Um Italien und Spanien vor dem Kollaps zu „retten“, müssten EZB und EFSF die Druckerpresse anwerfen – in einer Größenordnung von 3.000 Mrd. Euro! Diese Summe würde dann irgend wann über den EFSF bzw. ESM oder über eine Rekapitalisierung der Mega-Pleite-Bank EZB bei Deutschland abgeladen. So oder so: Wir zahlen. Mit rund 40.000 Euro pro Kopf. Jeder. Vom Säugling bis zum Greis. Erwerbstätige sind also so mit rund 100.000 Euro pro Kopf dabei – von der Bäckereiverkäuferin bis zum Vorstand. Nur damit Merkel, Steinmeier & Schäuble und Co. noch ein wenig länger so tun können, als wäre die Welt in Ordnung.

Man braucht kein Genie zu sein, um zu sehen, dass diese Politik zu Inflation und Hyperinflation führen wird. Als Vorgeschmack auf das, was uns erwartet, hier die Inflationsentwicklung von 1918 bis 1923 in Deutschland.

Das Aktionsbündnis fordert die Menschen auf: Erheben Sie sich!
Dieser Wahnsinn kann nur durch IHREN Protest gestoppt werden.
Schuldig sind nicht einzelene in Politik und Wirtschaft, schuldig sind diejenigen Bürger, die mit stiller Akzeptanz statt mit konsquenter Ablehnung reagieren.

Advertisements

Kommentare zu: "Werden EZB und EFSF 3.000 Mrd. Euro Geld drucken?" (1)

  1. Stefan schrieb:

    Der Aufruf ist gut. Es ist aber auch eine typisch deutsche Sache, sich nur gegen etwas in Bewegung zu setzen. Was fehlt, ist die positive Alternative. Der Irrsinn hat angefangen, als Nixon am 15. August 1971 den Dollar vom Gold abkoppelte und das System auf schwankende Wechselkurse umstellte. Dann folgte die Erstickung der realen wirtschaftlichen Entwicklung unter Volcker – und damit die wunderbaren Profitraten der Investoren aufrechterhalten bleiben und astronomisch wachsen konnten, wurde eine Finanzblase nach der anderen losgelassen. Und die platzten, eine nach der anderen.

    Der erste Schritt, um überhaupt eine Chance zu haben, die reale Wirtschaft wieder in Gang zu bekommen, ist die sofortige Einführung eines Trennbankensystems. Hier ist Helga Zepp-LaRouches Aufruf: http://bueso.de/glass-steagall-aufruf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke