Das Aktionsbündnis gegen den EURO-Rettungswahnsinn verurteilt die gestrigen Beschlüsse des EU-Gipfels als Lügen. Real führen die Beschlüsse zu einer Ausweitung der Verschuldung der Krisenländer, Erhöhung der Haftung der Kernländer und nimmt allen gemeinsam jede Chance auf eine tragfähige und lebenswerte Zukunft.

Link zum vollständigen Text: Erklärung: Regierungen belügen Völker

Advertisements

Kommentare zu: "Regierungen belügen Völker" (10)

  1. Proton schrieb:

    Ja, aber was tun?

    Petition zeichnen? Da halten die sich ihre fetten Bäuche vor lachen.
    Demo machen? Da wird nur wieder Gewalt provoziert, siehe ertapter Zivilpolizist und die von der Leine gelassenen „Kampfhunde“ in Sttgt mit Wasserwerfern, Gas und Knüppeln.
    Abwählen? Ja, wenn das möglich wäre. Wen aber dann wählen?

    Die einzige Möglichkeit die ich sehe:
    wendet euch ab von diesem Geldsystem. Das geht, ich lebe es.

    Licht und Liebe Proton

    • Abwählen? Schau doch mal hier
      https://eurodemostuttgart.wordpress.com/bemerkenswerte-ansatze/

      Bis zum 30.7. hoffentlich :)

      • Proton schrieb:

        Hi Ludwig,
        ich sehe auch, dass was in Bewegung kommt.
        Nur wird es wieder an der 5% Hürde scheitern.
        Und bei der 5% Hürde sind wir wieder mitten d’rin in deren System.
        Neue Parteien werden in 0 Komma nix infiltriert und unterwandert, siehe Piratenpartei oder die Wahren Finnen. Die sind von ihren Positionen ganz schnell zurück gerudert. Das System hat dazu alle voerstellbaren und unvorstellbaren Möglichkeiten.
        Und was haben die Piraten und die Finnen erreicht?

        Dem System ist nur beizukommen, in dem wir ihm unsere Aufmerksamkeit (und Geld) entziehen.

        Licht und Liebe Proton

      • Proton schrieb:

        sorry, was vergessen:

        und uns dem Leben zu wenden.

  2. Klar 5% sind schwer genug
    aber wenn man sich schaut, was ron paul in Amerika schafft…
    es gibt genügend aufrichtige personen die zusammen was bringen würden

  3. Die Beschlüsse sind keine Lügen. Die Lüge besteht darin, daß mit den Beschlüssen nichts gebessert ist. Man sollte sich auch nicht bei dem aufhalten, was andere tun sondern einen eigenen kokrten Forderungskatalog aufstellen:

    – Rückkehr zu D-Mark Austritt aus der EUOR-Gruppe/EWU/EWR
    – Kündigung aller finanziellen Engagements im Blick auf „Rettungsmaßnahmen“
    – Kündigung des Vertrtages von Lissabon
    – Entzug aller EU-Zugriffsrechte auf Geld, Recht und Personal aus Deutschland
    – Forderung nach Rücktritt der EU-Kommission
    – Auflösung des Europäischen Rates
    – Ausschließliches Organ der EWG: Das Europäische Parlament, das Expertengruppen
    für die Lösung einzelner Aufgaben einsetzt, den Fortganag kontrolliert udn auch eingreift, wenn die Umsetzung mangelhaft ist.

    Das „Programm“ muß so wasserdicht sein, daß Unterwanderung sofort auffliegt, wenn jemand dagegen verstößt und sich kontraproduktiv zur Umsetzung verhält – Ältesten/ Ehrenrat, gewählt von der Basis der Vereinigung des Aktionsbündnisses – verbindliche Mitgliedschft mit Geschäftsordnung und regelmäßigen Klausurtagtungen erforderlich – kein Rumdiskutieren nach Beliebigkeit… es muß Anzeigepflicht bestehen, wenn Unterwanderungsversuche unternommen werden.

    • Beschlüsse sind Beschlüsse. Das ist klar. Die Lügen sind, welche Erwartungen von den Regierungen mit den Beschlüssen verbunden werden bzw. als notwendige Folgen dargestellt werden. Das (!) sind die Lügen!
      Zum Thema „Programm“ siehe „Stuttgarter Manifest“. Da stehen in der Tat einige der genannten Punkte drin. Daraus geht indirekt auch hervor, dass wir den Optimismus zum „Europäischen Parlament“ nicht teilen. Dem Europäischen Parlament entspricht keine europäische Öffentlichkeit – also kann es niemals im Sinne echter Demokratie legitim sein (abgesehen davon, dass 140 Deutsche so viel zählen wie 1 Luxemburger im EP). Die Lösung aus unserer Sicht ist eine variable Menge europäischer Gemeinschaften, denen die Nationen in Abhängigkeit des Willens ihrer Völkrer bei- bzw. austreten können.

  4. Aber wo sollte sonst ein Nigel Farage seine Debattenreden loswerden? ; )
    Das Europäische Parlament besteht wenigstens aus Leuten, die irgend wann einmal als Kandidaten aufgestellt worden sind. Natürlich muß dieses Parlament demokratisch umfassend reformiert und legitimiert werden, daran gibt es keinen Zweifel, nur können wir uns nicht ganz von europäischen Prozeß abkoppeln, weil die BRD und damit auch Deutschland keine militärische Verteidigungsfähigkeit besitzt, es ist nicht ausgeschlossen, daß bei heftigen Demonstrationen unser Land zumindestens an den Brennpunkten von außen besetzt wird.

    • Nigel Farage will das Europäische Parlament auflösen…
      Und noch mal: Der Name „Europäisches Parlament“ ist Irreführung. Es ist kein Parlament und kann nie eines werden, da es nicht eingebettet ist in einen starken, einheitlich meinungsbildenden öffentlichen Diskussionsraum.
      Weiter: Was ist am Prozess der Kandidatenaufstellung demokratisch? Nichts, aber auch gar nichts. Das ist rein interner Parteiklüngel.
      Weiter: Eine variable Struktur europäischer Gemeinschaften vereint echte Demokratie UND ein gemeinsames Europa – aber nur genau soweit, die jedes Volk es will.
      Weiter: Militärische Verteidigungsfähigkeit? Entschuldigung, die einzige Sicherheitszusammenarbeit, die mir da unmittelbar einfällt, sind Bomben auf Lybien, hirnlose Kriege am Hindukusch und zuletzt französische Polizisten, die in Gorleben deutsche Demonstranten prügeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke