eine Diktatur? Eine Regierungsform, in der eine Person oder eine Gruppe von Personen mit unbeschränkter Macht herrscht.

2. Praktisches Beispiel: TARGET II. Erster Merker: Die EURO-Diktatur versteckt sich hinter technischen Begriffen, bei denen 99% der Bevölkerung sofort abschaltet und denkt: Was geht mich das an?

3. TARGET II bedeutet, dass jeder Bundesbürger effektiv bereits mit 400 Euro pro Kopf für die Eurozone haftet. Dieser Betrag betrifft ausschließlich TARGET II und hat absolut nichts mit den vom Bundestag beschlossenen Hilfen im Rahmen des EFSF (siehe 2.), ESM (siehe 2.) und noch ein paar anderen Töpfen zu tun.

4. Wer hat die Hilfen beschlossen? Der EZB-Rat. Ein Gremium, das niemals vom Volk gewählt wurde und jeder demokratischen Legitimation entbehrt. Das Ganze wurde eingeführt, als „technisches“ Instrument, dem ja deshalb kein Parlament zustimmen muss (siehe 2.). Natürlich war den Fachleuten von vorneherein klar, was sie da aufbauen: Ein automatisches Finanzierungssystem für Staaten in Finanzproblemen. Das war von der Machtclique gewollt, das hat sie gemacht. 

5. Hat der Bundestag oder die Bundesregierung oder ein Volk den Hilfen zugestimmt? Nein.

6. Ist bei 400 Euro/Kopf Schluß? Nein, TARGET II wächst immer weiter und dürfte aktuell 600 bis 800 Euro Haftungsvolumen pro Bundesbürger bedeuten.

Wir fassen zusammen: Eine Gruppe von Menschen (der EZB-Rat) hat ohne Beteiligung der Völker, Parlamente oder Regierungen und ohne jedwede demokratische Kontrolle ein effektives Besteuerungssystem geschaffen, das gewaltige finanzielle Belastungen schafft. Niemand hatte die Möglichkeit, diese Selbstermächtigung der EZB zu verhindern. Es gibt daher bereits heute keine Gewaltenteilung in der Euro-Zone. Und es gibt auch keine demokratische Kontrolle. Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die machen, was sie wollen. Genauer: Die mit unserem Vermögen machen, was sie wollen. Die glauben, sie wären die Inkarnation der Weisheit, die sich selbst bereichern und sich einen Dreck um das Wesen der Demokratie scheren.

Die EURO-Diktatur ist nicht die Zukunft. Sie lebt und gedeiht schon heute mitten unter uns.

Als Ergänzung hier eine Grafik aus SPON, die die Finanzbilanz im Rahmen von TARGET II unter den Zentralbanken (Stand Ende 2010) zusammenfaßt:

Aktuell beläuft sich das TARGET II Volumen auf über 465 Mrd. EUR für die deutsche Bundesbank!

Weitere Infos im Reutlinger Blog, dem wir die Idee zu diesem Beitrag schulden.

Kontakt und weitere Infos: aktion-direkte-demokratie@email.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Die EURO-Diktatur praktisch erklärt…" (15)

  1. Besonders nach der Definition von Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Diktatur befinden wir uns bereits in einer Diktatur, es ist dringend erforderlich das die Bürger sich wehren. Dieses Projekt hier ist ein sehr guter Anfang. Manchmal sagen Illustrationen mehr als Worte, deswegen hier 4 Grafiken zur direkten Bürgerdemokratie von mir: http://www.ocmts.de/politiker/index.html

  2. Klaus Schwab schrieb:

    Toller Beitrag, mit wenigen Sätzen die Situation klar und deutlich beschrieben, leider wahrscheinlich von zu wenigen gelesen. Solange der Michel in Urlaub fahren kann interessieren ihn gewisse Dinge vorerst nicht, erst wenn es zu spät ist, dann aber dann ……

  3. […] viaDie EURO-Diktatur praktisch erklärt… « Start. Share| August 16, 2011 at 10:46 am by admin Category: Deutschland, EU-Wahnsinn, Finanzkrise(Crash) […]

  4. Klasse Erklärung, aber ich denke über das Stadium Erklärung sind wir hinaus, wichtig wäre es zu handeln. Jeder kann erst einmal eine natürliche Person werden, indem er der Staatssimulation die „Rote Karte“ zeigt und seinen BPA abgibt, danach in die Staatliche Selbstverwaltung und die Politiker zunächst vorm Internationalen Gerichtshof verklagen. Erst wenn den „Saugern“ das Geld entzogen ist, können sie nicht mehr agieren. WIR sind das VOLK!
    siehe auch hier: http://www.gbg-monteverdi.de/Monteverdi/Kriso-Meter.html

  5. Was ist denn das für ne bekloppte Grafik? Ach so, SPON, alles klar: „Finanzbilanz im Rahmen von TARGET II “ Unmöglich….

  6. Ulrich Maier schrieb:

    Auch das heutige Dementi „Von bösen Euro-Bonds lassen wir aber nun wirklich die Finger“ ist eine Farce und reines Theater:
    http://d-mark-volk.blogspot.com/2011/08/das-euro-bonds-manover.html

  7. thebestinvest schrieb:

    Ich stimme, der Meinung dieses Beitrages zu!
    Hinzuzufügen wäre, dass nocht nur die EZB (oder LZB) über die Köpfe von Millionen von Bürgern hinwegentscheidet, sondern, dass das eine jahrzente-lange Tradition des Finanzgeschäftes ist. Schon in den 80er Jahren, haben Anlagenverwalter und Steuerbehörden in den eigenen Vorteil hineingearbeitet und auch da, hat es auf Deutsch niemanden einen Dreck interessiert.

    Gutet Beitrag!

    Würde mich über einen Besuch auf meinem Blog freuen. :)

    http://Www.thebestinvest.wordpress.com

  8. Da das Deutsche Reich trotz Handlungsunfähigkeit subjektsidentisch nach Völkerrecht fortbesteht, ist die BRD nur ein weiteres, von den anglo-amerikanischen Firmenstaaten gegründetes Sub-Unternehmen, dessen Bürger die Rolle des Personals dieser Firma einnehmen -„Personalausweis!- Der „Bewohner des Bundesgebietes“ (GG Art. 25 – nicht der Bürger!) wird also mit Geburt ebenfalls in die Rolle der juristischen, entseelten und enteignungsfähigen Person hineingeboren.

    Unter der Handelsreg.-Nr. HRB 51411 des Amtsgerichts Frankfurt/Main wird die BRD als GmbH geführt (Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH). Sigmar Gabriel, SPD-Vorsitzender auf dem Sonderparteitag in Dortmund, 27. Februar 2010: „Wir haben gar keine Bundesregierung – Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation in Deutschland.“ Steht übrigens auch im Grundgesetz für die BRD, Art. 65.

    http://deutschland1871.blogspot.com/

  9. […] [10:00] Solange man sich diese gefallen lässt: Die EURO-Diktatur praktisch erklärt… […]

  10. […] Die EURO-Diktatur praktisch erklärt … (eurodemostuttgart.wordpress.com) […]

  11. […] 5. Besuchen Sie ihre / ihren Angestellte(n) im Wahlkreisbüro und fordern Sie den Erhalt der Bürgerrechte! Vernetzen Sie sich mit Anderen! Erheben Sie öffentlich Protest! Motivieren Sie noch unsichere Menschen sich dem Protest anzuschließen! Es geht hier nicht nur um ein Kürzel namens „ESM“. Es geht tatsächlich darum, ob wir noch mündige Bürger sind oder auch im Kernbereich unserer Existenz zu modernen Schuldsklaven eines EURO- und EU- Governeursrats werden – so wie es uns bereits mit dem undemokratischen, verbrecherischen EZB-Rat ergangen ist, der uns ausbeutet und unsere Bürgerrechte mit Füßen tritt (siehe hier und hier). […]

  12. Waren es nocht eher 4.000 Euro pro Kopf (325 Mill € / 80 Mio Einwohner)?
    Und jetzt sind es 465 Mill € / 80 Mio Einwohner = 5.800 Euro pro Kopf.
    (siehe http://www.querschuesse.de/target2-salden/)
    In NL etwa gleichviel, in Luxemburg 84 Mrd. € / 0.5 Mio Einwohner = 168.000 Euro pro Kopf.
    Kein Wunder, dass der Juncker….

  13. […] Die EURO-Diktatur praktisch erklärt… […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke