Ansprechpartner für Oberschwaben in Bad Schussenried:

Karl Friedrich Buck

Mail: KarlFriedrichBuck[at]t-online.de

Veranstaltungen

30.03.2012 Bad Schussenried – ADD Stammtisch

Lernen Sie die Leute hinter dem Aktionsbündnis kennen und informieren Sie sich über die bevorstehende EURO-Diktatur
Bad Schussenried, Restaurant „ARGOS“ in der Stadtmitte, Freitag, 30.03. ab 19.00 Uhr
Kontakt: KarlFriedrichBuck[at]t-online.de

_________________________________________________________________

letzte Empfehlung: Vortragsabend mit Prof. Dr. Wilhelm Hankel, Mittwoch, 16.11.2011 um 19.30 Uhr in der Stadthalle Bad Schussenried

Weitere Bilder vom Abend

_________________________________________________________________

Das Aktionsbündnis ist ein freiwilliger, formloser Zusammenschluss. Niemand muss irgendwo Mitglied sein oder werden, um bei uns mitarbeiten zu können. Voraussetzung ist lediglich das persönliche Eintreten für die Direkte Demokratie und die Ablehnung des „EURO-Rettungswahnsinns“!

Advertisements

Kommentare zu: "Aktionsbündnis in Oberschwaben" (5)

  1. Alfons Pfender schrieb:

    Ich komme ursprünglich aus Leutkirch und wohne zur Zeit in Berlin. Als Dipl. Verwaltungswirt(Fh) nehme ich es wohltuend zur Kenntnis daß sich auch in meiner alten Heimat langsam der Widerstand gegen den Rettungsschwachsinn der etablierten Politiker bildet. Ich unterstelle den etablierten Politikern daß dizeit e schon einige Jahre vorher gewußt haben wie es kommt und bei ihrer persönlichen Vermögensplanung die richtigen Entscheidungen vorgenommen haben. Als Dipl. Verwaltungswirt(Fh) der Geldpolitik und Finanzwissenschaft studiert hat ist mir klar daß alles was zur Zeit läuft auf Geldmengenvermehrung und damit Geldwertverfall hinausläuft. dies alles damit die Olivenländer keine strukturellen sondern nur kosmetische Anpassungsmaßnahmen vornehmen müssen.

  2. Buck Karl Friedrich schrieb:

    Bravo Alfons, schliess dich an!! Gruß K.F.Buck

  3. […] „Gegen den EU-Rettungswahnsinn“ […]

  4. Ist das letztlich nicht doch eine politische Entscheidung und keine Sachentscheidung. Aber wir sind doch in einer Union, einer europäischen Union. Ist die gegenseitige Hilfe nicht eine grundlegende Basis einer Union? Die Zukunft der EU muss ja auch eine Föderation einzelner Regionen sein, ich denke da liegt die Lösung. Auch mehr Kompetenz in Brüssel und weniger in den Nationalstaaten.

  5. Res publica ad usui schrieb:

    ‚Eine‘ „Lösung“ gibt es Gott (oder perspektivweise z.B. Pasta) sei Dank nicht. Mehr Kompetenz (im Sinne von ‚Fähigkeit‘, wenn verbunden mit Rücksicht und Bedachtsamkeit) wäre grundsätzlich zu begrüßen.
    Die bisherigen Nationalstaaten sind derzeit noch das Bollwerk der einzelnen Wohlfahrtsstaaten. Z.B. in Deutschland ist die Bundesebene die legislative und organisatorische Haupt-Institution des (großteils noch konservativen) Sozialstaats.
    Auch die bisher eingespielte repräsentative relative Legitimierung hat der Staat seit dem 19. Jahrhundert im nationalstaatlichen Kontext. Die Konstruktion Nationalstaat könnte nicht mehr zeitgemäß sein. Dafür sprechen einige Hinweise und Zeichen der Zeit. Aber: Die Frage nach der Organisation der gesellschaftlichen Bereiche (besonders Makro-Politik und Makro-Wirtschaft) ist aktuell: In der jetzigen Umbruchzeit wird über diese Dinge debattiert. Alte Muster sind in Frage gestellt, neue sind noch nicht fest strukturiert. Bevor die neuen Grundstrukturen zur Etablierung kommen wird es in der ‚beweglichen Zeit‘ noch einige Phänomene der Unklarheit und kontroversen Unterschiedlichkeit geben.

    Friedlich dürfte es in größerer Perspektive – jenseits der herkömmlichen Kriminalität und sozialer Partikulargewalt – bleiben, da unsere saturierte Demographie keinen Anlass zu gewaltsamen und längeren Exzessen liefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke