Aktionsbündnis in Köln

Ansprechpartner in Köln:

Hubert

Mail: add-koeln[at]gmx.de

ADD-Köln auf Facebook

Veranstaltungen

letzte Demonstration am 05.11.2011 um 13.30 Uhr am Heumarkt in Köln

_________________________________________________________________

Das Aktionsbündnis ist ein freiwilliger, formloser Zusammenschluss. Niemand muss irgendwo Mitglied sein oder werden, um bei uns mitarbeiten zu können. Voraussetzung ist lediglich das persönliche Eintreten für die Direkte Demokratie und die Ablehnung des „EURO-Rettungswahnsinns“!

Advertisements

Kommentare zu: "Aktionsbündnis in Köln" (46)

  1. Sebastian schrieb:

    Super, dass es das Bündnis nun auch in Köln gibt. Wohn ca. 60 Km entfernt, aber würde auch zu Demos etc. vorbei kommen, soweit ich Zeit habe, mit noch 2 Anderen Leuten. Bin leider noch Schüler, daher hab ich nicht so viel Zeit.:(

  2. NichtMitUns schrieb:

    Na mal sehen wann es hier in leipzig soweit ist… Wir haben doch auch große Straßen und viele Leute :)

  3. André schrieb:

    Direkte Demokratie…genau das ist es was in Deutschland fehlt. Gut, man kann Deutschland wegen seiner Grösse und der etwas anderen politischen Kultur nicht mit der Schweiz vergleichen. Aber man könnte doch mal so „langsam“ anfangen, zahlreiche Elemente der direkten Demokratie aufzubauen.

    In der Schweiz gibt es (noch) ein Konkordanzsystem. Alle 4 grossen Parteien sind in der Regierung und müssen einmal getroffene Entscheidungen gemeinschaftlich nach aussen hin vertreten.Daneben gibt es noch den Nationalrat (wie Bundestag) und den Ständerat (wie der Bundesrat in D, aber die Bürger wählen die Vertreter selber). Auch ist die Politik auch noch nicht ganz so „populistisch“ wie in D (Ausnahme ist nur seit einigen Jahren die SVP und die SP). Die Möglichkeit 4 mal im Jahr (teilweise öfters) selber über Sachfragen im Bund, Kanton, der Gemeinde entscheiden zu können stabilisiert aber ungemein die Politik und die Gesellschaft. Man wird nicht „regiert“ wie in D sondern man selber ist derjenige der am Ende das Wort hat.Ein Obrigkeitssystem ist in der Schweiz unbekannt.

    Ich wünsche allen viel Erfolg bei den Aktionen. Durchhalten bis die Bürger in D das Zepter in der Hand halten.

    Grüsse aus der Schweiz
    André

  4. Peter Schütz schrieb:

    In der Rubrik Alternativen/Anpacken habt ihr die Monetative (www.monetative.de) vergessen, und die Feudalismuskritik von Harald Wozniewski (www.meudalismus.dr-wo.de).

  5. Alexa schrieb:

    Was ist los mit Köln? Keine Veranstaltung, nix, um den Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) zu boykottieren …

  6. James Dekker schrieb:

    I’m not a German but my wife and three sons are and I have been following this ESM debacle for some time now. It’s incredible that your politicians are willing to give their own country away like this. What is even more incredible is the fact that so many Germans are not aware of what is going on. Sure, they’ve heard about ESM but they don’t seem to realise the dire implications of the pact otherwise they would all be out on the streets in protest.

    A United States of Europe is far easier to control than 27 souvreign states. The Bilderbergs know this, that’s why this is their agenda. Think about it … the next step would be a state police and military, standing ready to crush any revolt, just like the cops in that police state called the USA.

    Did you know that Jürgen Trittin (Befürworter des ESM) was at Bilderberg this year? What do you think they promised him there? I think I know

    Anyway, lange rede kurze Sinn, I want my children to inherit their democratic rights to this great country, that is why I would protest on the streets of Köln. We must all protest!

    Aktionsbundnis, thank you for what you do!

    PS. Feel free to comment this post in Deutsch. Ich verstehe alles aber meine schriftliche Deutsch ist leider nicht sehr gut.

    PROTEST!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Pera schrieb:

      @all
      sollten wir nicht auch einmal ausprobieren, ob wir in Köln o.U. eine elektrisierende NRW- Basis aufstellen können?

      Wäre doch gelacht, oder?

      Es ist zwar Urlaubszeit, aber einmal müssen wir ja anfangen!

      Wer ist dabei????

    • manni schrieb:

      I’m ashamed for your wigging. But the people don’t like the truth, dreaming is easier.

  7. Hubert Heider schrieb:

    Ich habe es zwar schon auf der Hauptseite geschrieben, aber hier (wenn ich darf) nochmal….

    Ich habe mir erlaubt, die Strafanzeige von Herrn Thum mit meiner vollen Adresse zu versehen und an die Generalstaatsanwaltschaft in Köln zu schicken.
    Wenn mir von dort eine ebensolche “Weiterleitung” erklärt wird, werde ich wiederholt Strafanzeige stellen und diese an den Generalbundesanwalt schicken.

    Das Ganze dann mit Hinweis auf die sog. „Anzeigepflicht“:

    Wer von einem Vorhaben oder der Ausführung eines Hochverrats zu einer Zeit, zu der die Ausführung oder der Erfolg noch abgewendet werden kann, glaubhaft erfährt und es unterlässt, rechtzeitig Anzeige zu machen, wird nach § 138 I Nr. 2 StGB (Nichtanzeige geplanter Straftaten) bestraft, und zwar mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe (§ 138 I StGB). {Wikipedia.org/wiki/Hochverrat}

    Dieses Verbrecherpack in den Parlamenten muss gestoppt werden ! Egal wie ….

    „Pera“ schrieb:
    Sollten wir nicht auch einmal ausprobieren, ob wir in Köln o.U. eine elektrisierende NRW- Basis aufstellen können? —> Ich bin jederzeit dabei !!!!!

    Lasst uns ENDLICH anfangen, Widerstand zu organisieren !!!
    Immer nur reden, reden, reden bringt nichts !! Handeln ist gefragt !!

    Wenn es „dort draußen“ noch anständige Bürger gibt, denen die Zukunft ihrer Kinder und Enkel NICHT sch……-egal ist -> meldet euch !!!! Wir müssen JETZT handeln….NICHT morgen oder übermorgen !!

    JEDE Ernst zu nehmende Zuschrift wird von mir beantwortet ! Fangen wir an ! Es ist nämlich bereits 5 nach 12 !!!

  8. Pera schrieb:

    Wo zum Kuckuck ist ADD Köln ? Tot??????

    ich wiederhole hier meinen Kommentar auf der Aktionsseite (Grandt zeichnet)
    « Das einzige und letzte Mittel für euch Deutsche, ‘Demokratisches’ demokratisch zu stoppen, ist Gebrüll und Aufstand »

    @ Manni – James – Hubert u.a.
    Es gibt zu wenig wache Bürger, sie schreiben zwar, aber Handeln?? Nein, ein „Arsch huh“ sehe ich nicht. Aber was haltet ihr davon, wenn man als kleine Gruppe beginnen würde, Vorsorge zu betreiben (denn die kommenden Zeiten werden in jeder Beziehung hart), schau’n wir doch mal ob wir es packen und dann sehen wir weiter…

    Laßt uns telefonieren – meine Rufnummer ist 02222-938396 – und laßt uns treffen.
    Petra

    • manni schrieb:

      liebe Petra, ich handele täglich, leite Infos an meinen Bekanntenkreis weiter und was meinst Du was passiert: NIX
      Da wird im privaten Gespräch ein bisschen gemault, das wars.
      Was sagt mir das: es muss erst weh tun.

      • Brita schrieb:

        Genau Manni – und es wird weh tun. Die Ignoraten werden alles verlieren, was sie auf ihren Konten haben und noch mehr dazu, falls sie Immobilien besitzen. SO muss es sein, andernfalls begreifen sie nichts. Ich freue mich auf den € – Zusammenbruch noch in diesem Jahr und dann werden auch alle Verräter ihre Existenzberechtigung verlieren.

        • manni schrieb:

          Der EURO wird zusammenbrechen – OK, aber ansonsten: denkste, die gehen ‚hochverdient mit Ehrensold‘ in Rente.

  9. Pera schrieb:

    manni,
    hast du noch immer nicht begriffen, daß wir ALLE durch unser System Schaden erleiden? Begreife doch bitte, daß wir angehalten werden, uns selbst zu schaden – die Harmony zwischen uns Menschen, der Natur und dem Schöpfergeist ist größtenteils schon zerstört. Das Unwort Wachstum reguliert das Gros – das Hamsterrad läßt grüßen.
    Also bitte nicht warten, in der Hoffnung, daß sich etwas zum Guten ändert, das wird nicht geschehen.
    Angst ist kein guter Ratgeber, Gewalt keine Lösung, Warten auf Godot? Nein!

    • manni schrieb:

      Na, da habe ich doch glatt mit gerechnet: ich bin begriffsstutzig. Also lass diese Sprüche.

  10. Pera schrieb:

    Nachtrag:

    « Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamsverhältnis zur Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln.
    Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, daß sie demokratische Rechte mißachtet »

    Dr. Gustav Heinemann, Bundespräsident (1969-1974)

  11. manni schrieb:

    also lest mal aus cashkurs.de:
    http://www.cashkurs.com/index.php?id=80&tx_t3blog_pi1%5BdaxBlogList%5D%5BshowUid%5D=12272&tx_t3blog_pi1%5BdaxBlogList%5D%5Byear%5D=2012&tx_t3blog_pi1%5BdaxBlogList%5D%5Bmonth%5D=07&tx_t3blog_pi1%5BdaxBlogList%5D%5Bday%5D=16&cHash=807fcc36c5
    das blüht der noch immer schlafenden Mittelschicht in Deutschland!!
    „Die beste Rede aller Zeiten“ – Es lebe die Revolution der Freiheit!

    Klartext: wenn ich mich engagiere, dann zielorientiert und keine Wortdrehereien

  12. Pera schrieb:

    @manni

    Demonstrationen gegen den ESM sollen ab 13.8.12 wöchentlich bei der Eigelsteintorburg in Köln von 17.30 bis 19.00 Uhr sein – wäre das zielorienter für dich?

    • manni schrieb:

      OK, wer meldet an, welche Plakate, Bänder pp., welche Druckschriften werden verteilt,
      wer zeichnet verantwortlich?

      • Ich hatte auf der Mahnwache am 10.7. vor dem BVerfG davon erfahren, leider hatte ich keine weiteren Kontaktdaten aufgenommen. Ich bin noch auf der Suche nach Ansprechpartnern für diese Veranstaltung aber anscheinend finden/fanden die immer regelmäßig zu bestimmten aktuellen Anlässen statt und wurden auch entsprechend angemeldet. Schaut einfach mal vorbei! Wenn ich noch mehr herausfinde, dann schreibe ich euch hier.

        • manni schrieb:

          Frage: wenn ich in hiesigen Wochenblättern Beilagen mit Informationen über ESM & Co und ‚Direkte Demokratie‘ lanciere (wenn die das machen …) auf was muss ich achten damit ich nicht juristisch abgeschossen werde?
          Danke für die Hilfe.

  13. manni schrieb:

    Ich würde gern etwas in Bornheim/Bonn machen. Frage mal nach, was eine Beilage im Wochenblättchen kostet – um eine breite Basis zu finden. Also: Bornheim, Bornheim, Wesseling bitte melden.

  14. manni schrieb:

    Hi, wie ich also erfahre, gibt es im Raum Bornheim keine Mitstreiter. Ermutigend.
    Wir müssen aufklären, demonstrieren wird abfällig beurteilt, das hat OCCUPY doch eindeutig erfahren. Das Eine nicht ohne das Andere, also melden.
    @pera: hier meine Nummer 0172-2572980, wohne auch in Bornheim….

  15. Pera schrieb:

    @manni
    ich bin erst jetzt wieder im Netz und das auch nur sehr kurz. SO gewinnt man NIEMAND! (eigentlich beabsichtigte ich den Ausdruck „Kampf“ .-)

    Anyway, aufklären verstehe ich als mein persönliches Einlassen mit Menschen, zu deren Fragen Stellung zu nehmen, aufzuzeigen, sie einzunehmen resp. zu gewinnen etcpp. –

    Extract daraus: sich zeigen, aus der Deckung kommen – nicht im Internet die Keule schwingen oder anonymisert Annoncen schalten – sondern zu kämpfen, damit die Menschen ihre Einstellung ändern. Aber das ist nur meine persönliche Einstellung.

    Man hat uns herrliches Wetter für diese Woche angesagt – wie wäre es mit einem Treffen auf der Terrasse bei Bradtke ?

  16. Das wir dem Griechen geholfen haben war eine andere Sache , wie den Spanischen-Banken . Das eine ist für das Grichenvolk und das andere ist für die Spanischen-Banken !

  17. Pera schrieb:

    @manni
    sorry, erst jetzt wieder online, Widdig ok; wann und um wieviel Uhr (z.B. Freitag, 27.07., 8:30 pm)?

  18. Hubert Heider schrieb:

    @Pera und @manni

    leider war ich die letzte Zeit sehr häufig unterwegs und konnte nicht den Blog verfolgen…
    —————————————————————————————————————-
    Ich sehe schon, da haben zwei „Widerstandskämpfer“ ein wenig die Organisation in die Hand genommen. Frage: Kann ich zu euch stoßen ?

    Ich bin einer der wenigen, die selbst Strafanzeige gegen diese ganze Bande gestellt haben … aber wenigstens habe ich ein Aktenzeichen von der Kölner Generalstaatsanwaltschaft bekommen. Mal schauen, was wird…

    Also, wenn ihr noch (einen) Mitstreiter braucht: 0173 – 5 369 489

  19. Hubert Heider schrieb:

    Wollte euch nur wissen lassen, daß sich der Generalstaatsanwalt in Berlin „nicht zuständig“ erklärt hat. Die Generalstaatsanwaltschaft Köln hat die Strafanzeige daher an den Generalbundesanwalt in Karlsruhe weitergeleitet. Sieht also eher schlecht aus, da der Generalbundesanwalt „politisch abhängig“ ist…..

  20. Pera schrieb:

    Warum wurde mein Beitrag kommentarlos gelöscht – zensiert?

  21. manni schrieb:

    Hallo, wer kennt sich aus?
    Wenn ich die letzte Nachricht : [Neuer Artikel] Anti-ESM Kundgebung vor dem Bundestag
    im Outlook anklicke, habe ich einen leeren Bildschirm, wenn ich auf antworten gehe, erscheint der Artikel. Zensur von Outlook oder nur eine Übertragungspanne?

    • Wir wissen nicht was das Problem ist aber der Artikel ist hier zu finden.

      • Old Boy Jochem schrieb:

        Solange wir Bürger nur alle vier Jahre ein Mitsprachrecht haben, wird sich hier in
        Deutschland überhaupt nichts ändern.
        Deutschland wurde durch das Managerment kaput gemacht. Diese Leute können hier machen was sie wollen.
        Seitdem gibt es in Deutschland keine Werte mehr wie Anstand – Respekt usw. Wir wundern uns darüber, da die Nationalhymne in Deutschland nicht mehr mitgesungen wir. Das wundert mich gar nicht. Denn Eingkeit und Recht und Freiheit gibt es nicht mehr hier. Wer in Deutschland genug Geld hat, der kann sich seine Rechte kaufen.
        Darum sollte man die ertsen Worte der Deutschlandhymne mit den Worten
        “ Gelder – Gelder überalles “ austauschen. Ihr werdet Euch wundern wie dann wieder in Deutschland gesungen wird. Nicht schön aber laut. Noch eins, solange der Deutsche noch sein Auto fahren kann, wird er nicht auf die Straße gehen.
        Leider ist es mir finaziel und gesundheitlich nicht möglich mich selbst zu betätigen. Ich würde es gerne tuen

        • Hubert Heider schrieb:

          >>solange der Deutsche noch sein Auto fahren kann, wird er nicht auf die Straße gehen.<<

          Genau so iss'es. Viell.eicht änder sich das ja in Kürze wegen der allgemein steigenden Preise ? Sprit bald bei 1,80 € pro Liter….ich denke mal, bei ca. 2,50 €/L ist dann eine Schmerzgrenze erreicht….

        • Ich kann mich noch erinneren, damals die Grünen: Sprit muss der Liter 5 Mark kosten! Damals total utopisch. Spinner. Und heute? Ham wirs bald.

  22. manni schrieb:

    Köln/Bonn bringt nichts auf die Beine, war nix mit ‚Arsch huh‘
    hahahaha

  23. Hubert Heider schrieb:

    Es muß nur der „richtige Anfang“ gefunden werden….dann wird das schon !

  24. Pera schrieb:

    Dann werfe ich doch hier glatt noch einmal per c&p meinen Kommentar vom Hauptblatt rein

    Die Doktrin des Siegers und seiner supranationalen Zockerbande bewirkte und bewirkt weiterhin, daß in Deutschland Begriffe und Bedeutung wie Gemeinschaft, Kultur, Traditions- und Wertebewußtsein, Identität u.a.m. zerstört und das Gros der Menschen durch Konsumrausch, kommerziell niveaulose Massenprogramme, fehlgeleitete Nachrichten etcpp. wirksam manipuliert und betäubt wurde.

    Das Programm wird selbstverständlich in wirksamer Weise nun auf unsere Kinder übertragen und ich befürchte, daß uns unsere Nachkommen noch nicht einmal fragen werden, warum wir dieses alles toleriert und hingenommen haben.

    Aber um all dieses zu vermeiden, mehr noch, um als aufgelöste Substanz in einer Vielvölkermenge zu verschwinden, lohnt es sich, auch als Minderheit, das Recht auf einen gewaltfreien Widerstand zu ergreifen. Und bei Gott, das werden wir tun, Schritt für Schritt.

    Auf Leute, nicht hängen lassen, es ist wahrlich ein Kraftakt, den wir nur gemeinsam durchführen können.
    Seit über 50 Jahren wurden wir von den bekannten „Größen“ hinter das Licht geführt; glaubt ihr wirklich allen Ernstes, daß sich das Blatt jetzt innerhalb kurzer Zeit wendet?

    Mitnichten und Neffen :-) .

    Klagen und jammern hilft nichts, wir müssen dadurch………..

  25. Pera schrieb:

    Nachtrag:

    die Isländer hatten es auch nicht gerade einfach, sie haben es geschafft, aber, von nix kütt nix

    http://www.kontextwochenzeitung.de/newsartikel/2012/08/wikinger-wunder/

  26. manni schrieb:

    hallo zusammen,
    wie ich gerade sehe, ist der blog tot, schade, niedersachsen hat gezeigt, dass man mit ‚dagegen‘ nichts werden kann – oder?
    ich vermisse die vision, die damals den grünen auf’s pferd half ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke