Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Ende September beschließt der Deutsche Bundestag die Übertragung unserer Finanzhoheit an einen antidemokratischen „EURO-Pakt“ (EFSF).
Das bezahlen Sie mit explodierenden Schulden, Sozialabbau, dem
Verlust von Bürgerrechten und wirtschaftlicher Selbstbestimmung.
Dagegen demonstrieren wir am Samstag, den 17.9. in Stuttgart.
Erhalten Sie die Demokratie und Ihre Vermögenswerte!

Erheben wir uns nicht jetzt, so werden wir uns bald nicht mehr erheben können.
Es ist unabdingbar, dass wir alle Mitbürger mobilisieren. Alle Mitbürger sind betroffen, alle Mitbürger müssen aktiven Widerstand leisten.

Wann: 17.09.2011 ab 11 Uhr

Wo: Kleiner Schlossplatz, Stuttgart

Was: Große Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug

Ganz wichtig, tragen Sie sich wenn möglich zur Veranstaltung ein, damit wir kalkulieren können.

 

 

Download Flyer                            

Kontakt & Info: aktion-direkte-demokratie@email.de.

Advertisements

Kommentare zu: "Stuttgart steht auf! 17.09." (37)

  1. Nonkonformer schrieb:

    Es müßte doch möglich sein, wenigstens eine kleine Anzeige in den Stuttgarter Zeitungen
    zu bringen?
    Auf großen Internetblogs müßte auch geworben werden!
    Mit 150 Teilnehmern wären wir blamiert, oder sehe ich das falsch?

  2. Marcel Franke schrieb:

    Fürs Demonstrieren ist es jetzt bereits zu spät! Geldverschwendung, Zeitverschwendung, 55 Minuten nach Zwölf… http://www.zeb-org.de

    • Erst ist es zu früh. Dann ist es zu spät. Dann passt es gerade jetzt überhaupt nicht…
      Hauptsache der Bürger hält die Schnauze – und zahlt und lässt sich zum modernen Schuldsklaven machen.
      Nix ist zu spät – außer man will sich gleich ins Grab legen!

  3. Paaazo schrieb:

    Jetzt sollen „wir“ schon 210 Milliarden zahlen…die haben doch nicht mehr alle Latten am Zaun.

  4. GordonGekko schrieb:

    Hoffentlich geht die Polizei richtig schön mit Knüppeln gegen dieses nichtsnutzige Demonstrantenpack vor.

    Lebenslang bei Wasser und Brot einbuchten, oder am besten gleich an die Wand stellen und abknallen, so wie in China !!!

    • Ironie oder ernst gemeint? Wir wissen es nicht.

    • muc_alerter schrieb:

      hmmm, Demokratie bedeutet das ich auch mit Menschen wie dir leben muss. Auch wenn`s schwerfällt.

    • Wolle777u schrieb:

      Du bist so desinformiert das du garnicht verstehst wogegen da Demonstriert wird.
      Es wird gegen die erste phase der enteignung der BRD demonstriert.
      Der ESM Vertrag ist nichts anderes als ein Ermächtigungs gesetz das 1939 zum Krieg geführt hat und was anders blüht uns auch nicht wenn wir nichts dagegen tun.

  5. Wird wohl ernst gemeint sein, wenn es von Gordon Gekko kommt ….

  6. …es ist nie zu spät, aber Stuttgart allein reicht nicht.
    Die Initiatoren müssten fähige Leute in andere Grossstädte schicken.

  7. Paaazo schrieb:

    @gekko
    Aus welchem Loch sind sie denn gekrochen sie armseliges Würstchen….nur weil sie wahrscheinlich in ihrem Leben? nichts auf die Reihe kriegen….!!!!
    Jedes böse Handeln kommt eines Tages wieder zu einem zurück…ihnen ist nicht mehr zu helfen.

  8. re: … es ist nie zu spät, aber Stuttgart reicht nicht
    1.) einer muss IMMER anfangen
    2.) gibts auch Aktionen in Berlin und FF/Main

    In der DDR hats auch klein angefangen (in verschworenen Kirchenwinkeln) und hat sich zur Massenbewegung der Unzufriedenen entwickelt, wo 100 tausende auf die Strasse gingen.

    Macht die Augen auf und glaubt nicht nur, was in den Nachrichten verbreitet wird, wie toll es uns allen geht. Schaut mal im Netz, wie Mr. Dax Dirk Müller und Co. die Lage einschätzen, warum Volkswirte gegen die Art und WEise vorm Verfassungsgericht klagen, wie die Bundesregierung den Rettungsschirm auslegt und, und und.

    Sagt also später bitte nicht, das es keiner wissen konnte, wie auch immer es kommen wird.

    Ich bin dabei !!!!

  9. zyrano schrieb:

    tja eigentlich nach 1989/90 dachte ich nicht mehr auf die Straße zu müsssen aber anscheind doch und wieder werden wir wie damals in Leipzig rufen das wir das VOLK sind.
    ohman was in der ganzen Politik hier und europa abgeht pfui pfui

    • Wolle777u schrieb:

      Ich komme aus thüringen und Fahre nach Stuttgart.
      Also wir müssen Überall in der BRD rufen Wir sind das Volk.

  10. Dietrich schrieb:

    Hallo ich wohne in Stuttgart, und finde es grundsätzlich gut und werde auch dazu kommen. Aber bedenket: In Stuttgart ist seit S21 „das Volk“ (die, die überhaupt mal auf die Strasse gehen) mit einem Nebenkriegsschauplatz (einen albernen Bahnhof) abgelenkt, der von der gesamten „Linken“ (SPD, LINKE, Grüne, etc) zum Thema über Sein oder Nichtsein erhoben wurde. Man muß neidlos zugeben, dies haben sie echt professionell eingefädelt, da könnt ihr noch was lernen. Man darf gespannt sein, wie die Demo laufen wird, und ob es ein genau so großes Medienecho geben wird, wie beim Bahnhofsprotest…

    Und bitte, guckt es euch von S21 und der Montagsbewegung in der DDR ab: So eine Demo muß regelmäßig stattfinden, und zwar so lange, bis das Thema geklärt ist.

  11. Hörnchen schrieb:

    Super Ideee! Da sind wir dabei! Endlich passiert es auch auf der Ebene und nicht immer nur gegen S21. Hoffentlich wird es genauso kreativ, bunt und friedlich wie gegen S21. Die Unsinn muss endlich ein Ende haben!

  12. Klaus Gundersheimer schrieb:

    Hallo an Alle!

    ICH MÖCHTE DAS UNTERSTÜTZEN!

    Wer ist aus dem Raum Freiburg und möchte gerne mit auf die Demo. Ich möchte das unterstützen aber sind wir mehr können wir hier in Südbaden etwas vernünftiges aufbauen.
    Eine gute Gelegenheit wäre die gemeinsame Fahrt nach Stuttgart am 17.09.
    Bekommen wir 8 Mann zusammen fahren wir mit einem Kombi sind es 40 und mehr mit einem Bus.Sind es 200 mit mehreren Bussen. Die Kosten werden gerrecht geteilt. Also mitmachen!
    Wer mit mir in Freiburg Flyer verteilen will auch melden!

    Initiert auch in anderen Gebieten Mitfahrgelegenheiten, so wie diese!

    Grüße Robert

    schreibt an: mitfahren1709@web.de

  13. muc_alerter schrieb:

    Wir haben das bei der Freiheit bereits diskutiert und einige von uns wollen nach Stuttgart kommen und unterstützen. Schöner wäre wenn in allen Städten paralell eine Demo statfinden würde.
    Das wären vielleicht kleine Trommeln aber dafür viele. Org das doch mal.

  14. Kann leider nicht dabei sein & wünsche Euch viel Erfolg.

    Es wird noch mehr Anlass zu Protesten geben, dann sehen wir uns vielleicht. Bis dahin findet Ihr meine Beiträge zum Thema unter: http://www.gegen-den-euro.de/

  15. Patriot schrieb:

    Die BRD ist seit 1945 ein Konstrukt um die Arbeitsleistung des Deutschen Volkes mehr oder weniger offensichtlich in die „richtigen“ Taschen umzuleiten. Es ist bezeichnend, daß erst nach mehr als 65 Jahren dagegen demonstriert werden soll. Ich als Patriot wünsche, daß dieser Aussaugunsprozess bis zum Maximum gesteigert wird, damit auch der letzte bereit ist etwas neues zu schaffen. Nur durch die Abschaffung der Nachkriegsordnung kann Deutschland wieder frei werden. Und dazu gehört neben dem Totalbankrott der verbleibenden Allierten eben auch der Totalbankrott des Vasallen. Erst wenn wir keinerlei Profit mehr für unsere „Befreier“ mehr abwerfen, werden sie uns aus dem Würgegriff entlassen. Von daher passt auf die derzeitige Politik Mephistos spruch: ,,Ich bin die Kraft, die stets das böse will und stets das gute schafft.“ Weiter so Frau Merkel!

  16. […] wurde gebeten, diese Mitteilung des Aktionsbündnisses direkte Demokratie zu […]

  17. nowa45 schrieb:

    Es ist nicht zu spät : http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,785545,00.html
    Schäuble stellt sich auf Griechenlad-Pleite ein.

  18. Nehmt Kochgeschirr mit, und klappert mit den Kochtöpfen. Das ist eine schöne Sitte aus Argentinien. In Frankfurt auf der Demo letztes Wochenende haben sie das auch gemacht, zuerst waren es 100 Leute, dann haben sich 50 spontan dazu gesellt und vor der EZB gestanden. „Wir sind das Volk“ Rufe waren auch zu hören. LG Jens

  19. Hi,

    es gibt so einige die Demonstrieren möchten! Aber die fahren nicht dafür 500km nach Stuttgart.
    Solltet ihr also Erfolg haben, sprich viele Leute zusammen bekommen die von den Medien beachtet werden wird es sicher Nachahmergruppen geben die in weiteren Großstädten aktiv werden. Darauf werde ich mich freuen!
    Auf die Straße gehen ist fast unsere einzige Möglichkeit.
    Gold und Silber kaufen die andere einfachere und schnellere Möglichkeit. Jeder nur ein Bruchteil einer Unze und das Finanzsystem ist nur noch Staub…

    Ich drücke euch beide Daumen.

  20. Also meiner Meinung nach sollten alle für die es zu weit ist versuchen in ihrer Heimat am Samstag oder eben nächstes Wochenende eine Demo organisieren.
    Am 29 wird über ESM abgestimmt.
    Sie sollen nicht denken das wir einfach kampflos resignieren.
    Das haben wir lange genug gemacht.

    ESM ist der Nagel zum Sarg der DEMOKRATIE in Deutschland.

    Und das ende der Friedlichen Koexistenz in Europa.

    Also alle auf nach Stuttgart

  21. Jeremias schrieb:

    Gebt den Polizisten Parkas und sammelt ihre Funkgeräte ein. Fabriziert ein Endlosband mit dem Spruch: „Ich habe Druck auf der Blase. Ich mache den Busch nass und dünge ihn.“
    In Frankfurt bitte die Landebahnen auf dem Airport blockieren, damit sie kein Gold abtransportieren können. Achtet auf den Autobahnen auf Tresorwagen. Zerschiesst deren Reifen. Wenn das nicht wirkt, durchlöchert den Tank und fordert, daß sich die Fahrmannschaft ergibt, sonst wird der Sprit entzündet.

  22. […] viaStuttgart steht auf! 17.09. « Start. Share| September 16, 2011 at 9:24 pm by admin Category: Deutschland, Euro […]

  23. GordonGekko ist ein Bezahlschreiber vom Mossad – also noch weiter unten als unterste Schublade!

    Ein typischer Judaslohn-Kassierer eben – zu dumm für eine anständige Arbeit!

  24. diablo229 schrieb:

    http://www.antieurodemo.de
    jeden montag in berlin, frankfurt und stuttgart

  25. Danke für die aufschlussreiche Demo!

    Gruß,
    Ronny

  26. Martin Ritterbach schrieb:

    Alles, was die Redner auf der Demo vorgetragen haben, ist richtig.

    Aber das ist noch nicht alles, denn alles, was in Berlin und Brüssel, was in den EU-Staaten gemacht wird, ist von langer Hand geplant und wird von den Politmarionetten gegen den Willen und ohne Wissen der Völlker durchgeführt im Aufträge der Finanz-Elite.

    Der Betrug, der gerade in der BRD stattfindet, ist so unfassbar groß, dass man erst einmal fassungslos dasteht, wenn man sich der wahren Ausmaße bewusst wird.

    Es wird uns verschwiegen, dass wir mit der sog. Wiedervereinigung eben NICHT die volle Souveränität wiedererlangt haben. Die DDR ist auf die BRD zwar verschmolzen worden, aber die DDR war kein selbständiger Staat wie dies die BRD auch nicht war und ist.
    Wir haben immer noch keine Friedensvertrag mit 48 „Feindstaaten“, keine Souveränität, die Besatzer sind immer noch im Land, und eine Verfassung haben wir auch nicht. Berlin ist immer noch NICHT Teil des Bundesgebietes. Es werden z. B. auch immer noch und immer wieder Pässe auf das Deutsche Reich, das immer noch existiert, ausgestellt. Und das Deutsche Reich ist auch der einzig legitime deutsche Staat.

    Die Regierung und die staatlichen Einrichtungen sind allesamt Einrichtungen der Alliierten zur Selbstverwaltung der (kriegsbesetzten) BRD, dazu wurde auch das Grundgesetz für die BRD verabschiedet. Die BRD und deren Bürger werden seit 60 Jahren von den Alliierten belogen, betrogen, beklaut, ausgeraubt, verschuldet und versklavt.Das werden Sie natürlich nirgendwo erfahren, am wenigsten in den Öffentlich-Rechtlichen, die alles dafür tun, dass die Sache der Alliierten im Geheimen zu Ende gebracht werden kann.

    Vorrangiges Ziel ist nach wie vor, Deutschland bzw. nun die BRD komplett zu zerstören und damit Fakten zu schaffen, damit das Deutsche Reich niemals wieder auferstehen kann.

    Die Strippenzieher immer Hintergrund sind die gleichen Banken, die auch über ihre Marionetten den ersten und zweiten Weltkrieg inszeniert haben und immer alle Seiten finanziert haben.

    Diese Banken wie übrigens alle Banken, verleihen nicht Geld, was sie, wie Sie und ich, besitzen müssen, sondern dieses Geld entsteht erst im Zuge der Kreditgewährung quasi auf Tastendruck auf der Computertastatur.

    Mit diesem nur den Banken gewährten Privileg rauben sich die Banken die ganze Welt zusammenm also alles Werthaltige wie Grundbesitz, Rohstoffe, Gold, Silber, Immobilien.

    Der Zinzeszins hilft ihnen dabei. Dreh- und Angelpunkt in unseren Wirtschaftssystem weltweit in das Geldsystem – und das ist privat beherrscht von einer kleinen Clique in exterritorialen Gebieten, in denen kein Recht der jeweiligen Staaten gilt außer das eigene Recht der Eigentümer dieser Enklaven wie in der Citi of London, wo selbst die Queen nur Gast bei dem Rothschild-Clan ist, einem Bezirk in Basel, wo die BIS/BIZ, die Zentralbank der Zentralbanken des ebenfalls Rothschild-Clans ihren Sitz hat, in Washington D.C, dem Vatikan und einigen anderen Zonen.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass eine kleine megakriminelle Elite, eben das Finanzoligipol, den gesamten Planeten mehr oder weniger beherrscht und die Eine-Welt-Regierung anstrebt, deshalb wurde die EU von sehr langer Hand geplant und muss sein, deshalb müssen im nächsten Schritt alle Staaten Europas aufgelöst werden und Bundesstaaten der Vereinigten Staaten von Europa werden. Die Politik in fast allen Staaten Europas unterstützt mehr oder weniger geheim diese Ziele.

    Die ganzen Finanzdesaster wurden und werden absichtlich herbeigeführt, um die letzten noch vorhandenen Guthaben der Menschen einzusammeln, ihnen alles zu nehmen und sie darüber hinaus zu verschulden. Das Geldsystem ist systembedingt darauf angewiesen, dass immer noch mehr Geld entsteht – durch immer mehr Kredit!! -, weil sonst das System direkt zusammenbrechen würde. Übrigens, die Zinsen werden nicht auf Tastendruck kreiert, die bezahlen die letzten im Ponzischema, das sind die echten Sklaven, und es werden immer mehr.

    Ich empfehle jedem dringend, sich über das Zinseszinsgeldsystem zu informieren, d. h. wie Geld entsteht, wofür es entsteht, und dass nur die Banken es erzeugen dürfen, was für mich nach wie vor nicht einsichtig ist. Was haben Banken, was wir nicht haben?

    Da das Geldsystem weitreichendste Implikationen hat, muss hier angesetzt werden, und alles andere, alle anderen Probleme werden sich dann von alleine lösen. Oder anders ausgedrückt: ohne eine radikale Reform des Zinseszinsgeldsystem wird es immer nur noch schlimmer werden, und man muss sogar von Krieg reden überall in der Welt, weil das Geld und die Betreiber des Geldsystems, das Finanzoligolpol, die gesamte Welt beherrscht und missbraucht zur Erlangung der Weltherrschaft.

    Ich empfehle noch einmal eindringlich jedem, sich nicht nur mit den Symptomen zu beschäftigen sondern das Geldsystem, mit den größten Betrug der letzen Jahrhunderte und noch weit vor der Klimalüge, ins Zentrum der Überlegungen zu stellen.

    Wenn jemand jahrelang nur FAZ & Co. gelesen hat, sind alternative Medien sicherlich – ich weiß es eigener Erfahrung! – mal erst ein gewisser Schock. Lassen Sie sich darauf, es ist die Offenbarung!!

    Als Einstieg sozusagen einige Erst-Erstempfehlungen:
    http://euro-med.dk/?cat=4
    http://www.propagandafront.de/
    http://lupocattivoblog.wordpress.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke