Querschüsse verdanken wir diese hervorragende Darstellung zu TARGET II (siehe auch unsere frühere Darstellung hier): Nach den aktuellen Daten der Bundesbank sind die Forderungen der Bundesbank im Rahmen von TARGET II an die Eurozone auf  402,739 Mrd. Euro gestiegen.

Das sind: 5.034,24 Euro pro Kopf oder 20.136,95 Euro für eine vierköpfige Familie.

Hinkommen bis jetzt 120 Mrd. Euro für Ankäufe von Schrottanleihen durch die EZB. Davon entfallen aufgrund des faktischen Haftungsausfalls der ganzen Pleiteländer rund 50% auf Deutschland, das sind weitere 60 Mrd. Euro, also gesamt 462,739 Mrd. Euro.

Das sind: 5.784,24 Euro pro Kopf oder 23.136,95 Euro für eine vierköpfige Familie, mit denen jeder von uns die EURO-Pleiteländer unwideruflich bereits bis heute finanziert!

Diesen Betrag hat jeder Bundesbürger durch die EZB bis jetzt in die Finanzierung der Euro-Pleiteländer gegeben (siehe auch hier). Wohlbemerkt: Außerhalb all der zusätzlichen Hilfen die durch den Bundestag beschlossen wurden. Jenseits jeder Demokratie. Jenseits jeder Kontrolle. Allein deshalb, weil ein Direktorium, das sich selbst über Recht, Gesetz und Moral stellt, und durch niemanden belangt werden kann, es so beschlossen hat: DER DEUTSCHE BUNDESTAG HAT NIE DIESEN HILFEN ZUGESTIMMT! KEIN VOLK HAT JEMALS DIESE HILFEN BEANTRAGT ODER BEWILLIGT!

Die EZB und der EZB-Rat sind unseres Erachtens ein mafiöses Verbrechergremium. Wir hoffen, dass diese Menschen, ebenso wie all ihre Helfershelfer in den nationalen Zentralbanken für ihre unglaublichen Taten mit aller Klarheit zur Rechenschaft gezogen werden. Wir beklagen weiter, dass das deutsche Bundesverfassungsgericht die Mittäterschaft der Deutschen Bundesbank an diesem Betrug nicht unterbunden hat, obwohl entsprechende Klagen anhängig waren. Wir beklagen weiter, dass die Blockpartei SPDCDUGRÜNECSUFDP bis heute keinen Bundestagsbeschluss gegen diese aberwitzige Amtsanmaßung und diesen eklatanten Rechtsbruch herbeigeführt hat. Wir hoffen inständig, dass auch die gewissenlosen Täter in diesen Gremien zur Rechenschaft gezogen werden für den monströsen Betrug, den sie begangen haben und weiter begehen.

Mitbürger! Wir leben bereits heute in einer EU-Diktatur! Wir müssen uns wehren! JETZT! Diese „Eliten“ wollen den EU-Feudalstaat! Sie: Die Herren! Wir: Die Schuldsklaven! Wir dürfen das nicht zulassen! Direkte Demokratie JETZT!

Kundgebung und Demonstration am Samstag, 17.9., ab 11.00 Uhr, Kleiner Schloßplatz, Stuttgart.

Nachtrag: In wunderbarer Klarheit wird der Typus des EZB-Banksters hier beschrieben (aus FT Alphaville):

„In case you missed Jean-Claude Trichet coming over a bit Jack Nicholson at Thursday’s ECB press conference we thought we’d reprise events. They went a little like this (*cautionary note for those not familiar with A Few Good Men, Trichet didn’t actually say the following, it’s just what it reminded us of) :

Reporter: What is your answer to German people and economists who want the return of the DM?
Trichet: You want answers?
Reporter: I think the Germans are entitled.
Trichet: You want answers? (SHOUTING)
Reporter: Germans want the truth! (SHOUTING)
Trichet:*You can’t handle the truth!*  (SHOUTING)
[pauses]…

Trichet: Son, we live in a world that has prices, and those prices have to be guarded by men with bonds. Who’s gonna do it? You? You, Sylvia Wadhwa? I have a greater responsibility than you could possibly fathom. You weep for Lehman Brothers, and you curse Ben Bernanke. You have that luxury. You have the luxury of not knowing what I know. That Lehman’s collapse, while tragic, probably saved banks. And my existence, while grotesque and incomprehensible to you, saves banks. You don’t want the truth because deep down in places you don’t talk about at parties, you want me on that committee, you need me on that committee. We use words like rate, target, expectation. We use these words as the backbone of a life spent defending something. You use them as a profitline. I have neither the time nor the inclination to explain myself to a man who rises and sleeps under the blanket of price stability that I provide, and then questions the manner in which I provide it. I would rather you just said congratulations and went on your way. Otherwise I suggest you pick up a Greek bond, and suffer a haircut. Either way, I don’t give a damn what you think you are entitled to!

Or something like that. Here’s the video clip in the meantime via Reuters. And *real* quote was:

“We have delivered price stability over the first 12 years and 13 years of the euro — impeccably, impeccably!” Trichet said, his voice rising. “I would like very much to hear the ‘congratulations’ for an institution that has delivered price stability in Germany for … almost 13 years at an annual inflation rate of around 1.55%.

It was not by chance; it was because we decided very frequently to do things that were not recommended by the various governments. Our independence is inflexible… We are in the worst crisis since World War II. We do our job. It is not an easy job.”

Nein. Du machst NICHT deinen Job. Du machst, was DU willst, Trichet.

Ende.

Advertisements

Kommentare zu: "462.739.000.000,00 = 5.784,24 Euro pro Kopf (ganz ohne Bundestag und Demokratie)" (4)

  1. […] Das sind: 5.784,24 Euro pro Kopf oder 23.136,95 Euro für eine vierköpfige Familie, mit denen jede… […]

  2. […] via462.739.000.000,00 = 5.784,24 Euro pro Kopf (ganz ohne Bundestag und Demokratie) « Start. Share| September 15, 2011 at 4:22 pm by admin Category: Deutschland, Finanzkrise(Crash), Widerstand […]

  3. Ich hoffe es wachen noch einige Mitbürger auf, sodass wir am Samstag eine ordentliche Gruppe zusammenbekommen!

  4. […] mehrmals das zutiefst undemokratische Verhalten der EZB-Junta und mit ihr der Deutschen Bundesbank beschrieben. Wie diese beiden Organisationen die EU-Diktatur hinter dem Rücken und zu Lasten des Bürgers […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke