Wenn man so große Dinge bewegt, wie unsere EU Despoten die gerade über die Zukunft von Millionen Bürgern entscheiden, dann muss man irgendein Ziel verfolgen, einen grundlegenden Plan haben. Oder ist es doch alles nur schiere Dummheit oder Ahnungslosigkeit? Wissen unsere Politiker wirklich nicht was sie tun? Gut, so ein paar zweitrangige Abgeordnete kennen die Zahlen vielleicht nicht. Das sind doch Detailfragen. Aber wie sieht es mit Frau Merkel aus? Promovierte Physikerin. Man kann zwar ihre Doktorarbeit nirgends mehr finden, aber trotzdem sollte sie mit den Gesetzen der Logik vertraut sein. Frau Merkel muss wissen, wozu eine Ausweitung der Geldmenge führt. Frau Merkel muss wissen wozu Sparzwang in einem wirtschaftsschwachen Land führt. Frau Merkel muss wissen, dass die EU-Wirtschaftsregierung Immunität vor der Gerichtsbarkeit genießt.
Frau Merkel handelt vorsätzlich. Sie ist sich aller Konesequenzen im Klaren. Also hat sie andere Interessen als altruistische.

Dem engagierten Bürger ist das sicher schon seit langem klar. Ein Hauptziel ist die Kontrolle. Die wird durch die Abhängikeit vom offiziellen Zahlungsmittel und durch das Gesetz erreicht (und noch so Stasikram). Am besten hat man die Menschen aber mit Propaganda im Griff. Insbesondere mit Angst Propaganda. Und wenn das nicht mehr reicht. Führt man das totale Chaos herbei. Eine so durchschlagende Krise, dass die Menschen blind demjenigen vertrauen, der verspricht alles wieder gut zu machen.
Unabhängig von der persönlichen Motivation einzelner Protagonisten, dieses Spiel mit zu spielen, fragen wir uns: warum? Sind Karrieretypen in einer freien Welt nicht ebenso erfolgreich? Charismatische Menschen nicht ebenso angesehen? Wahrscheinlich liegt genau hier das Problem. Die Mächtigen haben einen Mangel an Selbstwertgefühl. Doch schlimmer noch, sie ziehen die Problemsitutation, die wir momentan erleben, als Horizont um ihr eigenes Bewusstsein auf. Sie fürchten einen sozialen Absturz. Sie ängstigen sich davor, ihr Leben in die Hand zu nehmen und möglicherweise nochmal bei Null anzufangen. Sie stürzen Millionen Menschen in Chaos, weil sie selbst den Glauben in eine natürliche Ordnung, eine solidarische Gesellschaft aus freien Stücken, verloren haben.
Unsere Eliten sind moralose Versager ohne Solz und Ehre, aber Sie können sich sehr gut hinter feinen Anzügen und Redekunst verstecken.

Liebe Leser, vertrauen Sie nicht dem neuesten Anzug oder der besten Rede.

Kleiner Exkurs. Die Nazis konnten ihr Regime maßgeblich verwiklichen, indem Sie sich die Kunst der Propaganda aneigneten („Gesetz zum Schutz des Deutschen Volkes“). Viele Menschen waren nicht nur von Hitlers Reden beeindruckt, sondern vorallem auch von den Anzügen der SA und SS. Für unser Empfinden abscheulich, waren es damals die teuersten Anzüge die man kriegen konnte. Und jetzt raten Sie mal von wem diese Anzüge geschneidert wurden. HUGO BOSS. Finanziert von Banken und Waffenindustrie aus Übersee.

Liebe Leser, vertrauen Sie besser Menschen, die Sie aufgrund ihrer Authentizität und Schlüssigkeit der Argumente überzeugen und vorallem aufgrund der Konsistenz der Meinung die sie vertreten. Hören Sie Menschen zu, die keine  sprunghaften Eintagsfliegen sind, sondern Menschen mit Rückrat und Mut.

Wenn Frau Merkel sehr klug ist, dann kennt Sie vielleicht auch die Handlungsschritte, die das Problem wirklich lösen würden. Eine Reform unserer Demokratie. Entmachtung etablierter Parteien und damit die Auflösung der Machtstrukturen in Verwaltung, Medien und Wirtschaft. Die Übertragung der Handlungsmöglichkeiten auf die regionale Ebene. Denn nur die Bürger vor Ort kennen ihre eigenen Bedürfnisse am besten. Nur die Menschen selbst können entscheiden wie sie sich bilden wollen, wie sie vorsorgen wollen und wie sie sich absichern wollen. Diese Entscheidungen können einem Individuum nicht abgenommen werden, und erst recht nicht von  EU-(Aristo)Bürokraten – so schön das auch für manchen klingen mag.
Neben der Direkten Demokratie stehen wir für die Lösung eines zweiten Problems ein. Unser Geldsystem. Wir stehen dafür ein, dass die Menschen die freie Wahl haben. Denn wie sich in der Geschichte zeigt, kommt es zu Problemen, so bald man ein offizielles Zahlungsmittel einführt. Ein Monpol bringt immer die Gefahr der eigennützigen Bereicherung mit sich. Die geplante Weltwärung ist somit ein Monopol in Reinkultur. Die Masse Arbeitet und einzelne bereichern sich.
Wir wollen ein Geldsystem, das wieder Grundlage zu geistigem, kulturellen und materiellem Fortschritt ist. Ein Währungsmarkt. Sollte es hier zu Manipulation kommen, kann man einfach wechseln. Banken sind dann wieder Dienstleister und nicht Machthaber.

Liebe Leser, vertrauen Sie sich.
(Auf die Frage was genau passieren wird)

Info & Kontakt: aktion-direkte-demokratie@email.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Was wird denn genau passieren?" (3)

  1. Vielen Dank für die wertvollen Infos!

    Ja, da kann ich nur zustimmen, wir brauchen eine Gesellschaft an der sich jeder der das möchte auf seine ganz individuelle Weise beteiligen kann. Eine Gesellschaft die sich wirklich im Sinne aller aktiven Mitgestalter entwickelt und nicht wie heute im Sinne der alten Eliten.
    Wir brauchen eine Gesellschaft in der sich der Einzelne wirklich frei entfalten kann – ohne die allgegenwärtigen Geld- und Gruppenzwänge – die uns wie ein unsichtbares Band in einen von den alten Eliten vorgegebenen Rahmen zwängen.

    Hier mein Vorschlag für ein Gesellschaftskonzept, daß uns aus diesem Rahmen befreit:
    http://www.onlinetechniker.de/?q=node/28

    Natürlich leben wir auch mehr oder weniger unbewußt, nach den Werten bzw. den damit verbundenen Regeln, die uns bei unserer Erziehung vermittelt wurden. Hier beschreibe ich übrigens wie das mit den Werten und Regeln funktioniert: http://www.onlinetechniker.de/?q=node/24.

    Diese Werte, vor allem aber die beim Leben dieser Werte über Jahre u. Jahrzehnte gesammelten Erfahrungen halten uns (ohne es zu bemerken) in dem von den alten Eliten vorgegebenen Rahmen.

    Hier mein Vorschlag für ein Bildungskonzept, daß uns aus diesem Rahmen befreit u. das auch die Grundlage für das vorher genannte Gesellschaftskonzept ist: http://www.onlinetechniker.de/?q=node/23

  2. Nonkonformer schrieb:

    Mir scheint, im Aktionsbündnis hat sich noch nicht die Erkenntnis verbreitet, daß wir keinen
    Staat haben, sondern nur eine Finanz GmbH, Merkel die Geschäftsführerin ist, so jeden=
    falls auch Sigmar Gabriel letztes Jahr öffentlich. Wenn sich „offizielle“ Politiker schon mit
    diesem Sachverhalt positiv, d.h. zustimmend, auseinandersetzen, sollten wir dies erst recht
    tun!
    Wir leben in diesem von der Besatzung (drei westalliierte Siegermächte) beherrschten
    BRD Finanz GmbH – so im Register auch eingetragen – und sind trotz des Artikels 43 der
    Haager Landkriegsordnung, der die „Drei“ auch beigetreten sind, nach 60 Jahren nach
    Kapitulation immer noch besetzt, ein ganz klarer, eindeutiger Verstoß gegen Völkerrecht!
    Diese ganze „Chose“ wird – von der zufälligen Bestätigung Sigmar Gabriels abgesehen –
    von der politisch-medialen Klasse systematisch verschleiert gemäß dem geheimen Ver=
    trag vor dem 23. Mai 1949 des Parlamentarischen Rates mit den Siegermächten. Die
    politisch-mediale Klasse verpflichtete sich darin, erstens den jeweiligen Bundeskanzler
    vor Amtsantritt dies gegenüber den drei westl. Siegermächten unterschriftlich zu bestätigen,
    zweitens den Medien zu verbieten, irgendwelches, für die drei Siegermächte Negatives zu
    veröffentlichen, also z.B. Kriegsverbrechen oder noch dem 8.5.45 „Verbrechen gegen die
    Menschlichkeit“ dieser drei „Hohen Mächte“ in den Medien zu thematisieren und drittens
    ist der deutsche Goldschatz von rd. 3400 Tonnen bis 2099 beschlagnahmt.
    Wer diese Machenschaften bezweifelt: es ist das Wesen eines geheimen „Vertrages“, ihn
    nicht beweisen zu können, nur, wie auch jeder Kriminalist weiß, sind viele Indizien ohne
    einen „Sachbeweis“ ebenfalls verurteilungsrelevant. Die Indizien in diesem Falle sind
    tagtäglich in der „BRD Finanz GmbH“ leicht festzustellen, zu erheben, nehmen wir nur
    als aktuellstes Beispiel die Angelegenheit mit den neuen Goldvorräten der Dt. Bundesbank.
    Keiner stellt die Frage nach dem 3460-Tonnen-Vorkriegsschatz, der doch viel bedeutender
    wäre, als das nach dem Kriege „verdiente“ Gold. Klar, die Forderer aus USA, England u.
    Frankreich wissen ja ganz genau, daß dieser beschlagnahmt ist, wer weiß, ob er überhaupt
    noch vorhanden ist. Der CDU-MdB Martin Hohmann frug ein Jahr vor seinem Rauswurf
    auch nach dem Verbleib des Goldschatzes, auch ein Grund, ihn ein Jahr später wegen einer angeblich antisemitischen Rede aus der Partei zu entfernen.

  3. fürmeinekinder schrieb:

    und heute näht Hugo Boss wieder die Uniformen …………

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke